Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Erstfund-Märzschneckling!
#1

Hallo Freunde,
gesucht hätten wir Spitzmorcheln,gefunden haben wir Märzschnecklinge im Fichtenwald auf saurem Boden.
Ein paar kleine Giftlorcheln sind uns auch noch begegnet.
Der schönste Fund des Tages war allerdings mein Autoschlüssel,den hatte ich im Wald verstreut. Smile Schwammerl suchen macht mehr Spaß....
LG Rudi

                           
Zitieren
#2

hallo rudi...

gratulliere zum Märzschneckling Daumen hoch 
ich bin bereits seit zwei jahren ohne fund..   immer viel zu trocken...

tja und das mit deinem autoschlüssel Big Grin  ich hoffe du machst keine olympische disziplin draus Big Grin 

liebe grüße______carter

___________________________________________________________

wir fangen pilze __________Wink
Zitieren
#3

Hallo Rudi,

da hast du ja einen Meister des Verteckspieles gefunden, Gratulation! Daumen hoch
Ich habe das Match noch immer verloren, es steht ca. 7:0 für den Märzschneckling.

Schlüssel hab ich noch keinen ausgestreut, bin da auf Brillen und Schwammerlmesser spezialisiert.
Ein Brille hab ich einmal nach einer Woche wiedergefunden, kurz gefreut bis ich gesehen habe das die Wildsau schneller war. Die Bissspuren waren kräftig, sprich Totalschaden.

LG.
Josef
Zitieren
#4

Hallo Rudi.
Mein Neid ist dir sicher.
Suche die seit 50Jahren.Ist mir nie gelungen. Obwohl mir sogar ein Platz bekannt ist.Hat nie geklappt. Schlűssel? Glück gehabt.
Liebe Grüße Eva.
Zitieren
#5

Hallo zusammen,
Glück gehabt mit den Schnecklingen....mitm Autoschlüssel noch viel mehr. Big Grin
LG Rudi
Zitieren
#6

(09.04.2019, 18:34)rudigabi schrieb:  Hallo Freunde,
gesucht hätten wir Spitzmorcheln,gefunden haben wir Märzschnecklinge im Fichtenwald auf saurem Boden.
Ein paar kleine Giftlorcheln sind uns auch noch begegnet.
Der schönste Fund des Tages war allerdings mein Autoschlüssel,den hatte ich im Wald verstreut. Smile Schwammerl suchen macht mehr Spaß....
LG Rudi

Hallo Rudi,


freut mich dein "Auto-Schlüssel"-Fund.

Freut mich auch, dass du "märz-Schnecklinge" (Hygrophorus marzulolus) gefunden hast.

Kann allerdings nur kopfschüttelnd feststellen, dass du eine in der "Roten Liste von Austria" gelistete Art für Speisezwecke sammelst.Angry Angry Angry

Ziemlich enttäuscht  Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#7

Hallo Rudi,

auch von mir Gratulation zum Märzschnecklings-Erstfund. Einerseits hat Gerd natürlich recht, dass Märzschnecklinge für Speisezwecke nicht mehr gesammelt werden sollten, da diese Art seit einigen Jahren stark rückläufig ist, andererseits kann ich es aber auch irgendwie verstehen, dass gerade bei so einem Erstfund die Verlockung groß ist, einmal zu testen, was diese Art kulinarisch hergibt.

Außerdem ist diese Art in Österreich wie auch etliche andere schützenswerte Arten leider noch nicht bundesweit geschützt.

LG Sepp

Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Zitieren
#8

Hallo zusammen,
die Wahrscheinlichkeit bei uns jemals wieder Märzschnecklinge zu finden ist mehr als gering.Diese hier mussten in die Pfanne....   Koch
LG Rudi
Zitieren
#9

Hallo Gabi und Rudi.
Und....wie haben sie geschmeckt.?
Liebe Grűße Eva.
Zitieren
#10

(10.04.2019, 04:23)Gerd schrieb:  
(09.04.2019, 18:34)rudigabi schrieb:  gefunden haben wir Märzschnecklinge im Fichtenwald auf saurem Boden.



Freut mich auch, dass du "märz-Schnecklinge" (Hygrophorus marzulolus) gefunden hast.

Kann allerdings nur kopfschüttelnd feststellen, dass du eine in der "Roten Liste von Austria" gelistete Art für Speisezwecke sammelst.Angry Angry Angry

Ziemlich enttäuscht  Gerd


Hallo Gerd,

wer kennt und orientiert sich von den hier schreibenden Fories anhand einer roten Liste? In diesem Forum schreiben zum überwiegenden Teil nette Pilzler, die sich über ihre Funde freuen und sie uns mitteilen. 

In Österreich läuft der Hase anders, was nicht über eine Pilzverordnung des jeweiligen Bundeslandes geschützt ist, darf mitgenommen werden. 

Darüber wurde in diesem Forum ausgiebig diskutiert, auch über die Mitnahme von Eierschwammerl über die erlaubte Menge. Sinnlose Scharmüzel unter der Gürtellinie hat's da gespielt, bitte keine Wiederholung. Damit stehe ich sicher nicht allein im Wald,  Smile

Ein handvoll Leute haben in Kärnten eine Sondergenehmigung und dürfen fünf Exemplare jeder Art aufsammeln, für wissenschaftliche Untersuchungen. Bei angesagten Kartierungsexkursionen gibt es einen von der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde ausgestellten 'Freibrief' für alle Teilnehmer. Auf diesen Umstand haben unsere steirischen Pilzkollegen prompt reagiert und die Anzahl der Körbchenträger stark reduziert.

Eine Frage habe ich an dich, kannst du im Feld jeden geschützten Pilz ansprechen? Und wenn eine mikroskopische Bewertung für die Bestimmung erforderlich wäre, bliebe eine Kollektion vor Ort? 


@ Hi Rudi & Gabi,
gratuliere euch zu diesem Fund und freue mich auf euren kulinarischen Bericht,  Hunger 

LG
Peter

Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste