Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Angebrannter Rauchporling...?
#1

Hallo zusammen, 
vor ein paar Tagen im Auwald an Weiden entdeckt. 
Bitte um eure Meinungen. 

LG Rudi 

       
Zitieren
#2

GriasDi Rudi,

das schaut mir eher nach B. fumosa aus. Das zweite Bild zumindest.

An liabn Gruaß,
Werner
Zitieren
#3

Servus Werner, 
vielen Dank!
Dann handelt es sich beim zweiten Bild deiner Meinung nach um den Graugelben Rauchporling.
LG Rudi
Zitieren
#4

hallo rudi...

zur hilfestellung ein älterer fund der b. fumosa zeigt
https://www.pilzforum.at/showthread.php?...uchporling


liebe grüße____   armin

___________________________________________________________

wir fangen pilze   __________Wink
Zitieren
#5

Servus Armin, 
deinen Bericht über B. fumosa von 2012 hab ich gestern noch vor deiner Antwort aufgespürt, trotzdem danke für den Link.  Rolleyes
Das Vorkommen wird bei123 Pilze de als selten beschrieben..... 
LG Rudi
Zitieren
#6

GriasDi Rudi,

selten is relativ. Auf jeden Fall deutlich seltener als B. adusta. B.adusta hat halt auch ein viel größeres Wirtsspektrum. Der wächst praktisch fast an allen Laubhölzern und auch an Nadelhölzern, z.B an Fichte ist er nicht selten.
B. fumosa finde ich hauptsächlich an Weiden, die gerade im Sterben sind, oder an Stammwunden.

An liabn Gruaß,
Werner
Zitieren
#7

(01.12.2019, 18:34)rudigabi schrieb:  Hallo zusammen, 
vor ein paar Tagen im Auwald an Weiden entdeckt. 
Bitte um eure Meinungen. 

LG Rudi 

Hallo Rudi,

dein Fund wurde bereits als Bjerkandera fumosa bestimmt.

Deshalb nur ein Hinweis, wie man B. adusta und B. fumosa bereits im Feld eindeutig trennen/bestimmen kann.

Es genügt ein Querschnitt und die Bewertung der Hutfleisch-/ Porenfarbe:

B. adusta: Auffällig ist der starke Kontrast zwischen dem weißlichen Hutfleisch und der scharf abgegrenzten grau-schwärzlichen Porenfarbe.

B. fumosa: Das helle Hutfleisch und die ebenfalls hellen Poren werden durch eine dunkle Linie getrennt.

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#8

Hallo Gerd, 
vielen Dank für die Info!  Daumen hoch
LG Rudi
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste