Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Attersee-Tour
#1

Liebe Pilzfreunde, 

heute war ich in der Nähe der äußeren Weißenbachs  beim Attersee unterwegs. Leider konnte ich nicht viel entdecken aber dann doch einige Röhrlinge Und ein paar andere Pilze die ich aber nicht sicher zuordnen konnte vielleicht könnt ihr mir helfen.  
Diesen halte ich für einen Netzstieligen Hexenröhrling? 

           

Könnte das ein schwarzblauender Röhrling sein? Von denen gab es recht viele, die Stiele waren auffallend dunkel. Beim aufschneiden wurde die Schnittstelle sofort dunkelblau
               

Lg Dominik
Zitieren
#2

Hallo Dominik !
 
Die Netzhexen schießen in meinem Sammelgebiet auch schon seit rund 2 Wochen zum Abwinken aus dem Boden.

Der 2. ist ein alter Netzstieliger Hexenröhrling, der kann auch mit so einem weinrötlichen Stiel mit kaum auffallender Netzzeichnung daher kommen.

Der 1. ist wahrscheinlich auch eine Netzhexe, könnte aber vielleicht auch ein Glattstieliger Hexenröhrling sein, der Stiel ist nicht gut zu beurteilen, weil er vom Angreifen großteils schon stark blau verfärbt ist und die Stielstruktur (Oberfläche) daher nicht mehr gut zu erkennen ist, im oberen Bereich scheint er glatt zu sein.

Ein schwarzblauender Röhrling (Cyanoboletus pulverulentus) ist da jedenfalls nicht dabei.

Gruß Sepp

Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Zitieren
#3

Danke Sepp für die Bestimmungshilfe! 

Netzhexen kenne ich bisher nur aus diesem Forum. In meinem normalen Sammelgebiet (Wienerwald) sind mir die bisher noch nie begegnet, kann aber auch sein dass ich sie bisher einfach nicht beachtet habe. Auf den Schwarzblauenden bin ich nur wegen dem dunklen Stiel gekommen weil ich sonst nichts passendes gefunden habe. 

LG 

Dominik
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste