Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Maipilze (Calocybe gambosa)
#1

Hallo zusammen, 
Gestern Morcheln, heute ein paar Maipilze (einige kleine sind stehen geblieben), so kann es weitergehen.  Shy 

                       

LG Gabi und Rudi
Zitieren
#2

(06.05.2020, 15:42)rudigabi schrieb:  Hallo zusammen, 
Gestern Morcheln, heute ein paar Maipilze (einige kleine sind stehen geblieben), so kann es weitergehen.  Shy 



LG Gabi und Rudi
Hallo ihr Zwei.
Hab denn Eindruck die Maipilze sind etwas wurmig
Hoffe nicht alle.
Liebe Grüße aus dem Waldviertel Eva.
Zitieren
#3

Hallo Eva, 
gut gelandet im wunderschönen Waldviertel, das freut uns.  Rolleyes
Hat's bei dir oben auch mal geregnet?  Regen

LG Gabi und Rudi
Zitieren
#4

(06.05.2020, 17:05)rudigabi schrieb:  Hallo Eva, 
gut gelandet im wunderschönen Waldviertel, das freut uns.  Rolleyes
Hat's bei dir oben auch mal geregnet?  Regen

LG Gabi und Rudi
Keine Ahnung.
Der Garten ist strohtrocken.
Flieder hat mindestens 14 Tage Verspätung.
Hundemüde Liebe Grüße Eva.
Zitieren
#5

Hallo Rudi & Gabi,

gratuliere zu dem Fund, die Exemplare haben ja teilweise schon eine beachtliche Größe.
War heute auch kurz auf der Suche nach Maipilzen bzw. Schwefelporlingen, aber leider vergebens.

Seit Jahren suche ich jetzt schon nach dem Georgsritterling, doch alles was ich bisher finden konnte war ein einzelnes mickriges Exemplar. Seltsam, da sie ja in der Regel immer in großen Hexenringen auftreten.
Ich vermute denen gefällts bei uns nicht besonders. Habt ihr irgendwelche besonderen Habitate, an denen sie häufig erscheinen?

lg
Jan
Zitieren
#6

(06.05.2020, 20:14)dr_fungi schrieb:  Hallo Rudi & Gabi,

gratuliere zu dem Fund, die Exemplare haben ja teilweise schon eine beachtliche Größe.
War heute auch kurz auf der Suche nach Maipilzen bzw. Schwefelporlingen, aber leider vergebens.

Seit Jahren suche ich jetzt schon nach dem Georgsritterling, doch alles was ich bisher finden konnte war ein einzelnes mickriges Exemplar. Seltsam, da sie ja in der Regel immer in großen Hexenringen auftreten.
Ich vermute denen gefällts bei uns nicht besonders. Habt ihr irgendwelche besonderen Habitate, an denen sie häufig erscheinen?

lg
Jan

Servus Jan, 
am besten ist es den Waldrand entlang zu gehen und an grasigen(auch hohesGras)sonnigen Stellen nach ihm suchen.Ein Platzerl an dem wir immer besonders schöne Exemplare sichten befindet sich ausnahmsweise im Nadelwald am Jauerling.
Im Auwald suchen wir den Maipilz nicht. 
LG Rudi
Zitieren
#7

hallo jan...

rudi hat es bereits erwähnt__   an grasigen sonnigen stellen__
die meisten hexenringe finde ich an alten zwetschken kulturen ...
einen versuch ist es wert Wink

liebe grüße__    armin

_____________________________________________________________________

Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht  (John Muir)
Zitieren
#8

Alles klar, danke für den Tipp.

Falls ich dieses Jahr mehr Glück haben sollte, stelle ich meine Funde selbstverständlich hier ein.

lg
Jan
Zitieren
#9

Hallo ihr beiden!

Feine Sache, die Maipilze! Ich war heute auch kurz im Hauswald, keine Maipilze aber die ersten rauchblättrigen Schwefelköpfe kamen (aber nur ein paar) und bei den Stockschwämmchen war ich leider zu spät - die waren hinüber... Und bei unserer alten Zwetschge gibt's "nur" schlehenrötlinge. Morgen werd ich mein Glück nochmals probieren.

Liebe Grüße Bianca
Zitieren
#10

Hallo, Wer erklärt mir genau wo ich die Maipilze finden kann?

Liebe Grüße
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste