Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Funde von heute (für den Pilztag) ...
#1

Hallo,

... aber nächste Woche gehts erst richtig los im Wald. Warum? Weil es gestern und heute richtig ausgiebig geregnet hat.

Aber macht ja nix, ich musste ja heute Nachschau halten, wir brauchen ja für die morgige Pilzausstellung Pilze, und weil mein Sohn vom Jugendlager abzuholen war, dass zufällierweiße in Weiz stattfand, ich ja durch Anna(m) einige vielversprechende Stellen beim ARGE Pilzberater Semiar gezeigt bekommen habe, bin ich halt wieder in der Gegend Stenzengreith in den Wald gegeangen.

Der Wald ist der Wahnsinn, super schön, sicher passend, aber der Regen ist noch zu frisch, deshalb wird es erst nächste Woche wirklich los gehen.

Aber was ich gefunden und fotografiert habe, möchte ich euch zeigen. Noch der Hinweis zur morgigen Veranstaltung: https://www.pilzforum.at/showthread.php?tid=5053

1) Nördlicher Zinnoberschwamm (Pycnoporus cinnabarinus)
   

2) Wurzelnder Fälbling (Hebeloma radicosum)
   

3) Löwengelber Stielporling (Polyporus leptocephalus)
   

4) Grünblättriger Schwefelkopf (Hypholoma fasciculare)
   

5) Goldgelber Zitterling (Tremella mesenterica), rundherum ist scheinbar nur der Versuch des Baumes zu sehen, eine neue Borke aufzubauen.
   

6) Fliegenpilz (Amanita muscaria), wiederum als Baby
   

7) Fleischroter Speißetäubling (Russula vesca)
   

8) Falsches Eierschwammerl (Hygrophoropsis aurantiaca)
   

9) Eierschwammerl (Cantharellus cibarius)
   

Einige sehe ich morgen, freue mich,

liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#2

(07.09.2019, 21:47)juergenhold schrieb:  Hallo,

... aber nächste Woche gehts erst richtig los im Wald. Warum? Weil es gestern und heute richtig ausgiebig geregnet hat.

5) Goldgelber Zitterling (Tremella mesenterica), rundherum ist scheinbar nur der Versuch des Baumes zu sehen, eine neue Borke aufzubauen.

[img]https://www.pilzforum.at/attachment.php?aid=37173[/img]
Hallo Jürgen,


Bist du dir mit deiner Bestimmung sicher?

Denn es gibt immerhin 3 Arten, die sich verblüffend ähneln können:

(1) Auf Laubholz, meist berindete Äste:

(1a) "Tremella mesenterica" parasitiert "Pheniophora sp." (Zystidenrindenpilze)

(1b) Tremella aurantiaca (orangegelber Zitterling) parasitiert "Stereum hirsutum" (striegelicher Schichtpilz)

(2) Auf Nadelholz, oft Schnittstelle:

"Dacryomyces chrysospermus" (Riesen-Gallertträne)

Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste