Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Waldviertelspaziergang
#1

Hallo Pilzkundige/-freunde! War gestern wandern im südlichen Waldviertel bei Ysperklamm, die gefundenen 2 Pilzarten habe ich fotografiert. Da es im Mai ja scheinbar nicht allzuviele Pilze gibt, stelle ich sie einfach ins Forum. Der zweite Pilzhut war von oben gesehen schleimig und gelb, die Seitenansicht des Pilzes ist am Foto 3 zu sehen. liebe Grüße Manu


Angehängte Dateien Bild(er)
           
Zitieren
#2

(26.05.2019, 17:32)manu72 schrieb:  Hallo Pilzkundige/-freunde! War gestern wandern im südlichen Waldviertel bei Ysperklamm, die gefundenen 2 Pilzarten habe ich fotografiert. Da es im Mai ja scheinbar nicht allzuviele Pilze gibt, stelle ich sie einfach ins Forum. Der zweite Pilzhut war von oben gesehen schleimig und gelb, die Seitenansicht des Pilzes ist am Foto 3 zu sehen. liebe Grüße Manu

Hallo Manu,

ich spekuliere und versuche deine Bilder zu deuten:

Bild 1: "Agrocybe praecox" (Voreilender Ackerling)

Bild 2: "Suillus grevillei" (Goldröhrling)

Bild 3: Ist m.E. nicht der Fruchtkörper von Bild 2 und zeigt eine völlig andere Art.


Grüße Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#3

Hallo Gerd,
vielen herzlichen Dank für dein interessantes Bestimmungsergebnis.
Doch es handelt sich um denselben Pilz, schade, dass ich ihn nicht aufgeschnitten habe.. Dass der Pilz am 2. und 3. Foto derselbe ist, weiß ich sicher, weil es nur ein solches Schwammerl gab. Ich war auch erstaunt, weil er rausgearbeitet anders aussah, als zuerst von oben..

Im Moment ist es für den Osten Österreichs total nass und ich sehe sogar bei mir im (erst vor einem Jahr angelegten) Garten 3 verschiedene Pilzarten, alle übrigens auf einem Rasen. Wen anders mag es stören, ich selber freue mich darüber. Der Garten wird organisch gedüngt.. und ich denke das ist auch der Grund für das Pilzwachstum. Habe auch den Champignonfund von letztens gleich übers Gemüsebeet verteilt, vl findet der Champignon ja bei mir ein Zuhause. ;-P

Am Großteil der Rasenfläche finden sich winzige kleine Fruchtkörper, die wie "Kunstdünger" aussehen, ich bin schonn gespannt, was aus diesen weißen Punkten wohl werden wird. Auch die grauen Pilze kommen auf größerer Fläche vor. Ich werde die kleinen weißen Punkte weiter beobachten. Es gibt sie ja massenhaft.

Ich freue mich schon darauf, welche Schwammerl da jetzt bei uns im Wald wachsen werden..

liebe Grüße aus Stockerau, Manu


Angehängte Dateien Bild(er)
                   
Zitieren
#4

https://www.pilzforum.at/showthread.php?...51#pid2051
(28.05.2019, 18:51)manu72 schrieb:  Hallo Gerd,
vielen herzlichen Dank für dein interessantes Bestimmungsergebnis.
Doch es handelt sich um denselben Pilz, schade, dass ich ihn nicht aufgeschnitten habe.. Dass der Pilz am 2. und 3. Foto derselbe ist, weiß ich sicher, weil es nur ein solches Schwammerl gab. Ich war auch erstaunt, weil er rausgearbeitet anders aussah, als zuerst von oben..

liebe Grüße aus Stockerau, Manu

Hallo Manu,

du überrascht mich, denn ich kann nicht nachvollziehen, dass es sich bei Bild zwei/drei um den gleichen Fruchtkörper handeln kann.

Warum: auf beiden Aufnahmen  erkenne ich (1) unterschiedliche Hutform, (2) extrem unterschiedliche Hutfarben, (3) unterschiedliche "Schleimigkeit" des Huts.

- Wenn du dir dennoch sicher bist, dann ziehe ich meinen Vorschlag "Goldröhrling" zurück. Denn Bild 3 zeigt definitiv nicht einmal ein "Boletales" (Röhrlingsartigen).

- Ich stelle noch folgendes fest: Ich habe (nach jetzt mehr als 40-jähriger Beschäftigung mit Pilzen) noch nie eine derartig drastische "Merkmalsveränderung" kurz nach der Fruchtkörperentnahme erlebt.  Angry Angry Angry
---------------------------

Naja, die gezeigten Bilder kann man eh nur spekulativ beurteilen, da sie nur wenige Merkmale zeigen.

- Mein Vorschlag: Versuch in Zukunft diesen Beitrag ( https://www.pilzforum.at/showthread.php?...51#pid2051  ) zu beachten.

