Hallo, Besucher der Thread wurde 28540 aufgerufen und enthält 242 Antworten

letzter Beitrag von jaigner ()

Wie wird die Morchelsaison 2023?

  • Lieber Harald,


    ich habe es auch lange nicht geschafft. Peter hat 3 Minuten gebraucht um es mir an 2,3 Eschen zu erklären.


    Sie sind irgendwie wie ein Vogelnest in der Krone. Die Äste ragen auch immer eher nach oben und es gibt keine massiven waagrechten Abzweigungen. Wen sie dann zu blühen beginnen ist es auch ganz typisch. Aber das tun sie meist erst nach den anderen Arten. Versuche auch die Triebe anzuschauen (schwarz). Dazu ist die Rinde weniger gefurcht als bei der Eiche und ich finde, sie hat öfters einen kleinen Rostton. Leider erkennt man sie auch daran, dass sie nach der Reihe alle absterben 😞


    Bin leider ein Baumlaie - hoffe, es hilft dir trotzdem.


    LG,

    Andi

  • Lieber Harald,

    das dürfte das Plasmodium eines Myxomyceten sein. Ich könnte mir Ceratiomyxa vorstellen. Sicher kann man das aber erst im reifen Zustand bestimmen.

    LG! Leo

    Ich gebe keine Verzehrsfreigaben! Meine Fotos dürfen von Benutzern oder Besuchern nur auf Anfrage benützt werden!

    Liebe Grüße Leo

  • Servus Harald,


    Dann würde sich eine erneute Nachschau hoffentlich schon lohnen....


    LG Roland

  • Liebe Morchelfans,

    Heute hielt ich trotz wenig Freizeit nochmals Ausschau nach Morchelbecherlingen, die sind leider etwas rar geblieben.

    Ein paar habe ich aber noch gefunden samt wenigen Morcheln, aber immerhin... ich freue mich über jedes einzelne Stück.


    Fotos:





    LG und schönen Sonntag

    Roland

  • Hallo Harald,

    Grüß Euch,


    Der Wald am Bach hat nach meinem Verständnis einiges an Eschen rumstehen (bzw. bereits liegen...)

    Täusche ich mich da, oder seht Ihr das auch so?

       

    auf dem Foto mit dem Fahrrad sind zumindest die beiden Bäume rechts vorne keine Eschen. Das vermag ich bei maximaler Bildvergrößerung anhand der Struktur der Borke zu erkennen. Die anderen Bäume auf deinen beiden Fotos erscheinen mir in zu großer Distanz und sind für mich daher nicht genau erkennbar. Von der Rindenstruktur her ähneln meines Erachtens am ehesten Eichen, Ulmen und teilweise auch Pappeln der Esche.


    Abgesehen vom Blick zur Baumkrone ist das Erkennen von Eschen an der Borke wie bei vielen anderen Dingen hauptsächlich Übungssache. Vorteilhaft ist natürlich, wenn man sie von einem Kenner 2 - 3 mal gezeigt bekommt, um dadurch sein Auge richtig justieren zu können, damit man dann entsprechend auf Eschen fokussiert durchs Habitat schreiten kann, ohne ständig bis zur Genickstarre nach oben zu den Baumkronen schauen zu müssen.


    Allerdings ist es auch so, dass sich die Struktur der Borke bei einigen Baumarten im Laufe der Zeit mit dem älter werden der Bäume verändert. Daher sehen z.B. junge Eschen oder Pappeln rindenmäßig oft ganz anders aus als deren alte Genossen. Dies erschwert zwar einerseits das Erkennen unterschiedlicher Baumarten an der Borke noch ein bißchen mehr, andererseits lassen sich aber auch diese Unterschiede durch häufigere, aufmerksame Waldgänge mit entsprechender Strebsamkeit und Lernwiligkeit im Laufe der Zeit einprägen und festigen.


    Im Vorteil sind natürliche jene, die bei ihren Waldgängen einen Sachkundigen zur Seite haben, der sie vor Ort in die Baumkunde einzuführen vermag.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.

  • Hallo Roland,


    vielen Dank, ich glaube auch, dass es in den nächsten Tagen passt.

    Gestern war auf drei meiner Stellen (die normalerweise gut sind) gar nichts und erst die vierte

    Stelle war fündig. Ich glaube es war bisher zu kalt, aber für die nächste Zeit schaut es ganz gut

    aus.


    Liebe Grüße

    Bartel

  • Hallo zusammen,

    ein paar konnten wir heute auch finden. Hatten leider nur wenig Zeit, da wär' mehr drin gewesen. Zum Glück ist nicht alles überflutet worden. ;)


    LG Rudi

    Sehr schön. Werden die alle unter Speisemorcheln zusammengefasst oder wird da noch unterschieden?

    Leider hat sich bei mir heuer noch keine Blicken lassen. Kiloweise Morchelbecherlinge, dass ich sie gar nicht mehr alle mitnehme aber Morcheln leider (noch) fehlanzeige außer ein paar Käppchenmorcheln... Hoffentlich nächste Woche.

  • Zur Systematik gibts verschiedene Ansichten.


    Die rote Liste zB kennt nur Speise-, Spitz und Käppchenmorchel, viele Bücher ebenfalls.


    Dann gibts die klassische Einteilung nach Morphologie, wie in alten Arbeiten und zB bei 123pilze.de, laut der hätten wir hier auf dem Bild die „Gelbe Morchel“ oder „Maimorchel“ (die große), die „Braune Morchel“ oder „Rundmorchel“ und die „Graue Speisemorchel“. 😅


    Laut neuen genetischen Arbeiten ist es aber wohl alles wieder anders.


    Laut denen gehören wohl die Spitz- und Käppchenmorcheln zu einer Klade und die Speisemorcheln zur zweiten Klade - mehrere Arten gibts aber auf jeden Fall da drin!


    LG

  • Hallo zusammen,

    ich hab heute ein paar Morchelbecherlinge aus höheren Lagen eingesammelt aber sonst ist in meinen Jagdgebieten Land unter.

    Teilweise sogar gesperrt und nicht begehbar. Wenn nicht mehr viel von oben nachkommt zieht sich das Wasser zwar relativ schnell zurück aber von früheren Überflutungen und Hochwässern weiß ich, dass der Boden danach richtig verschlämmt ist und wenn es dann trocken wird, wird die Oberfläche hart wie Beton. Das war dann wohl für die Morcheln 😭


    Das ist ein Erdbeerfeld im Nachbarort


    Es gibt aber auch Erfreuliches. Im "neuen" Teich auf der Wiese ist schon ein Stockentenpärchen eingezogen.



    Die heutige Ernte


    LG Lisi

  • Liebe Leute,


    Heute erste Nachschau im Auwald am östlichen Rand Wiens.. Fehlanzeige.. Nicht mal Morchelbecherlinge. Die Gegend war aber auch die trockenste in ganz Österreich.


    Jetzt ist alles wunderbar nass, vielleicht war es jetzt noch zu kalt und der Regen ist ja noch nicht lange her. Werde nächste Woche nochmal checken kommen.


    LG,

    Andi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!