Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Grauer Dachpilz?
#1

Hallo zusammen,
könnte es sich hier um den Grauen Dachpilz handeln?
Gefunden auf einem Buchenstumpf ,büschelig gewachsen.
Hutfarbe--blassgrau
Lamellen mit einem zarten Hauch rosa
Hutdurchm.der größeren FK um die 10cm.
Geruch unbedeutend
Geschmack mild
Bitte um eure Meinung.
LG Rudi

                       
Zitieren
#2

Hallo
Sieht schon nach einer Dachpilzart aus. Rötlinge fallen raus, weil die nicht so auf Holz wachsen.

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#3

Hallo Uwe, 
danke für deine Einschätzung.... 
bin auch der Meinung das es sich um Dachpilze handelt. 
LG Rudi
Zitieren
#4

Hallo Rudi !

Dachpilze sehe ich da auch und aufgrund des Aussehens würde ich den Seidigen Dachpilz (Pluteus petasatus) favorisieren. Es gibt aber noch manch anderen ähnlichen Kandidaten in der Gattung, zur genauen Bestimmung müsste das Mikro herhalten.

LG Sepp

Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Zitieren
#5

Hallo Sepp, 
auch dir vielen Dank für deine Einschätzung. 
Den "Seidigen" hatte ich auch schon im Visier.
LG Rudi
Zitieren
#6

Servus Rudi,

ich gebe auch noch meinen Senf ab ;-). Die Gattung ist klar, aber nicht wegen dem Vorkommen an Holz. Es gibt auch Rötlinge, die an Holz wachsen, die lignicol sind. Die sehr deutlich freien Lamellen sind aber hier ein Ausschlusskriterium für Rötlinge. Ein weiteres Gattungsmerkmal wäre die Sollbruchstelle zwischen Stielund Hutfleisch, die den Rötlingen auch fehlt.

Welche Dachpilz das hier aber ist, kann man m.E. rein makroskopisch nicht sagen. Es gibt zu viele Arten, die so hell sind oder sein können. Ohne Mikroskop kann man da leider nichts sagen. Gerade im Pluteus-cervinus-Formenkreis wurden einige Arten in den letzten Jahren neu beschrieben. Daruter auch helle - und es gibt braunhütige, die hell sein können (bis rein weiß).

Liebe Grüße,
Christoph
Zitieren
#7

Servas Christoph, 
bin für jeden "Senf" dankbar!
LG Rudi
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste