Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Erste Pilzpirsch im "Hauswald"
#1

Am Pfingstmontag waren wir zur ersten Kontrollpirsch in unserem Stammwald. Gefunden für die Küche insgesamt drei verwertbare Pilze zu zweit. Die dürftige Ausbeute: ein Parasol, ein Scheidenstreifling (Bild 2 - 4), ein Baby-Flocki

1)
[Bild: img_20190610_10133848jvm.jpg]

[Bild: img_20190610_110424vnjyi.jpg] [Bild: img_20190610_110433xsjvh.jpg]

4) derselbe Scheidenstreifling direkt am Fundort
[Bild: img_20190610_103509mxjqr.jpg]

5) alle drei zusammen
[Bild: img_20190610_1036231vkpr.jpg]

Fotografiert auch noch - allerdings nur das Handy dabei - eine gelbe Lohblüte, eine weiße Lohblüte (?), Blutmilchpilz und einen Fichtenporling mit einem eingewachsenen Lärchenzweig. 

6)
[Bild: img_20190610_104603nbkqi.jpg]
7)
[Bild: img_20190610_100628ljjvj.jpg]
8)
[Bild: img_20190610_101143bk44kfb.jpg]
9
[Bild: img_20190610_100906iqkwf.jpg]
10)
[Bild: img_20190610_10085560jpb.jpg]

Von den "Gelben" war nicht mal ein winzig kleines Exemplar zu finden, trotz ausgiebiger, tagelanger Regenfälle und den drauf folgenden warmen Tagen der letzten Woche.

lg Gaby
Zitieren
#2

Hallo Gaby,

danke für die tollen Fotos.
Immerhin besser als nix. Es will noch nicht so richtig, aber unsere Zeit wird schon noch kommen (allerdings bräuchten wir schon wieder dringend den Regen....).

Alles Gute für die kommende(n) Pirsch(en).

LG

Roland
Zitieren
#3

Mit dem Regen hast du recht. Bei diesen hohen Temperaturen trocknet's auch schnell wieder aus.
Gestern hatte es sogar zweimal einen ganz kurzen Regenschauer - ganz plötzlich, wie aus heiterem Himmel. Der Spuk war aber nach ein paar Minuten jedesmal vorüber. Trotzdem eine erfreuliche momentane Abkühlung.

lg Gaby
Zitieren
#4

Servus Gaby,

nur als Zusatzinfo, falls von Interesse: der Scheidenstreifling hört auf den Namen Amanita submembranacea ;-)

Liebe Grüße,
Christoph
Zitieren
#5

Hallo Gaby.
Gratulation zum Schwammerlstart.
Mehr wirds von selber.Etwas Geduld noch und du greifst ins Volle.
Liebe Grűße Eva.
Zitieren
#6

(13.06.2019, 18:00)Tricholomopsis schrieb:  Servus Gaby,

nur als Zusatzinfo, falls von Interesse: der Scheidenstreifling hört auf den Namen Amanita submembranacea ;-)

Liebe Grüße,
Christoph

Danke dir für deine Bestätigung Daumen hoch Smile
Nach dem Fund mit Fotos verglichen, war ich auch am ehesten bei dem von dir Genannten - wegen der grauen Scheide, der Natterung am Stil (war beim Anschnitt zu Hause hohl) u. der Hutfarbe. Standort mit Heidelbeerkraut rings um den Pilz, Fichten.

Danke für deinen Beitrag, Eva. Geduld hab' ich eigentlich eh. Ist ja auch erst Mitte Juni, der Mai war heuer kalt und Seehöhe hier ca. 800 m. Wir waren mal neugierig, ob sich schon ein bissel was tut im Wald. In ein, zwei Wochen wird's vielleicht schon anders ausschauen. Momentan ist's ordentlich heiß, ein paar ausgiebige Regenschauer - dann müsste es sprießen Smile

lg Gaby
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste