Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Es morchelt auch im Innviertel
#11

(06.04.2019, 18:47)Habicht schrieb:  Servus Jan,

bei uns ist es feucht und du fährst die Ernte in die Scheune, das nennt man ausgleichende Gerechtigkeit,  Dodgy

Auf zwei Kilo bin ich noch nie gekommen, wiegt ja fast nix, das Zeug. Auf zwei Stück Morcheln heute, die habe ich in der Butterdose untergebracht. Die Morchelsaison geht bis in die erste Maiwoche hinein, bis dahin sollten auch die bisher leer ausgegangenen Regionen der erhofften Regen bekommen.

Wünsche ich euch und drück' die Daumen,

LG
Peter

Servus Peter,

bin wohl etwas verwöhnt vom vorletzen Jahr, da warens sogar über 3 Kilo Verpeln, also fast 2 Säcke voll - das war echt der Wahnsinn. Morcheln hab ich aber schon die letzten 3 Jahre kaum welche gefunden, werden leider immer weniger hier in der Gegend - letztes Jahr warens nichtmal 20 Stück und das Jahr davor auch nicht besonders viel.

Kenne noch einen Platz an dem sie sich erst ende April/Anfang Mai zeigen, vielleicht ist es bis dahin wieder feucht genug.
Hab auch schon versucht neue Plätze auszumachen, aber solage die Pilze nicht eine halbwegs ordentliche Größe haben und das Wetter passt bringt die Sucherei nix, da ist die Nadel im Heuhaufen zu suchen ein Kinderspiel dagegen.

lg Jan
Zitieren
#12

Guten Morgen Jan,

jaja, vorletztes Jahr war wirklich super, da hatten wir ausreichend Feuchtigkeit.
Wir kriegen auch diese Woche wohl keinen Regen ab, und meine Hoffnung auf anständige Funde schwindet schön langsam.
Aber wie immer gilt: Schau' ma mal, vielleicht kommt an "restfeuchten" Stellen (die es aber kaum mehr gibt) noch was.

Alles Gute für deine weitere Suche

Roland
Zitieren
#13

Bei meiner heutigen Suche bin ich jetzt noch an 2 weiteren Stellen fündig geworden - insgesamt ließen sich an die 40 Stück Speisemorcheln entdecken, leider alle sehr klein und teilweise angetrocknet, habe den Großteil aber trotzdem mitgenommen, da sich jetzt bereits die Maden anfangen breit zu machen - fast die Hälfte der Ernte war schon mehr oder weniger schwer befallen - somit blieb von dem Fund leider nicht besonders viel übrig, aber immerhin kommen sie trotz anhaltender Trockenheit. Fragt sich nur wie lang das noch funktioniert, denn der Wetterbericht für OÖ sieht weiterhin sehr ungünstig aus...

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

lg
Jan
Zitieren
#14

Guten Morgen Jan,

immerhin noch ein paar wunderschöne Exemplare dabei.
Die Morcheln leider natürlich unter der Trockenheit.
Wir hatten heute Nacht immerhin 2,5 Liter am m² Regen. Ob's ausreicht, die Morcheln zum Wachstum zu bewegen, wird sich diese Woche weisen.

LG und weiterhin alles Gute

Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste