Hallo, Besucher der Thread wurde 154 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von carter ()

Schopftintlinge a`la creme

  • hallo liebe genießer...


    spargel mit schopftintling hollunder sauce und kräuterbutter kartoffel



    schopftintlinge bitte nur verarbeiten wenn sie noch reinweiß sind...

    einen beitrag zum haltbar machen findet ihr hier....


    Schopftintlinge haltbar machen...



    beginnen wir mit der beilage__ die dauert am längsten

    die kartoffel in 4 - 5 mm scheiben schneiden ___ aber nicht durchtrennen...

    einsalzen und mit öl bestreichen...

    bei 180°C je nach kartoffelgröße ca. 40 - 50 min


     


    bei grünen spargel nur die enden schälen..

    einen teil davon verwende ich für die sauce....


     


    für die sauce zwiebel mit den kartoffel stücken und spargel anrösten...

    mit etwas weißwein ablöschen__ sahne aufgießen __salz __ prise chilli

    und ca 2 El getrocknete hollunderblüten kurz ziehen lassen.... nicht fertig gaaren


     


     


    spargel kochen dauert ca. 10 min

    kochwasser salzen und ein kl. zucker....

    den spargel ins kochende wasser___ einmal aufkochen

    ausschalten und die restlichen 5 min ziehen lassen....



    die kartoffel sind fertig wenn sie fächern beginnen und leicht farbe annehmen...

    temperatur beim backrohr ausschalten... nicht die umluft....

    die einkerbung ist nur das die kräuterbutter nicht abrutschen kann...

    zurück ins backrohr und zerfließen lassen...

    anleitung für die kräuterbutter findet ihr hier...


    Kräuterecke



    in die vorbereitete sauce die tiefgefrorenen schopftintlinge hinein...

    mit spargelsud aufgießen....

    kurz aufkochen und etwas eindicken....


     


     



    jetzt kommt der beste teil davon :)

    nur noch genießen___


     



    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Hi Armin,


    ist das ein aktuelles Rezept? Wenn ja, ist es sehr erstaunlich. Schopftintlinge, Spargel und Holunderblüten, und dies im Winter, einfach genial.


    Danke und liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • Hi Armin,


    Danke, das klingt gut!

    Hollerblüten trocknen werde ich heuer auch probieren.

    (Beim Spargel warte ich noch, bis der lokal wächst. Letzten Samstag beim Hofer war der aus Peru.)


    Zum Holler Sammeln ein kleiner Hinweis in die Runde:

    Ich nehme mir dazu meistens vom Fallholz oder einem Strauch/Baum einen dürren Ast mit kleiner Astgabel als Hilfe dazu.

    Das vergrößert die Reichweite sehr relevant... :)


    LG, Harald

  • hallo jürgen...


    meine koch anleitungen sind wie immer __ up to date ;)

    an menge der sauce hab ich mich verschätzt...

    hab mir heute noch eine portion reis dazu gemacht...


     


    harald

    (Beim Spargel warte ich noch, bis der lokal wächst. Letzten Samstag beim Hofer war der aus Peru.)

    ich verwende in meiner küche meist eigenproduktion oder

    das meiner umliegenden landwirte...

    aus klimatischen gründen sind die heimischen produkte meist die letzteren in den verkaufs regalen..

    ich habe diese ausnahme mit mexikanischen spargel gemacht

    sodass ihr genügend zeit hab`t euch mit meinen küchen vorschlag anzufreunden...


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!