Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die ersten Schopftintlinge
#1

Liebe Freunde,

heute habe ich Benni geschnappt, um mit ihm die Gassirunde in den (Nadel-)Wald zu verlegen. 

Ich hatte die leise Hoffnung, ein paar Pilze vor die Linse zu bekommen, da der Boden gut durchfeuchtet ist auf Grund der letzten Regenfälle.

Und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn ich v.a. Flockis im Visier hatte (da konnte ich keinen ausmachen).

3 Schopftintlinge, alt, mittel und jung standen da plötzlich neben dem Weg, an einem Ort, wo ich noch nie welche gefunden habe... interessant manchmal... Smile
So früh habe ich die erst ein einziges Mal vor vielen Jahren gesehen.
           

Und einen, den hatte ich schon mal und hab' (typischerweise) wieder den Namen vergessen, Holzbewohner:
   

Also, gar nicht schlecht für den ersten Rundgang heuer.

So darf's weitergehen....

LG
Roland
Zitieren
#2

Hallo Roland, 
ned schlecht die Schopfis, ab und zu finden wir sie auch schon im Frühjahr. Die ersten Flockis lassen sich bei uns immer im Buchenwald blicken. Dein vergessener sollte ein Dachpilz sein.
LG Rudi
Zitieren
#3

(13.05.2020, 18:06)rudigabi schrieb:  Hallo Roland, 
ned schlecht die Schopfis, ab und zu finden wir sie auch schon im Frühjahr. Die ersten Flockis lassen sich bei uns immer im Buchenwald blicken. Dein vergessener sollte ein Dachpilz sein.
LG Rudi

Hallo,

da staune ich auch, ich hab aber schon öfter von Frühlingsschopfintlingen gehört, leider noch nicht selbst gefunden.

Liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#4

Hallo Roland.
Ich finde die ziemlich regelmäßig beim ersten Morchelsuchen am Wegrand .Immer 2Stück nie mehr.
Liebe Grüße Eva.
Zitieren
#5

(13.05.2020, 18:06)rudigabi schrieb:  Hallo Roland, 
ned schlecht die Schopfis, ab und zu finden wir sie auch schon im Frühjahr. Die ersten Flockis lassen sich bei uns immer im Buchenwald blicken. Dein vergessener sollte ein Dachpilz sein.
LG Rudi
Lieber Rudi,

danke für die Bestimmung.
Buchenwald habe ich in meiner unmittelbaren Umgebung leider nicht.
Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Flockis in spätestens 14 Tagen auch bei mir im Nadelwald auftauchen.

LG
Roland
Zitieren
#6

(13.05.2020, 21:37)juergenhold schrieb:  
(13.05.2020, 18:06)rudigabi schrieb:  Hallo Roland, 
ned schlecht die Schopfis, ab und zu finden wir sie auch schon im Frühjahr. Die ersten Flockis lassen sich bei uns immer im Buchenwald blicken. Dein vergessener sollte ein Dachpilz sein.
LG Rudi

Hallo,

da staune ich auch, ich hab aber schon öfter von Frühlingsschopfintlingen gehört, leider noch nicht selbst gefunden.

Liebe Grüße Jürgen

Servus Jürgen,

es war eh ein absoluter Zufallsfund, vielleicht hast du auch mal Glück bei einem Spaziergang.
Gerade jetzt lohnt sich ein entspannender Waldbesuch als Ausgleich für den Corona-Wahnsinn.

LG
Roland
Zitieren
#7

(13.05.2020, 22:21)Oma Eva schrieb:  Hallo Roland.
Ich finde die ziemlich regelmäßig beim ersten Morchelsuchen am Wegrand .Immer 2Stück nie mehr.
Liebe Grüße Eva.
Hallo Eva,

gleichzeitig Morcheln und Schopfis ist auch interessant.

Ich hatte - das ist aber schon ca. 30 Jahre aus - einmal eine Begegnung im (Berg-)Wald, die ich nie vergessen werde.
Eine Spitzmorchel und ein Steinpilz fast nebeneinander. Leider exisitert darüber kein Beweis, da gab's noch keine Handyknipse...
Wenn ich das damals gewusst hätte, dass dies ziemlich sensationell ist, hätte ich wahrscheinlich einen Fotoapparat organisiert und wäre nochmals hingelaufen. Ich dachte mir halt nur, dass das komisch ist.

LG und alles Gute für die Suche nach den letzten Morcherl (ich denke du findest nochmals welche)

Roland
Zitieren
#8

Servas Roland,

"Frühlingsschopfis" finde ich auch regelmäßig im April/Mai, sogar direkt neben einer meiner Morchelstellen, so ungewöhnlich ist das also nicht wies aussieht.
Schöne Funde jedenfalls. Werde mich am Freitag noch mal in den Laubwald begeben in der Hoffnung auf Schlehenrötlinge bzw. Stockschwämmchen.

Fockies hatte ich um diese Zeit noch nie, die kommen an meinen Plätzen immer erst Ende Mai/Anfang April, aber wenn es so feucht bleibt und die Temperaturen wieder steigen könnte sich eventuell schon Ende nächster Woche was tun.
Ich werde dich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, sobald ich was finde.

Rehbraune Dachpilze sind mir übrigens auch letzte Woche einige begegnet.

lg
Jan
Zitieren
#9

(14.05.2020, 08:58)wepa schrieb:  
(13.05.2020, 22:21)Oma Eva schrieb:  Hallo Roland.
Ich finde die ziemlich regelmäßig beim ersten Morchelsuchen am Wegrand .Immer 2Stück nie mehr.
Liebe Grüße Eva.
Hallo Eva,

gleichzeitig Morcheln und Schopfis ist auch interessant.

Ich hatte - das ist aber schon ca. 30 Jahre aus - einmal eine Begegnung im (Berg-)Wald, die ich nie vergessen werde.
Eine Spitzmorchel und ein Steinpilz fast nebeneinander. Leider exisitert darüber kein Beweis, da gab's noch keine Handyknipse...
Wenn ich das damals gewusst hätte, dass dies ziemlich sensationell ist, hätte ich wahrscheinlich einen Fotoapparat organisiert und wäre nochmals hingelaufen. Ich dachte mir halt nur, dass das komisch ist.

LG und alles Gute für die Suche nach den letzten Morcherl (ich denke du findest nochmals welche)

Roland
Ja. Damals hatte man einen Fotoapparat der war so schwer das man ihm gar nicht mitnehmen wollte. Aber Pilze gabs früher viel mehr.Liebe Grüße Eva.
Arbeite nicht zu viel. Smile
Zitieren
#10

Servas Roland,

so früh schon Schopftintlinge auf der Bühne anzutreffen ist nicht alltäglich, Hut ab.

Voriges Jahr hab' ich die erstmals verkostet, in Butter gebraten. Den gesamten Fund, drei Exemplare. Alle haben auf eine Gabel gepasst, ein kurzer Genuss.

Wo ich garantiert genügend finde sind Autobahnrastplätze, vlg. Hundsitoiletten ...

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste