Beiträge von Peppi50+

    Servus Rudi,

    Servus Sepp,


    herzlichen Dank für eure Hilfe:thumbup:.

    Den Eichenfilzröhrling (Hortiboletus engelii) hatte ich zwar auch im Visier, war mir aber zu unsicher, hatte ich zuvor noch nie.

    Damit kommen wir der 150 am Anninger wieder ein Pilzchen näher.


    LG.

    Josef

    Hallo zusammen,


    gefunden am 1.8. im Eichenmischwald am Anninger.

    Hab mir die Bilder schon sehr oft angesehen, aber die zündende Idee ist bis jetzt ausgeblieben.


    Für Eure Hilfe besten Dank im Voraus,


    LG.

    Josef

    Hallo Pilzz,


    auch von mir ein herzliches Willkommen.


    So nach Bildervergleich hätte mir auch Blauweißer Grünspan-Träuschling (Stropharia pseudocyanea) gefallen, oder spicht da was koplett dagegen?

    Bitte um Info, Danke.


    LG.

    Josef

    Hallo zusammen,


    war sehr schön euch alle zu sehen, ein wenig zu plaudern und mit Anna und Dominik zwei nette Mitglieder persönlich kennen zu lernen.

    Bei einer zukünftigen gemeinsamen Pilztour bin ich gerne dabei.


    Fotos hab ich diesmal nur wenige.

    Noch drei mit Stiel und Hut:


    Kupferroter Gelbfuß


    Faltentintling


    Da hab ich jetzt keinen Namen, leider zu wenig aufgepasst.


    LG.

    Josef

    GriasDi Werner,


    herzlichen Dank für Deinen Input.


    hab den Geruch des Risspilzes nicht mehr abrufbar, der Fund war vor einer Woche und da haben wir an einigen Pilzen gerochen. Die geruchsintensiven Cortinarien haben da alles andere verdrängt. Bei 123 steht bei I. erubescens Frühling bis Spätherbst. Hab mir inzwischen die Funddaten in der österreichischen Pilzdatenbank angesehen: kein Fund später als August bei 153 Einträgen. Lasse die Nr. 145 mal für "Risspilze spec." im Rennen.


    Den Röhrenpilz habe ich heute mitgenommen. Hoffe der Zustand erlaubt am Sonntag noch eine Beurteilung, da bin ich bei einer Pilzwanderung welche von Frau Greilhuber geleitet wird.


    LG.

    Josef

    Hallo zusammen,


    langsam geht es weiter, aber noch gibt es Neues zu entdecken.


    Nr. 145: Ziegelroter Risspilz, Inosperma erubescens

    Da bin ich allerdings etwas unsicher, hatte den zuvor noch nie.


    Nr. 146: Lavendelfarbener Rötelritterling, Lepista glaucocana



    Nr. 147: Rostroter Lärchen-Röhrling, Suillus tridentinus



    Nr. 148: Austernseitling, Pleurotus ostreatus


    Die 150 sind damit in Griffweite, aber es ist richtige Arbeit geworden. So manches andere Sammelgebiet wurde heuer etwas vernachlässigt.


    LG.

    Josef

    Hallo Karl,


    in der richtigen Gattung bist Du sicher unterwegs. Die genaue Art kann ich leider nicht sagen.

    Da werden sich hoffentlich noch die Spezialisten melden.


    LG.

    Josef

    Hallo,


    hab mir die Pilzchen in den Wäldern Griechenlands auch gerade reingezogen, ein guter Grund die Verhandlungen betreffend Altersteilzeit zu intensivieren.

    Melde mal mein Interesse für die Fahrgemeinschaft im nächsten Herbst an.


    LG.

    Josef

    Hallo zusammen,


    noch vier Funde aus der Trockenzeit (letztes Wochenende)


    Nr. 139: Geflecktblättriger Purpurschneckling, Hygrophorus russula


    Nr. 140: Tränender Saumpilz, Lacrymaria lacrymabunda


    Nr. 141: Sparriger Schüppling, Pholiota squarrosa


    Nr. 142: Hasenröhrling, Gyroporus castaneus

    Der hat mich schon sehr überrascht, dürfte sich auch bei Trockenheit wohl fühlen.


    Berichtigungen und Kommentare wie immer herzlich willkommen,


    LG.

    Josef

    Servus Csaba,


    eine sehr schöne Stäublingsgruppe hast da erwischt:top:.

    Die Rauhfußstelle im Auge behalten, eventuell wird es doch noch eine andere Art.


    LG.

    Josef

    Hallo zusammen,


    einige Pilzchen konnten wieder zugeordnet werden, mit frisch finden schaut es weniger gut aus.


    Nr. 130: Rotstieliger Büschel-Rübling, Gymnopus erythropus


    Nr. 131: Gelbverfärbender Schneckling, Hygrophorus discoxantus


    Nr. 132: Schöngelber Klumpfuß, Cortinarius splendens


    Danke an Frau Greilhuber


    Nr. 133: Lärchen-Reizker, Lactarius porninsis

    Auch hier herzlichen Dank an Frau IRMI


    Nr. 134: Stäublings-Schleimpilz, Reticuularia lycoperdon


    Nr. 135: Grauer Falten-Tintling (braunschuppige Varietät), Coprinopsis atramentaria var. romagnesiana

    Antwort Fr. Greilhuber im Pilzfinder: ja, das ist Romagnesiana, in welcher Rangstufe auch immer.


    Nr. 136: Ölbaumpilz, Omphalotus olearius

    Dieser Fund war doch tatsächlich von heute.


    Bitte um Eure Berichtigungen.


    LG.

    Josef