Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Welchen Pilz ich heuer finden will ...
#1

Hallo ,

auf meiner Wunschlische ganz oben steht bei mir:

Kleinsporiger Grünspanbecherling (Chlorociboria aeruginascens)

Und ihr? 

Liebe Grüße Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#2

...

und wie jedes Jahr ... wäre ein Erstfund für mich:

Bronze-Röhrling bzw. Schwarzhütiger Steinpilz (Boletus aereus)

lG Jürgen

"Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138
Zitieren
#3

(13.06.2019, 06:49)juergenhold schrieb:  Hallo ,

auf meiner Wunschlische ganz oben steht bei mir:

Kleinsporiger Grünspanbecherling (Chlorociboria aeruginascens)

Und ihr? 

Liebe Grüße Jürgen

Hallo Jürgen
Den Grünspanbecherling hatte ich lange ganz oben auf der Liste. Immer nur blaues Holz und keine Becherlinge. In Dänemark bin ich dann fündig geworden.
Jetzt steht ganz oben der Satansröhrling!
Donnerstag entdeckte ich ganz zufällig meinen ersten Schuppigen Sägeblättling.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#4

Hallo zusammen, 
den Kaiserling mal finden, dass wär suppa..... 
Der Leuchtende Prachtbecherling steht ebenfalls ganz oben auf der Wunschliste.
LG Rudi
Zitieren
#5

Hallo,

da gibt es noch viele Anwärter, aber die drei kommen mir sehr rasch in den Sinn:
° Wetter-Erdstern,
° Igel-Stachelbart,
° Tropfender Schillerporling.
Die Reihenfolge ist rein zufällig, die sind mir alle gleich lieb.

LG.
Josef
Zitieren
#6

Hallo Pilzfreunde,

der heutige Nachmittagsfund schaut sehr verdächtig nach einem meiner Wunschpilzchen aus.

Gefunden im Eichenwald:
   

Furchkörper wächst knapp über dem Boden und ist noch recht klein.
   

Die Fundstelle ist nicht weit vom mir entfernt, werde da noch einige mal vorbeischauen um die weitere Entwicklung zu beobachten.

So schaut er derzeit aus.
   
Tropfender Schillerporling, Pseudoinonotus dryadeus sollte das sein/werden, wie ich zumindest sehr hoffe.

Spricht da was dagegen?

LG.
Josef
Zitieren
#7

Hallo Jürgen,

mein nächstes Ziel ist es den Kurznetzigen Hexen-Röhrling (Suillellus mendax) zu finden und zwar den echten und nicht die meistens im Netz kursierenden Netzhexen denen dessen Namen gegeben wird nur weil sie kein komplettes Stielnetz aufweisen.

VG Jörg
Zitieren
#8

(Gestern, 00:42)Hannes2 schrieb:  Hallo Jürgen,

mein nächstes Ziel ist es den Kurznetzigen Hexen-Röhrling (Suillellus mendax) zu finden und zwar den echten und nicht die meistens im Netz kursierenden Netzhexen denen dessen Namen gegeben wird nur weil sie kein komplettes Stielnetz aufweisen.

VG Jörg

Hallo Jörg
Ja, der ECHTE fehlt mir auch in typischer Ausprägung. Aber man muß nehmen, was man findet. Letztes jahr hatte ich auf Rügen den Sensationsfund!
Unangemeldet stand der Unbekannte vor mir: Die falsche Rotkappe / Großsporiger Röhrling
https://ruegenpilze.de/Rohrlinge/Weitere...nroehrling
Jedenfalls wird alles angeschaut, was irgenwie anders aussieht ........ Big Grin

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#9

Hallo,

das Ziel, einen bestimmten Pilz zu finden, steck' ich mir erst gar nicht. Suche ich nach großen, übersehe ich die kleinen, fahnde ich nach den kleinen entgehen mir sogar Riesenschirmlinge,  Tongue



LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste