Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

unsteriles klonen von pilzen
#11

Hallo Fritz,

(24.04.2012, 21:20)davidson40 schrieb:  wieder mal ein kleines update ...

...

wenn diese gläser jetzt auch wieder durchwachsen sind lasse ich sie fruchten ... dazu später Wink

- Faszinierend zu beobachten, wie schnell sich gut gefüttertes Myzel vermehrt.

Herzlichen Dank für deine Beitragsserie.
--> Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht Huh
-------------------

- Mein bisher einziger Versuch, Austernseitlinge "unsteril zu klonen" ist aus Dummheit gescheitert:

(1) Fehler 1: Ich hatte nur eine Probe mit "Pappe" angesetzt, die auch erstaunlich schnell von Myzel durchwuchert wurde.

(2) Fehler 2: Beim "ersten" Füttern mit Kaffesatz habe ich den Kaffeesatz +- nicht Abkühlen lassen.
---> Ergebnis: Statt einer Weitervermehrung ist das Myzel abgestorben, die Fruchtkörperstückchen fingen (lag m.E. nicht an Überangebot von Wasser) zu stinken an und es bildete sich Schimmel.

Grüße
Gerd

Frage:
- Bist du auch in diesem FORUM aktiv?

@Jürgen:
- Dann hoffe ich, dass dieses Unterforum keine Eintagsfliege bleibt und nach Abschluss der FRITZ-Serie nicht (wie bei "HARRY" geschehen) verödet und eingestellt wird.


Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren
#12

hallo

... freue mich das jemand von den versuchen zum nachahmen angeregt wurde


ja in diesen forum bin ich zumeist anzufinden Smile

... wollte eigentlich mehr als diesen einen beitrag hier in diesen forum schreiben ... da es mir sehr symphatisch ist ... und werde es auch voraussichtlich machen .

zudem hoffe ich hier auch pilzfreunde aus meiner näheren umgebung zu finden um weiteres wissen auszutauschen ... und auch mal bei eventuellen treffen dabei zu sein .


... nun zu meinen beitrag ...


habe in der zwischenzeit aus gläsern richtige substratbeutel angelegt (ein bekannter hat beim begutachten ein glas den boden näher gebracht ... so hatte ich handlungsbedarf )


... bilder folgen demnächst Wink

ps: feuchter kaffee ist als alleiniges substrat zu dicht ... sollte mit sägespänen gemischt werden oder ein wenig weniger feucht verwendet werden um ein atmungsaktives substrat zu erhalten ....

grüsse fritz
Zitieren
#13

Hallo Fritz bin der Klaus aus Frankfurt /M, Gestern was über Unsteriele Pilszucht gesucht, und deine Seiten gefunden. Was ich da sah übertraf meine Erwartungen bei weitem, wie mein Name Hirschkäfer schon sagt beschäftige ich mich mit deren Nachzucht von Tropischen Arten, deren Larven in Sägemehl durchwachsendes Pilzmicel fressen um schöne große Hirsche zu werden. Zudem liebe ich Pilzgerichte sehr und kann mich kaum noch zurückhalten mit meinen ersten Versuchen, und hoffe sehr das deine Seite den End Erfolg zeigt. Gruß Klaus
Zitieren
#14

Hallo,
ich habe ein paar kleine Holzstücke die von Winterauster voll durchwacksen sind. Leider sind es zu viele um sie alle gleich zu verbrauchen. Kann ich sie einfrieren für später?
Und geht das wenn auch für durchwachsenes Subtsrat ?
Zitieren
#15

Hallo @davidson40,
das Thema ist zwar schon älter, aber vielleicht hast Du das Experiment ja an anderer Stelle weiterdokumentiert. Ich bin neu in der Materie und war begeistert von dieser augenscheinlich einfachen Art der Vermehrung, die Du hier vorstellst. Allerdings hänge ich nun etwas in der Luft wie geht es weiter?? Wann kommt der eigentliche Pilz in's Spiel?
Beste Grüße
Tobias
Zitieren
#16

(14.12.2015, 12:43)Bias schrieb:  Hallo @davidson40,
das Thema ist zwar schon älter, aber vielleicht hast Du das Experiment ja an anderer Stelle weiterdokumentiert. Ich bin neu in der Materie und war begeistert von dieser augenscheinlich einfachen Art der Vermehrung, die Du hier vorstellst. Allerdings hänge ich nun etwas in der Luft wie geht es weiter?? Wann kommt der eigentliche Pilz in's Spiel?
Beste Grüße
Tobias

Hi Leute Smile
Habe hier ein kleines Video on gestellt!
So bin ich zu meinem Erfolg gekommen, hat aber lange gebraucht!

https://www.youtube.com/watch?v=JRnflgp8GBY
(der link zu meinem Video)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste