Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aktuelle Lage im OÖ. Flachland
#31

Liebe Freunde,

endlich regnet es auch bei uns im OÖ. Flachland. In der Nacht rund 13 Liter, jetzt am Vormittag leichter Regen; bei weitem nicht das, was gemeldet wurde, aber immerhin, wir freuen uns über jeden Tropfen.

Ein bisschen was tut sich im Wald, wenn auch die Suche sich als noch immer sehr schwierig gestaltet.
Hier ein paar Aufnahmen der letzten Tage:

Als Erstfund (zumindest meine Annahme) Pappel-Raufüße:
       

Flockis sind nach wie vor ein paar am Start:
       

Nochmals 2 Rotkappen, erst mein 3. Fund von ihnen in meiner Gegend (immer am selben Fleck....), leider ziemlich feucht
       

Selten tauchen bei uns Schönfußröhrlinge auf, jetzt kommen sie aber:
       

Steinis? Nur zwei Leichen....
       

Am Ehesten Karbolegerlinge, ich habe sie mir nicht näher angesehen:
   

Und die erste Stinkmorchel heuer:
   

Hainbuchenröhrling ist sofort wurmig heuer:
   

Also, ihr seht, ein wenig mehr tut sich schon, wenn sich auch die Mengen noch stark in Grenzen halten.

LG
Roland
Zitieren
#32

Hallo Roland.
Nah das wird ja schon fast. Da wir es nicht mehr lange dauern.Nach der Hitze stehn die schon in denn Startlőchern, hoffendlich noch nicht zu lange sonst sind die ersten wieder verwurmt. Aber dann....viel Erfolg wűnscht dirEva.
Zitieren
#33

Servus Roland,

schöne Fotos, bei uns im innviertel war letzte woche eigentlich ganz gut was zu finden.

Auch das Artenspektrum war schon sehr beachtlich - von Rotfüßen über Birkenpilze, Reizker, Täublinge sowie Parasole und Eierschwammerl gab es vor allem massenhaft Champignons, Glucken und Hexenröhrlinge zu finden.

Sogar einige Steinis waren dabei, allerdings wie schon vermutet zu 90% unbrauchbar.

Werde heute Abend noch einige Bilder der FUnde nachreichen.

lg
Jan
Zitieren
#34

(02.09.2019, 12:38)Oma Eva schrieb:  Hallo Roland.
Nah das wird ja schon fast. Da wir es nicht mehr lange dauern.Nach der Hitze stehn die schon in denn Startlőchern, hoffendlich noch nicht zu lange sonst sind die ersten wieder verwurmt. Aber dann....viel Erfolg wűnscht dirEva.
Danke, liebe Eva.
Die Würmer sind heuer ja wirklich schneller als wir, sogar in den kleinen Pilzen sind sie schon drinnen.

LG
Roland
Zitieren
#35

(02.09.2019, 12:43)dr_fungi schrieb:  Servus Roland,

schöne Fotos, bei uns im innviertel war letzte woche eigentlich ganz gut was zu finden.

Auch das Artenspektrum war schon sehr beachtlich - von Rotfüßen über Birkenpilze, Reizker, Täublinge sowie Parasole und Eierschwammerl gab es vor allem massenhaft Champignons, Glucken und Hexenröhrlinge zu finden.

Sogar einige Steinis waren dabei, allerdings wie schon vermutet zu 90% unbrauchbar.

Werde heute Abend noch einige Bilder der FUnde nachreichen.

lg
Jan
Servus Jan,

da freue ich mich schon auf deine Bilder.
Parasol und Glucken sind heuer leider bei uns ziemlich ausgeblieben.

LG
Roland
Zitieren
#36

(02.09.2019, 13:06)wepa schrieb:  Servus Jan,

da freue ich mich schon auf deine Bilder.
Parasol und Glucken sind heuer leider bei uns ziemlich ausgeblieben.

LG
Roland

Parasole waren bei mir bis jetzt auch nicht besonders viele zu finden, gewachsen wären sie vorletzte Woche schon ganz ordentlich, allerdings ist mirda  leider jemand zuvor gekommen und hat sie alle abgeerntet - ein paar sind mir dann aber doch geblieben.

Hier die Bilder:

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   
Zitieren
#37

Hallo,

unglaubliche Funde, schöne Bilder.

Weißt du, dass Champignons reichern Schwermetalle an, quasi sind außer dem Zuchtchampignon alle aus der Pilzberatung geflogen ...

Bei uns gibts nur "fade" Eierschwammerln. Aber es wird schön langsam ...

   

Liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#38

(02.09.2019, 21:39)dr_fungi schrieb:  
(02.09.2019, 13:06)wepa schrieb:  Servus Jan,

da freue ich mich schon auf deine Bilder.
Parasol und Glucken sind heuer leider bei uns ziemlich ausgeblieben.

LG
Roland

Parasole waren bei mir bis jetzt auch nicht besonders viele zu finden, gewachsen wären sie vorletzte Woche schon ganz ordentlich, allerdings ist mirda  leider jemand zuvor gekommen und hat sie alle abgeerntet - ein paar sind mir dann aber doch geblieben.

Lieber Jan,

wunderschöne Pilze und ganz tolle Bilder, so schöne Aufnahmen.
Der Wollstielige Raufußröhrling war auch dabei.

Gratuliere zu den Funden, bei mir ist heute früh beim Waldspaziergang mit Benni absolute Ebbe gewesen, nur 2 junge Pappelraufüße habe ich am bekannten Platz entdeckt und einen einzigen kleinen Flocki.
Und eine Steinileiche (heuer finde ich die zu Hause nur wenn sie zu alt sind):

   

Wir müssen wieder mal abwarten...

LG und weiterhin so schöne Funde wünsche ich dir
Roland
Zitieren
#39

(03.09.2019, 09:33)juergenhold schrieb:  Hallo,

unglaubliche Funde, schöne Bilder.

Weißt du, dass Champignons reichern Schwermetalle an, quasi sind außer dem Zuchtchampignon alle aus der Pilzberatung geflogen ...

Bei uns gibts nur "fade" Eierschwammerln. Aber es wird schön langsam ...



Liebe Grüße Jürgen
Lieber Jürgen,

immerhin, Eierschwammerl sind nicht fade, ich wäre froh, wenn es sie bei mir zu Hause geben würde....
Habe aber gestern Abend noch welche in Hohentauern gefunden. Mehr darüber im "Steiermark-Bericht".

LG
Roland
Zitieren
#40

Hi, währe auch gerne bei der nächsten Pilzwanderung dabei. Wann ist die???
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste