Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Herbsttrompeten 2020....
#1

Hallo zusammen, 
nach einem Totalausfall 2019, lassen sich heuer wieder mal Herbsttrompeten blicken.  Shy 

                   

LG Rudi
Zitieren
#2

Hallo Rudi,

nein, das sind keine sondern eindeutig Sommertrompeten Wink .

Gratulation zum Fund Daumen hoch . Ich liebe diese Teile aber bei mir kommen die meistens nur alle 6-7 Jahre aber dann mit aller Macht.

VG Jörg
Zitieren
#3

(02.08.2020, 15:55)rudigabi schrieb:  Hallo zusammen, 
nach einem Totalausfall 2019, lassen sich heuer wieder mal Herbsttrompeten blicken.  Shy 



LG Rudi

Hallo
Jetzt schon Herbsttrompeten? Habt ihr einen frühen Winter bestellt? Wink

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#4

Servus Rudi,

herzliche Gratulation Daumen hoch .
Die sind aber wirklich sehr früh dran, das bringst mich komplett aus dem Konzept.
Zuerst gilt es noch Satansröhrlinge & Co. zu finden.

LG.
Josef
Zitieren
#5

Hallo zusammen, 
Sommertrompeten im Sommer ist doch nix außergewöhnliches.  Big Grin
@Josef :
den Satansröhrling würden wir auch gerne mal finden. 

LG Rudi
Zitieren
#6

Servas Rudi,

ah wie weit sei ma den, mit den Adoptionspapieren, ha?

Schöner Frühfund, unter Laub & im Moos geht's los,  Daumen hoch


Miha hat in diesem Forum zwei Rezepte für Herbsttrompeten eingestellt, wäre bei Interesse hier nachlesbar. 


@ Servus Jörg,

die Sommertrompeten sind bei mir auch im Herbst lediglich Beifunde, die ich stehenlasse. Aber deiner Beobachtung kann ich zustimmen, wenn sie alle paar Jahre ein 'Mastjahr' haben ist der Wald voll damit.

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren
#7

Hallo Josef,

& Co würde ich auch gern einmal finden. Den Satan gibt es bei mir als einzigen der kalkliebenden Rotporer.

Hallo Peter,

wie kann man denn Trompeten einfach stehen lassen Huh . Du magst wohl kein Wild denn dazu passen die wie die berühmte "Faust aufs Auge". Da lass ich sogar den Rotwein in der Sauce weg. Der würde nur deren Supergeschmack verfälschen. Austernseitlinge hingegen kann man schon mal stehen lassen, die gibt es ja immer massenweise Tongue .

VG Jörg
Zitieren
#8

(02.08.2020, 19:19)Hannes2 schrieb:  Da lass ich sogar den Rotwein in der Sauce weg. Der würde nur deren Supergeschmack verfälschen.

Der Rotwein kommt dann in`s Glas ? ! Wink

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste