Beiträge von Liesi

    Hallo Harald,


    danke für den Tipp mit der geschnitzten Schneid :) - an den Ast hab ich selbst auch schon gedacht, aber die Dinger sitzen oft ganz schön fest.


    😅Und ich bin auch eine, die ab Spätsommer wild fuchtelnd zwischen den Bäumen mit einem Stock zur Spinnenabwehr herumläuft. Das ist für mich neben den Zecken echt der größte Spaßverderber beim Schwammerlsuchen.

    VLG Lisi

    Hallo zusammen,

    der Schneee ist weg, die Temperaturen leicht im Plus ......... Zeit, um den Austernbaum aufzusuchen. Die Schönsten wie fast immer unerreichbar, aber waren trotzdem ein paar fürs Mittagessen greifbar.

    Was mich allerdings etwas traurig macht. 2 Forsttrucks samt Waldrbeitern standen in unmittelbarer Nähe und ein paar Bäume lagen schon am Boden. Ich hoffe, dass die Rotbuche alte noch ein wenig stehen bleiben darf und uns mit Austern versorgt .


    VLG und ein schönes 3. Adventwochenende wünscht euch

    Lisi

    Liebe Lisi.Herzlichen Dank sehr schöne Fotos.Und ich denke ich weiß jetzt auch wie du Aussiehst.Da schreibst es sich leichter. Liebe Grüße Eva. :top:

    Hallo Eva,

    ja das ist das Gesicht zum Namen 😉 Normalerweise hinter der Kamera, aber es gibt auch Ausnahmen.

    VLG Lisi

    Liebe Eva,

    wir waren am ersten Adventwochende im tief verschneiten Salzburg und letzten Samstag war ich in deiner Heimatstadt eigentlich auf Kulturbesuch, aber der Weihnachtsmarkt wurde natürlich auch besucht.

    VLG Lisi

    Hallo zusammen,

    habe am Wochenende in einem älteren Kochbuch ein spannendes Rezept mit Herbsttrompeten gefunden und frag mich grad ob "nur blanchiert" eigentlich ausreichend gegart für den Verzehr ist.

    LG Lisi

    Liebe Eva,

    nachdem es mit den Schwammerln heuer nicht recht klappen wollte widme ich mich ebenfalls schon meinem 2. Hobby


    Schade, dass du so weit weg wohnst- sonst könntest gern ein wenig verkosten


    LG Lisi

    Hallo Roland,

    ich kann deine Gedanken gut verstehen.... die Morcheln sind im Hochwasser ersoffen bzw erfroren - der erste Pilzschwung hat in meinen Sammelgebieten komplett ausgelassen. Drum hatte ich ebenfalls eine hohe Erwartungshaltung an den Herbst, die aber zusehends schwindet. Der Wald ist so leer, da ist nix ungenießbares, nix giftiges rein gar nix. Die sonst so verlässlichen Parasole zum Schulbeginn - Fehlanzeige....


    Ich bin echt schon schwer unterfunghiziert!!!


    Aber natürlich lebt trotzdem die Hoffnung. Die letzten paar Tage in Summe fast 50l Regen und jetzt ein paar ware Tagerl in Aussicht. Dann muss es doch klappen.

    VLG Lisi

    Hallo Harald,


    also ein schwaches Zeckenjahr kann ich nicht bestätigen. Junior und ich haben seit Februar! (frühester Sauger ever) regelmäßig die übliche Menge und letzte Woche hatte sogar mein seit Jahren zeckenfreier Mann einen. Oder er ist genießbar geworden 🤣🤣🤣🤭??


    LG Lisi

    Servus Roland,

    ich hab das heute früh im Radio gehört und dachte ich hab mich verhört mit den 125l (25 wären realistisch für meine Ohren gewesen). Unglaublich. Bei uns hats nicht mal für einen gereicht es hat nur getröpfelt. Unter den Bäumen ist es trocken geblieben, aber in dem Fall ist mir das auch lieber als dieser Guss.


    Ich hab heute einen Schwefelporling gesichtet, aber selbst der war vertrocknet. Also pilzmäßig kann ich mich bei NIX anschließen.


