Das beste Pilzerezeptbuch, entstanden durch Pilzforum.at
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Pinsel Schüpplinge...
#1

Hallo zusammen, 
sie sind immer wieder schön anzusehen...  Shy

Pinsel Schüpplinge... 

               

Schleimiger Buchenschüppling... 

   

Ziegelrote Schwefelköpfe... 

   

Unbekannte....?  Huh

       

Edel oder Lachsreizker....??  Huh

       

LG Rudi
Zitieren
#2

Hallo Rudi
Den Stubbenpilz vergleiche mal mit dem Wässrigen Mürbling, auch Weißstieliges Stockschwämmchen genannt.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#3

Hallo Uwe, 
vielen Dank, das sollte passen!  Daumen hoch
Vielleicht auch noch ein Tipp zum Reizker?
LG Rudi
Zitieren
#4

(06.10.2019, 15:45)rudigabi schrieb:  Schleimiger Buchenschüppling...

Die hören dann auf den Namen Pholiota adiposa.

Wo sind denn deine Reizker gewachsen, Kiefer oder Tanne?

Grüße
Harald

Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!
Zitieren
#5

(06.10.2019, 18:27)rudigabi schrieb:  Hallo Uwe, 
 
Vielleicht auch noch ein Tipp zum Reizker?
LG Rudi

Hallo Rudi
Ich kenne persönlich nur Fichten und Kiefernreizker. Der Lachsreizker soll wohl bei Weißtannen wachsen.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#6

(06.10.2019, 18:43)zuehli schrieb:  
(06.10.2019, 15:45)rudigabi schrieb:  Schleimiger Buchenschüppling...

Die hören dann auf den Namen Pholiota adiposa.

Wo sind denn deine Reizker gewachsen, Kiefer oder Tanne?

Grüße
Harald

Hallo Harald, 
dort standen Kiefern u. Fichten. Kann aber Weißtannen nicht ausschließen. 
LG Rudi
Zitieren
#7

Servus Rudi,

zu den Reizkern kann ich leider nix beitragen.
Es sind aber wieder feine Bilder dabei, der Pinselschüppling ist ein echt cooler Pilz, den habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Danke und

LG
Roland
Zitieren
#8

(06.10.2019, 15:45)rudigabi schrieb:  Hallo zusammen, 

Edel oder Lachsreizker....??  Huh



LG Rudi

Hallo Rudi,

ich tendiere zu "Lachs-Reizker" (Lactarius salmonicolor), da der "Edelreizker" (Lactarius deliciosus)  meist einen deutlich stärker gezonten Hut hat und auch die Hutfarbe etwas mehr Braunton hat.

Stellt sich jetzt die Frage, ob der Boden sauer, neutral oder kalkhaltig war???

Versuch das nächste Mal eine Bestimmung mit meinen Reizker-Notizen. (Anhang)

Grüße Gerd


Angehängte Dateien
.pdf NotizenReizker.pdf Größe: 11,99 KB  Downloads: 61

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#9

Hallo Gerd, 

vielen Dank für den Anhang! Daumen hoch
Mein Favorit ist ebenfalls der Lachsreizker. War noch mal am Fundort, Weißtannen sind vorhanden. Über die Bodenbeschaffenheit kann ich nix genaues sagen. Am Jauerling (südl. Waldviertel) ist alles möglich. 
LG Rudi
Zitieren
#10

Hallo Rudi.
Ich freu mich immer wieder wen ich deine Fortschritte an Wissen beobachte.Musst sehr fleißig lernen um so schnell weiter zu kommen. Bevor du mir rot wirst aus Verlegenheit oder Wut bin ich lieber wieder nur Beobachter. Big Grin
Liebe Grüße Eva.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste