Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Mein kuriosester Fund der Saison, eine neue Art der Zweiender Steinpilz
#11

(04.11.2019, 22:22)viva2710 schrieb:  Das war mein kuriosester Fund von heuer. Natürlich wachsen Steinpilze oft seltsam zusammen, aber sowas ist mir noch nie untergekommen.

Ich habe ihn den Zweiender oder Zweihornpilz getauft, eine neue Art  Tongue 

Schönen Abend Christina

Hallo Christina,

bei deinem Fund handelt es sich um eine der häufigsten Fruchtkörper-Bildungsabweichungen (salopp  Missbildung), die man als Fruchtkörper-Verwachsung (Pseudofasciation) bezeichnet. So etwas hatten wir schon im "Gruselforum" https://www.pilzfotopage.de/Pilzforum/vi...m.php?f=34  gezeigt und ausgiebig diskutiert.

Voilà:
https://www.pilzfotopage.de/Pilzforum/viewtopic.php?f=34&t=6587&p=31358&hilit=Drei+Stockwerke#p27942

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#12

Hallo,

beide eingestellten Links funktionieren leider nicht, da geht's lang ...

http://pilzfotopage.de/Pilzforum/viewtop...34&t=6587[

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren
#13

[quote pid='33759' dateline='1573128215']
(07.11.2019, 19:08)Habicht schrieb:  Hallo,

beide eingestellten Links funktionieren leider nicht, da geht's lang ...

http://pilzfotopage.de/Pilzforum/viewtop...34&t=6587[

LG
Peter

[/quote]
Danke Peter,
habe die Links korrigiert.
Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#14

Hallo Gerd,

ich kenne natürlich Verwachsungen, aber eine derartige wo zwei kleine Steinis am Hut wie zwei Hörner abstehen und das noch halbwegs symetrisch hab ich noch nie gesehen. Also ist Sie für mich nicht häufig in genau dieser Form.

lg Christina
Zitieren
#15

(07.11.2019, 19:08)Habicht schrieb:  Hallo,

beide eingestellten Links funktionieren leider nicht, da geht's lang ...

http://pilzfotopage.de/Pilzforum/viewtop...34&t=6587[

LG
Peter

Danke Peter,

habe die Links korrigiert.

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#16

(09.11.2019, 22:23)viva2710 schrieb:  Hallo Gerd,

ich kenne natürlich Verwachsungen, aber eine derartige wo zwei kleine Steinis am Hut wie zwei Hörner abstehen und das noch halbwegs symetrisch hab ich noch nie gesehen. Also ist Sie für mich nicht häufig in genau dieser Form.

lg Christina

Hallo Christina,

"Stockwerkspilze" mit zwei Fruchtkörpern auf dem Hut hatten wir in "Gruselforum" bereits vorgestellt. Natürlich sind die seltener als nur ein Fruchtkörper auf dem Hut.
-------------------------------

Ich würfe mit deiner Erlaubnis deinen Fund

   

gerne im "Gruselforum" zeigen und diskutieren.

Frage: Kann es sein, dass ich in deinem Bild einen auf dem  Kopf liegenden Hut eingerahmt habe?

- Das würde deinen Fund noch interessanter machen, da wir eine derartige Konfiguration noch nicht gezeigt haben.

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#17

Hallo Gerd,

das Foto kannst du gerne zeigen. Ich glaube ich habe noch ein anderes. Ich schaue nach und lade es hoch wenn ich es noch am Handy habe. Also das " Bindeglied" zwischen dem "größeren" Steini und den zwei kleinen sah etwas aus wie ein Hut, aber nicht wirklich deutlich. Also man konnte es nicht eindeutig als Hut erkennen. Ich hab das Ding gedreht und gewendet und war echt nur fasziniert.
lg
Christina
Zitieren
#18

(10.11.2019, 19:06)viva2710 schrieb:  Hallo Gerd,

das Foto kannst du gerne zeigen. Ich glaube ich habe noch ein anderes. Ich schaue nach und lade es hoch wenn ich es  noch am Handy habe.  Also das " Bindeglied" zwischen dem "größeren" Steini und den zwei kleinen sah etwas aus wie ein Hut, aber nicht wirklich deutlich. Also man konnte es nicht eindeutig als Hut erkennen. Ich hab das Ding gedreht und gewendet und war echt nur fasziniert.
lg
Christina

Hallo Christina,

danke.

Wenn ich den Beistrag eingestellt setze ich hier einen Link.

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#19

Hallo Gerd,

Danke Dir. Also ich hab jetzt nachgeschaut, konnte mich nicht mehr genau erinnern. Ich hab noch ein zweites Foto gefunden, aus dieser Perspektive sieht man das " zweite Horn" also den zweiten Pilz nicht.  Aber es sieht aus,  dass das Bindeglied ein verkümmerter Stiel ist, wie ein Stumpf, also kleiner Steini, dann dieses Zwischending und dann relativ symetrisch nach oben die zwei kleineren. Siehe Foto

lg
Christina


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#20

(10.11.2019, 22:01)viva2710 schrieb:  Hallo Gerd,

Danke Dir. Also ich hab jetzt nachgeschaut, konnte mich nicht mehr genau erinnern. Ich hab noch ein zweites Foto gefunden, aus dieser Perspektive sieht man das " zweite Horn" also den zweiten Pilz nicht.  Aber es sieht aus,  dass das Bindeglied ein verkümmerter Stiel ist, wie ein Stumpf, also kleiner Steini, dann dieses Zwischending und dann relativ symetrisch nach oben die zwei kleineren. Siehe Foto

lg
Christina

Hallo Christina,

danke für diese schöne Dokumentation, häufig ist relativ und meint natürlich nur, häufig bei Abweichungen, aber Abweichungen per se sind schon selten.

Ich hab solche Variationen noch nie gesehen, gratuliere dir wirklich zum Fund und danke dir nocheinmal für die Bilder.

Liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste