Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Sind das schweinsohren
#1

Gefunden im Mischwald geruch schwer zu beschreiben riecht einfach nach pilz
   
Zitieren
#2

    Danke und LG
Zitieren
#3

Hallo Niklas, 
ja, das sind Schweinsohren, finden wir heuer häufig...
LG Rudi
       
Zitieren
#4

Servus Niklas,

viel geben die Aufnahmen nicht her, auf der ersten Aufnahme meine ich Stacheln zu erkennen.

   

Damit wäre dein Fund einer der terrestrischen Stachelpilze.

Schweinsohren haben Leisten wie Eierschwammerl, Herbsttrompeten ...

Den Pilz könntest du trocknen und in eine Dose geben, Duftstachelinge entwickeln ein intensives Maggi-Aroma. Näher lässt sich der Pilz nur über Fotos nicht bestimmen,

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren
#5

Servas Peter, 
du hast recht, viel geben die Fotos nicht her.... 
trotzdem sind es Schweinsohren.  Tongue
LG Rudi
Zitieren
#6

Hallo Peter !

Da ist nix mit Stacheln, Rudi hat recht, das sind astreine Schweinsohren und daran können auch die zugegebener Maßen nicht optimalen Fotos nichts ändern.

Was du da als Stacheln erkannt haben willst, sind Teile der Leisten. Schweinsohren gehören zu meinen absoluten Lieblingspilzen und davon hatte ich in meinem Leben schon hunderte Exemplare in der Hand. Das Aussehen des ganzen "Knubbels", also der an der Basis zusammengewachsenen Fruchtkörper und die Charakteristik des durchgeschnittenen Fruchtkörpers sind für mich trotz der suboptimalen Fotos absolut typisch und haben mich das Schweinsohr in der ersten Sekunde des Betrachtens zweifelsfrei erkennen lassen.

LG Sepp

Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Zitieren
#7

Wui,


mit diesem Ergebnis hab ich nicht gerechnet, obwohl Rudi & Gabi den Fund bereits vor meinem Beitrag als Schweinsohren bestätigt haben.

Mit meinen bisherigen Funden konnte ich die eingestellten Aufnahmen nicht in Einklang bringen,

   

   

   

   

   


Eigentlich lautet meine Devise ja dranbleiben an einem Fund, vom Säugling bis zur Ruine, bei diesem habe ich es nicht für erforderlich gehalten. Werde ich auch weiterhin nicht, dank euch weis ich jetzt, wie die im fortgeschrittenem Stadium aussehen.

Wieder was dazugelernt, thx.

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste