Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bestimmungshilfe
#1
essbar 

Haben diesen Pilz neben unserem Biomüllbehälter gefunden. Sieht aus wie ein Champignon riecht angenehm pilzig. Ist das vielleicht tatsächlich ein geniessbarer Champignon. 
Lg beauwalter                 
   
   
Zitieren
#2

Hallo,

ich weiß nur, dass dies eine schwierige Bestimmungsanfrage ist. Beim jungen Champignon bin ich bei dir, durch den Ring gibt es eine Möglichkeit, dass Experten etwas sagen können, aber ich kann nicht helfen.

Aber ich warte gespannt auf weitere Antworten, Erklärungen und Bestimmungen.

Liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#3

Hallo,

das ist kein Champi sondern vermutlich der Rosablättriger Egerlingsschirmling.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rosabl%C3%...schirmling

VG Jörg
Zitieren
#4

(12.09.2019, 22:31)Hannes2 schrieb:  Hallo,

das ist kein Champi sondern vermutlich der Rosablättriger Egerlingsschirmling.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rosabl%C3%...schirmling

VG Jörg

Könnte auch sein, Danke Hannes und lg Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#5

(12.09.2019, 22:31)Hannes2 schrieb:  Hallo,

das ist kein Champi sondern vermutlich der Rosablättriger Egerlingsschirmling.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rosabl%C3%...schirmling

VG Jörg
Hallo
Genau so ist es. Wenn man genau schaut, die Lamellen sind weiß, obwohl der Hut schon aufgeschirmt ist. Die Lamellen bleiben auch weiter weiß. Ganz alt kann dann ein rosa Schimmer auftreten. Die scheinbare beginnende Verfärbung der Lamellen ist nur durch den Schatten so geworden.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#6

Danke an alle, wart uns eine große Hilfe Daumen hoch .
Werden also doch lieber das gestern gefundene Prachtexemplar von einem Steini Hunger "dem Verzehr zuführen" und die zwar optisch schönen, jedoch minder Genießbaren entsorgen.
lg beauwalter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste