Hallo, Besucher der Thread wurde 938 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Leo Scheiber ()

Ascomycet auf Totem Holz

  • Liebes Forum,

    ich fand heute (1.12.2021) diesen Schlauchpilz an einem Stück Holz. Ich weis nicht um welche Holzart es sich handelt. Die Fruchtkörper sind von o,5-1,5mm groß. Ich meine es handelt sich um das Zitronengelbe Holzbecherchen.

    Was meint ihr? Ich bitte sehr um Hilfe und freue mich über ein Kommentar!

    Ich gebe keine Verzehrsfreigaben! Meine Fotos dürfen von Benutzern oder Besuchern nur auf Anfrage benütz werden!

    Liebe Grüße Leo

  • Hallo Leo


    Also die Sporen schauen aus wie die Beschreibung klingt:


    Die länglich-elliptischen und schwach gebogenen Sporen messen 8–13 µm × 3–4 µm. Sie sind glatt, hyalin und bei Reife oft eingeschnürt septiert. Sie enthalten meist kleine Öltröpfchen an jedem Ende der Spore. Die zylindrisch-keuligen Schläuche (Asci) messen 80–140 × 5–6 µm. Die fädigen Paraphysen haben eine gelbe Granulierung und sind an der Spitze leicht verdickt.


    Aber ohne Maße und Holzart .......

    Hast du Standort Fotos auch?


    Lg Martina

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Die Ascis messen durchschnittlich 61,2 µm x 6,9µm bei mir.

    Die Sporen sind durchschnittlich 10,06µm lang und 3,73µm breit.

    Die Paraphysen sind vorne verdickt und hinten zugespitzt.

    Ich vermute Eichenholz.

    Und hier noch Fotos vom Standort:

    Ich gebe keine Verzehrsfreigaben! Meine Fotos dürfen von Benutzern oder Besuchern nur auf Anfrage benütz werden!

    Liebe Grüße Leo

  • Ich habe jetzt herausgefunden, dass es sich um Calycina citrina handelt. Erkannt an den Verharztem Zellgewebe. Die oben gezeigten Fruchtkörper sind noch nicht vollständig ausgebildet. Hier noch ein Foto eines reifen Exemplares:

    Liebe Grüße

    Ich gebe keine Verzehrsfreigaben! Meine Fotos dürfen von Benutzern oder Besuchern nur auf Anfrage benütz werden!

    Liebe Grüße Leo

  • Hallo,

    Heute (4.12.) hab ich am selben Standort, wie letztes Mal einen ähnlichen Pilz gefunden.

    Die Ascis messen durchschnittlich 49,08µm.

    Die Pharaphysen sind durchschnittlich 48,95µm lang.

    Die Sporen messen durchschnittlich 5,2µm.

    Ich würde die Art zu "Lachnum" einordnen? Was meint ihr?

    Liebe Grüße!

    Leo

    Ich gebe keine Verzehrsfreigaben! Meine Fotos dürfen von Benutzern oder Besuchern nur auf Anfrage benütz werden!

    Liebe Grüße Leo

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!