    Aber sie Pfingstrosen blühen dafür wunderschön :)

    Liebe Eva,

    ich möcht mich auch bei den verspäteten Gratulanten noch einreihen und wünsche dir alles Gute zum Geburtstag und vor allem Gesundheit und Energie fürs Waldviertel 🍀

    LG Lisi

    Hallo zusammen,

    Bei Rudis Bildern kommen schon ein bissl Neidgefühle auf. Ich war am Wochenende auch unterwegs aber in meinen Gebieten steht teilweise immer noch das Wasser bzw ist es so verschlämmt dass nix zu finden ist. Ein paar Riesenbecherlinge hab ich aber entdeckt und eine Handvoll Morcheln.

    Wird heuer vermutlich eine schwache Saison, weil um neue Plätze zu suchen fehlt mir die Zeit und die Wassermengen haben auf den bewährten Plätzen ihre Spuren hinterlassen.


    Aber freu mich mit allen die schon reiche Ernte eingefahren haben 🤗 und hoffe auch dass Eva im Waldviertel noch was findet.


    VLG Lisi



    Hallo Georg,

    ich hab sie bisher auch immer nur bei (gesunden) Eschen gefunden. Heute wurde ich eines Besseren belehrt. Meine Mutter (eine Pilzkonsumentin, keine Sammlerin) hat mir am Nachmittag voller Stolz verkündet in ihrem Garten unter dem Fliederbusch wachsen Hasenöhrl (so sagen wir zu den Morchelbecherlingen). Ich gleich voller Sorge: iss die jaaa nicht und warte bis ich komme.

    Hab dann am Abend vorbeigeschaut und es sind tatsächlich Morchelbecherlinge. Es ist dort weit und breit keine Esche, in der Nähe des Gartens ein paar Apfelbäume in 70-100 m Entfernung Erlen und Ahorn in 500m Energieholz (Weide und Pappel).


    Bei deiner 2. Frage kann ich dir leider auch nicht weiter helfen.


    LG Lisi

    Hallo zusammen,

    ich hab heute ein paar Morchelbecherlinge aus höheren Lagen eingesammelt aber sonst ist in meinen Jagdgebieten Land unter.

    Teilweise sogar gesperrt und nicht begehbar. Wenn nicht mehr viel von oben nachkommt zieht sich das Wasser zwar relativ schnell zurück aber von früheren Überflutungen und Hochwässern weiß ich, dass der Boden danach richtig verschlämmt ist und wenn es dann trocken wird, wird die Oberfläche hart wie Beton. Das war dann wohl für die Morcheln 😭


    Das ist ein Erdbeerfeld im Nachbarort


    Es gibt aber auch Erfreuliches. Im "neuen" Teich auf der Wiese ist schon ein Stockentenpärchen eingezogen.



    Die heutige Ernte


    LG Lisi

    Der Himmel weint grad ein wenig und der Peter soll uns die nächsten Tage a paar Sonnenstrahlen und 2-stellige Temperaturen schicken und dann klappt das sicher bald mit den Morcherln.

    LG Lisi

    Zutiefst schockiert hab ich die Nachricht von Peters Tod gelesen und mir fehlen ganz ehrlich die Worte.

    Eine vertraute Stimme hier im Forum ist für immer verstummt. Seine fachlichen Beiträge und erheiternden Kommentare werden fehlen.

    Aufrichtiges Mitgefühl und viel Kraft seiner Familie.

    RiP Peter

    Hallo Roland,

    ich glaub ihr habt eindeutig den meisten Regen ☔ 🌧 abbekommen und daher auch soviele gekrönte Häupter. Trotzdem ehrlich verdient und Glückwunsch an die oberösterreichischen Könige und Prinzen.

    Aber wenn ich nix verpasst habe, dann sollte es ja noch ein Krönchen für die Käppchemmorchel geben 🤔 es besteht also noch Hoffnung 😉

    Hallo Jan,

    mit Glückwünschen zur Krönung wart ich noch bis das gestrenge Jurorenteam eine Entscheidung getroffen hat 😉, aber der Neid über die Morchelbecherlinge ist dir gewiss.


    Ich hab heute auch eine kurze Waldrunde gedreht aber erstens war es staubtrocken und zweitens extrem windig und da ist bei so mancher Esche Gefahr um Verzug. Von Morcheln keine Spur, nur eine einsame halb getrocknete Flatschmorchel. Wir sagen dazu Hasenöhrl 🐰🐇. Kennt die Bezeichnung sonst auch noch jemand?


    Und good News hoffentlich für alle: es regnet endlich 🌧🌧💧💧🌧🌧 ein paar 🍺🍺 sollten schon zusammenkommen


    LG Lisi