Grüßen Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#5

https://www.pilzforum.at/attachment.php?aid=33451
(28.05.2019, 18:51)manu72 schrieb:  Hallo Gerd,

Im Moment ist es für den Osten Österreichs total nass und ich sehe sogar bei mir im (erst vor einem Jahr angelegten) Garten 3 verschiedene Pilzarten, alle übrigens auf einem Rasen. Wen anders mag es stören, ich selber freue mich darüber. Der Garten wird organisch gedüngt.. und ich denke das ist auch der Grund für das Pilzwachstum. Habe auch den Champignonfund von letztens gleich übers Gemüsebeet verteilt, vl findet der Champignon ja bei mir ein Zuhause. ;-P

Am Großteil der Rasenfläche finden sich winzige kleine Fruchtkörper, die wie "Kunstdünger" aussehen, ich bin schonn gespannt, was aus diesen weißen Punkten wohl werden wird. Auch die grauen Pilze kommen auf größerer Fläche vor. Ich werde die kleinen weißen Punkte weiter beobachten. Es gibt sie ja massenhaft.

liebe Grüße aus Stockerau, Manu


Hallo Manu,

zuerst: Ich finde es toll, dass du Pilzen in deinem Rasen eine Überlebenschance gibst.

- Bei den von dir jetzt gezeigten Pilzarten befürchte ich, dass die Resonanz die zu bestimmen eher gering sein wird. Das liegt auch hier daran, dass du (darauf habe ich dich in meinem letzten Beitrag hingewiesen)  leider nur "suboptimale Bilder" ohne ausreichende Bestimmungsmerkmale  und Zusatzinfos zeigst.

- Ich spekuliere nach meiner Fehleinschätzung (Goldröhrling !???) dennoch und hoffe auf diskussionswürdige Vorschläge:

[img]https://www.pilzforum.at/attachment.php?aid=33451[/img]

- "Psathyrella  sp." (Faserling). Doch, wenn die Lamellen ohne lilaton und nicht einheitlich gefärbt sondern gecheckt sind, dann kann ich mir auch noch einen "Düngerling" (Panaeolus sp.) vorstellen.


[img]https://www.pilzforum.at/attachment.php?aid=33453[/img]

-  "Coprinellus disseminatus" (gesäter Tintling), der allerdings mindestens zwei evtl. Doppelgänger hat.


 [img]https://www.pilzforum.at/attachment.php?aid=33455[/img]

- Und da muss ich leider passen. Bin gespannt, wie die sich weiter entwickeln.


Grüße Gerd
Zitieren
#6

Servus Manu,

Agrocybe praecox agg. wurde ja bereits bestimmt (das sind mindestens vier biologische Arten, die aktuell bzw. seit fast 20 Jahren nicht exakt bestimmbar sind, ohne zu züchten und zu kreuzen - zumal die weiteren Arten noch nicht beschrieben wurden).

Der Schleimer könnte - und das ist nur ein bisselr geraten - ein Riesenträuschling sein. Das Habitat Rindenmulchbeet passt, der dicke Stiel passt, die Hutfarbe kann hinkommen (der muss nicht rötlich braun sein) - und bei viel Regen und sehr jung kann der auch schleimen.

Deine vernässten Pilze im Garten können Heuschnittpilze sein (Heudüngerlinge),
die kleinen wie Gerd schon schrieb Gesäte Tintlinge

und Nr. 3 ist so unbestimmbar. Man sieht ja gar nichts außer dem Hut von oben. Es gibt soooo viele Pilzarten, da muss man deutlich mehr Informationen haben, um eine Bestimmung auch nur zu versuchen.

Liebe Grüße,
Christoph
Zitieren
#7

Hallo Gerd,
Danke für deine Links und Bestimmungsversuche. Tut mir leid, ..ich werde mich bemühen, passendere Beschreibungen und Fotos zu liefern.

Aus den weißen kleinen Punkten im Rasen wurden dann diese kleinen grauen spitzhütigen Pilze, die du als gesäter Tintling angesprochen hast. Wegen ihrer winzigen Größe und Farbe blieben sie unscheinbar. Vl, wenn ich daran denke, fotografiere ich sie morgen nocheinmal..

liebe Grüße
Manu
Zitieren
#8

Hallo Christoph,
ok danke sehr! Die Bestimmungen von dir und Gerd könnten soweit alle passen.
Bis auf den gesäten Tintling .. da muss ich nochmal nachschauen im Garten.
liebe Grüße
Manu
Zitieren
#9

Hallo! Anbei noch 2 Fotos von den kleinen Pilzen im Gartenrasen. Bei den heutigen Lichtverhältnissen schauen sie weiß aus. Könnnen das dieselben sein, wie die grauen am Foto der letzten Tage?
lG Manu


Angehängte Dateien Bild(er)
       
Zitieren
#10

Servus Manu,

bei dem weißen Pilz muss ich immer noch passen. Die kleinen, grauen waren Gesäte Tintlinge (oder Psathyrella pygmaea - am Foto so nicht erkennbar). Die weißen sind was anderes ;-).

Liebe Grüße,
Christoph
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste