Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aktuelle Lage im OÖ. Flachland
#1

Liebe Freunde,

habe vor, dass dieser Beitrag zum No-End-Thread wird.
Hier möchte ich von Funden aus dem OÖ. Flachland berichten, wäre super, wenn sich auch andere User daran beteiligen.

Wir hatten nach der ersten Hitzewelle vor ca. 11 Tagen den ersten starken Gewitterregen (mit über 20l/m² Niederschlag), aber alles nur sehr regional. Dann folgte eine Woche später nochmals Regen (ebenfalls mit ca. 20 Liter am m²). Den letzten Regen gab es dann vorigen Sonntag. Bei uns in Marchtrenk kam zwar nichts runter, aber rundum hat es teilweise noch ganz schön geschüttet.

Nun, nachdem vorher alles ausgetrocknet war, war Geduld gefragt, denn meistens zeigen sich die Pilze erst ca. 1,5 Wochen nach einem ergiebigen Regen (zumindest zeigen das meine Erfahrungen).
Ich war aber trotzdem schon letzten Sonntag im Wald, da habe ich einen "Unbekannten" auf Totholz gefunden (den habe ich noch nie gesehen):

Bild 1:
a)
   
b)
   
c)
   
d)
   

Eventuell kennt den jemand.

Sonst nur noch ein Pärchen Kremplinge:
Bild 2
a)
   
b)
   

Dass sich allerdings bald was tun könnte, zeigte mir mein Garten Anfang der Woche, die Tintlinge kamen raus:
Faltentintling:
Bild 3
   
Bild 4
   

Und noch ein anderer Tintling, den kenne ich nicht:
Bild 5
   
Bild 6
   
Bild 7

   


Daher ging's gestern ab in den Wald:
Vom Rad entdeckte ich dann schon mal einen Schirmling, leider blieb es bei diesem einzigen Exemplar (der wuchs an einem Standort, wo ich noch nie einen gefunden habe, in meinem "Parasolwald" war nix zu sehen):
Bild 8
   

Ein paar Meter weiter, schon wieder vom Rad aus gesehen, dann der prächtigste Fransige Wulstling, den ich je gesehen habe, der schaut nahezu perfekt aus.
Und noch ein Foto mit seinem Sohn, die Tochter stand dann noch dahinter (sieht man nicht):
Bild 9
   
Bild 10
   

Und nochmals vom Rad aus: Porlinge
Bild 11
   

Noch nie bei mir im Wald gesehen: Heidelbeeren! (Gestrüpp ist mir bekannt, aber bisher immer ohne Beeren)
Bild 12
   

Mit den Perlpilzen ist es vorerst vorbei, ein alter ist mir noch über den Weg gelaufen:
Bild 13
   

Es schien schon so, dass ich meine Funde nur rein vom Fahrrad aus machen konnte, da entdeckte ich schließlich IHN (unseren geliebten Saupilz): Den ersten Fichtensteinpilz des Jahres 2019, in beachtlicher Qualität (zu 98% wurmfrei), die Freude war natürlich groß:
Bild 14 und 15
       

Das wars dann auch schon. Wenige Funde, dafür umso schönere, war nicht unzufrieden. Smile 

Ich würde euch empfehlen, spätestens am Wochenende auf Suche zu gehen, denn die nächste Hitzewelle rollt heran, und die wird wahrscheinlich das zarte Aufkommen wieder im Keim ersticken.... Angry . Noch dazu ist eh jetzt schon der Waldboden ziemlich trocken.

Alles Gute für Eure Suche!

LG

Roland
Zitieren
#2

Servus Roland, 
Gratulation zum ersten Fichtensteinpilz des Jahres!  Steini
Der Fransige fehlt uns leider noch immer.  Confused
Wo findest du den?
LG Rudi
Zitieren
#3

Vergleiche deinen ersten Unbekannten mal mit dem Schwarzschneidigen Dachpilz=Pluteus nigrofloccosus. Erinnert mich jedenfalls daran.
VG
Thomas




Von mir gibt es keine Essensfreigaben. Sämtliche Darlegungen sind subjektiv und unverbindlich.











Keine Essensfreigabe. Sämtliche Bestimmungen etc. sind unverbindlich.
Zitieren
#4

Hallo Roland,

dein Unbekannter erinnert mich ein wenig an den hier.

Leider sind die Bilder sehr unscharf.

VG Jörg
Zitieren
#5

GriasDi Roland,
schön dass es endlich los geht.
Bei Deinem "Faltentintling" scheint es sich eher um einen Tintling aus der Sektion um den Glimmertintling zu handeln.
Und es würd mich schon sehr wundern, wenn es sich bei dem "Fransigen" nicht um einen Champignon handelt.
Hast Du den geerntet?
An liabn Gruaß,
Werner
Zitieren
#6

Liebe Pilzfreunde,
Danke für die Kommentare und hilfreichen Informationen.  
Werner: Nein, leider. Mir ist nur der Standort etwas komisch vorgekommen. Aufgrund des Habitus bin ich trotzdem vom Fransigen ausgegangen. Habe ihm jedoch nicht geerntet und nicht einmal unters Rockerl geschaut. Komme leider momentan auch nicht mehr zu dieser Stelle hin. Schade, wäre spannend gewesen.
LG Roland
Zitieren
#7

Hallo Roland!
Finde es super, dass du einen No-End-Thread für das oö. Flachland gestartet hast! Der hat wirklich gefehlt. (Und nicht: Der/Das hat gerade noch gefehlt... Tongue )
Schöne Funde hattest du! V.a. der Steinpilz ...

Werde morgen meine Funde der Woche hier eintragen.
LG Rainer
Zitieren
#8

Gratuliere Roland zum ersten Steini! Noch dazu an so an kerngsunden LG Vroni
Zitieren
#9

Hallo Roland.
Gratuliere zum ersten Steini.
Steht bei mir auch noch aus.
Liebe Grüße Eva.
Zitieren
#10

(19.07.2019, 08:57)rudigabi schrieb:  Servus Roland, 
Gratulation zum ersten Fichtensteinpilz des Jahres!  Steini
Der Fransige fehlt uns leider noch immer.  Confused
Wo findest du den?
LG Rudi
Servus Rudi.
Normalerweise in der Au, also auf Kalk.
LG Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste