Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Regenspaziergang.....heute...
#1

Regen, Regen, Regen. Die vergangenen Wochen und vor allem die letzten Tage waren sehr feucht.

   

Wollte mal schauen was so da ist Smile 

Hier wohl ein Täubling. Wollte ihn zur näheren Bestimmung nicht  "ausrupfen"...

   
   

Carbolchampignon oder Champignon? Bin leider zur Ernte zu spät gekommen. Die Exemplare waren schon sehr hinüber.

   
   

Mal sehen was in den nächsten Tagen daraus wird?

   


Wenn jetzt die warmen Tage - wie angekündigt - folgen, dann dürfte der Juni interessant beginnen Smile 

Liebe Grüße aus dem Süden,

Gottfried

Meine Bauernregel: Ein Pilzliebhaber isst so lange Pilze bis er bricht Fliegenpilz
Zitieren
#2

Hallo Gottfried,
dein Täubling sieht mir sehr nach dem Fleischfarbenen Speisetäubling aus.
LG Rudi
Zitieren
#3

Hallo Gottfried,

deine Champignons sehen wegen der Lamellenfarbe eher wie Riesenträuschlinge aus.

VG Jörg
Zitieren
#4

Hallo
Da hat Jörg das schon richtig benannt. Wenn die Farbe im Original auch so aussieht wie im Bild, dann kann es nur der Gelbe Riesenträuschling sein.
Bei dem Täubling glaube ich nicht an einen Speisetäubling. Für so ein altes Exemplar ist der Hutrand nicht passend.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#5

Hallo,

ich halte den vermeintlichen Champignon auch eher für einen Träuschling, nicht nur wegen der Lamellenfarbe, sondern auch wegen der Wuchsweise derselben beim Stiel, die Lamellen sind am Stiel angewachsen (siehe Großaufnahme mit Nacktschnecke), Champignons haben freie Lamellen !

Und beim Täubling bin ich auch bei Uwe, ich sehe da auch keinen Fleischroten Speisetäubling.

LG Sepp

Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Zitieren
#6

Danke für die Berichtigung. Der Fundort der vermeintlichen Champignons war das Gelände des ehemaligen "Ackern's" in Villach. Ein Freiluft-Event im Sonnenblumenfeld. Der Boden wurde mit Hackschnitzel und Stroh befestigt. Das Milieu passt natürlich wunderbar zum Träuschling....

Ich bin ebenfalls nicht davon ausgegangen, dass der Täubling ein Speisetäubling ist. Bei letzterem reicht das Weiß der Lamellen ein Stückchen in die Hutoberfläche. Für einen Speitäubling ist er mir zu wenig rot. Ich habe leider keine Kostprobe genommen.

LG

Gottfried

Meine Bauernregel: Ein Pilzliebhaber isst so lange Pilze bis er bricht Fliegenpilz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste