Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Gemüsepfanne mit Huhn und Judasohren
#1

Hallo
Eine Gemüsepfanne mit kleinem asiatischem Einschlag.

Zutaten:
Etwas Huhn  (oder Schwein oder Rind, je nach persönlichem Geschmack)
Lauchzwiebeln (wenn nicht vorhanden, auch nur Zwiebeln)
Möhren
Paprikaschoten (gelb oder rot)
weitere passende Gemüsearten, nach persönlichem Geschmack
selbstgesammelte Judasohren, getrocknet
weitere Pilze, z.B. frische Champignons, Samtfußrüblinge, Klapperschwamm und .... (auch wieder nach persönlichem Geschmack)
Sojasauce

Zubereitung
Fleisch, Pilze und Gemüse in kleine Stückchen schneiden.
Die Judasohren in Wasser aufquellen lassen (20 bis 30 Minuten einplanen)
Dem Quellwasser Sojasoße und Salz zugeben
Aus dem Quellwasser wird nach dem Aufquellen eine Sauce erstellt, ein bischen Ingwer, Sojasauce, ein bischen Chillischote, etwas andicken. Man kann das nach persönlichem Geschmack machen.
Alle Zutaten in die Pfanne geben
   

Leicht brutzln lassen
Die Sauce hinzufügen. Je nach Zutaten kann das so aussehen
   

Oder so
   

Dazu passt Reis, Baguette oder noch besser ein Zwiebelbaguette.
Ein schönen Rotwein nicht vergessen!

Das Beste an diesem Rezept ist, man kann Zutaten hinzufügen oder weglassen. Alles nach persönlichem Geschmack und was man gerade im Hause hat!

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#2

(09.11.2019, 19:02)Uwe schrieb:  Hallo
Eine Gemüsepfanne mit kleinem asiatischem Einschlag.

Zutaten:
Etwas Huhn  (oder Schwein oder Rind, je nach persönlichem Geschmack)
Lauchzwiebeln (wenn nicht vorhanden, auch nur Zwiebeln)
Möhren
Paprikaschoten (gelb oder rot)
weitere passende Gemüsearten, nach persönlichem Geschmack
selbstgesammelte Judasohren, getrocknet
weitere Pilze, z.B. frische Champignons, Samtfußrüblinge, Klapperschwamm und .... (auch wieder nach persönlichem Geschmack)
Sojasauce

Zubereitung
Fleisch, Pilze und Gemüse in kleine Stückchen schneiden.
Die Judasohren in Wasser aufquellen lassen (20 bis 30 Minuten einplanen)
Dem Quellwasser Sojasoße und Salz zugeben
Aus dem Quellwasser wird nach dem Aufquellen eine Sauce erstellt, ein bischen Ingwer, Sojasauce, ein bischen Chillischote, etwas andicken. Man kann das nach persönlichem Geschmack machen.
Alle Zutaten in die Pfanne geben


Leicht brutzln lassen
Die Sauce hinzufügen. Je nach Zutaten kann das so aussehen


Oder so


Dazu passt Reis, Baguette oder noch besser ein Zwiebelbaguette.
Ein schönen Rotwein nicht vergessen!

Das Beste an diesem Rezept ist, man kann Zutaten hinzufügen oder weglassen. Alles nach persönlichem Geschmack und was man gerade im Hause hat!

Lieber Uwe.
Wundert mich das noch niemand geantwortet hat.Ich mag Rezepte wo man auch noch etwas åndern kann.Aber erst werde ich es original probieren.
Liebe Grűße Eva.
Zitieren
#3

hallo uwe...

sieht lecker aus Daumen hoch 
werde mir gleich noch welche ohren pflücken...

frage zu__ Klapperschwamm
züchtest oder findest du ihn ??
wie ist er geschmacklich??


frage zu__ etwas andicken
was verwendest du dafür ??


liebe grüße_______armin

___________________________________________________________

wir fangen pilze   __________Wink
Zitieren
#4

Hallo Carter

Klapperschwamm finde ich selber, leider nur extrem selten.
Soßenbinder aus dem Supermarkt, ich habe doch keine Ahnung vom Kochen!
Dafür habe ich schon Champignons aus dem Supermarkt genommen, gefrostete asiatische Gemüsemischung, Samtfußrüblinge. Die Zutaten müssen nur geschmacklich zusammen passen. Austernseitlinge schmecken mir nicht dazu.
Mit Sojasauce kann man großzügig umgehen, mit Ingwer sparsam.
Man kann auch eine süßsauer Sauce basteln, aber süßsauer mag ich persönlich nicht so gerne.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste