Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unbekannte Becherlinge...
#1

Hallo zusammen , 
diese Becherlinge sind uns heute in den Donau Auen über den Weg gelaufen. 
Sind meiner Meinung nach geruch und geschmacklos. 
Bitte um eure Hilfe. 

LG Rudi 

                           
Zitieren
#2

Hallo zusammen, 
hat hier wirklich niemand einen Tipp für mich?
Die Becherlinge standen bei Eschen und Pappeln. 

LG Rudi
Zitieren
#3

Hallo rudigabi!

Hab gerade unsere Pilzführer durchgeschaut... der Anemonenbecherling (Dumontinia tuberosa) ist mir aufgefallen. Der erscheint von März bis Mai als Parasit des Buschwindröschens. Ist jung allerdings tief becherförmig.
Wie hat die Unterseite ausgesehen?

Lg André
Zitieren
#4

Hallo André,
Anemonenbecherlinge sind es auf keinen Fall,trotzdem danke für deine Mühe. Die letzten zwei Fotos zeigen die Unterseite. 

Anemonenbecherlinge... 

   

LG Rudi
Zitieren
#5

Hallo Rudi,

die Exemplare sehen vom Habitus her eher wie eine Scheibenlorchelart aus. Vgl. z.B. die Schwarzweiße Scheibenlorchel (gyromitra melaleuca)

https://www.123pilzsuche.de/daten/detail...orchel.htm

lg
Jan
Zitieren
#6

Servus Jan, 
auch dir vielen Dank, aber Schwarzweiße Scheibenlorchel passt mir auch nicht. Wird wohl ein Rätsel bleiben.  Huh

LG Rudi
Zitieren
#7

(15.03.2020, 12:50)rudigabi schrieb:  Wird wohl ein Rätsel bleiben.  Huh

LG Rudi

Hallo Rudi
Vermutlich wird es ein Rätsel bleiben. Man könnte noch alte [b]Kastanienbraune Becherlinge, (Peziza badia)[/b] einwerfen, aber........

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#8

Hallo Uwe, 
danke fürs Schreiben!
Wird wohl ein Rätsel bleiben, der Kastanienbraune-Becherling passt auch nicht wirklich.

LG Rudi
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste