Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wann zahlt es sich aus Schwammerl suchen zu gehen ?
#1
Wink 

Hi,

bin neu hier Smile

war gestern hebalm schwammerl suchen und es war sehr trocken. Kein Steini nur 2 kg Eierschwammerl ( waren aber zu 8t nen richtiger Familien Ausflug )

Hätte ein paar Fragen zu dem Thema. Vielleicht ist ein Profi so nett sie mir zu beantworten.

1.) Ich weiß das Regen sehr wichtig ist für Pilze. Wieviel Liter sollten im Idealfall die Tage davor geregnet haben das man mit optimalen Verhältnissen rechnen kann. ( Niederschlagsmenge in Litern, Sonnenstunden ...  usw ).

2.) Ich habe im ganzen Internet gesucht aber ich habe keine ( unbezahlte ) Lösung gefunden wo Wetter der letzten Tage hätte nachschauen können. Ausnahmsweise mal zurück ... wie war das Wetter die letzten 7 Tage in der Hebalm z.b dieser Ort https://www.bergfex.at/kluglifte/wetter/

danke lg Rene
Zitieren
#2

Hallo Rene.
Sammle Pilz seit űber 50 Jahren daher kann ich dir sagenPilze kann man nicht wirklich berechnen.Weder ihn Regenmengen noch sonstwie
Da muß einfach alles passen.
Kenne Leute die hier immer mitlesen und dann da hin fahren wo am meisten gefunden wird.Hoffe auch du findest bald mehr.
Liebe Grűße Oma Eva.
Zitieren
#3

huhu danke :Smile auch wenn im leben sehr wenig fix ist würde ich trotzdem gerne wissen " wann man " von idealen Verhältnissen sprechen kann. Liter regen .. Sonnenstunden und wo ich das überhaupt im Internet kostenlos nachsehen kann. Habe wie gesagt nur Bezahl Dienste gefunden die das Wetter im Nachhinein anzeigen. ( außer bei einer Wetterstation )
Zitieren
#4

(18.08.2018, 10:25)Oma Eva schrieb:  Hallo Rene.
Sammle Pilz seit űber 50 Jahren daher kann ich dir sagenPilze kann man nicht wirklich berechnen.Weder ihn Regenmengen noch sonstwie
Da muß einfach alles passen.
Kenne Leute die hier immer mitlesen und dann da hin fahren wo am meisten gefunden wird.Hoffe auch du findest bald mehr.
Liebe Grűße Oma Eva.

Hallo Eva
Besser kann man es nicht beschreiben! Daumen hoch 
Pilze sammeln hat auch mit Lernen zu tun, Erfahrungen sammeln. Da braucht man keinen "rückwärtigen " Wetterverlauf im Internet, der nicht weiter hilft!

Grüße von der Insel Rügen
Zitieren
#5

(20.08.2018, 09:52)Uwe schrieb:  
(18.08.2018, 10:25)Oma Eva schrieb:  Hallo Rene.
Sammle Pilz seit űber 50 Jahren daher kann ich dir sagenPilze kann man nicht wirklich berechnen.Weder ihn Regenmengen noch sonstwie
Da muß einfach alles passen.
Kenne Leute die hier immer mitlesen und dann da hin fahren wo am meisten gefunden wird.Hoffe auch du findest bald mehr.
Liebe Grűße Oma Eva.

Hallo Eva
Besser kann man es nicht beschreiben! Daumen hoch 
Pilze sammeln hat auch mit Lernen zu tun, Erfahrungen sammeln. Da braucht man keinen "rückwärtigen " Wetterverlauf im Internet, der nicht weiter hilft!
Danke Uwe.
Denk oft an die Zeit wo ich genau so war.Aber du weißt das auch.Man lernt nie aus.
Liebe Grüße Eva.
Zitieren
#6

joa das mag sein aber ich hab hier ja selber gelesen das einige Leute schon den Wetterbericht verfolgen und gar nicht erst losgehen wenn zu trocken ist... Smile also ich bin mal nicht der einzige hier. Mal 1 Stunde Auto zu fahren nur um einem Staub trockenen Wald zu suchen möchte ich mir halt sparen. Man wird nie die Garantie auf nen Fund haben das ist klar aber ein wenig kann man doch mit der lieben Technik nachhelfen. Angler haben früher auch nur normal geangelt und jetzt haben sie alle elektronische Melder etc.
Zitieren
#7

(20.08.2018, 15:48)Bullz schrieb:  joa das mag sein aber ich hab hier ja selber gelesen das einige Leute schon den Wetterbericht verfolgen und gar nicht erst losgehen wenn zu trocken ist...  Smile also ich bin mal nicht der einzige hier. Mal 1 Stunde Auto zu fahren nur um einem Staub trockenen Wald zu suchen möchte ich mir halt sparen. Man wird nie die Garantie auf nen Fund haben das ist klar aber ein wenig kann man doch mit der lieben Technik nachhelfen. Angler haben früher auch nur normal geangelt und jetzt haben sie alle elektronische Melder etc.
Hallo.
Keiner sagt was gegen die Technik.Im Gegenteil ohne die wåren wir heute ganz schőn Aufgeschmissen.Aber Technik und Pilze sind zwei paar Schuhe. Smile
Natürlich will man wissen wo es geregnet hat. Ich wollte dir nur sagen das Regen und Sonne nicht ausschließlich auf Pilze hinweisen.
Da spielt noch viel anders eine Rolle.Bodenverhåltnis oder dunkler oder heller Wald und und und...
Wenn du das alles ganz genau wissen willst gibts nur zwei Möglichkeiten. Zurück auf die Schulbank (Abendschule?) Oder einfach Erfahrungen sammeln.
Und noch was.Du hast ganz oben
Geschrieben...bin neu hier.Daher
Herzlich willkommen im Forum. Lg.Oma Eva.
Zitieren
#8

Hallo,
zum Wochenende soll er endlich kommen-der große Regen!  Regen Smile
Schöne Grüße aus der Wüste....
Gabi u.Rudi
Zitieren
#9

Das blöde Getue "die Plätze kennen", "wenn alles passt",.... ich kann das langsam nicht mehr hören.


  Tipp 1: Grundsätzlich die Jahreszeit beachten, jeder Pilz hat seine typische Saison in der da ist, kann regional etwas früher oder später sein, hängt auch von der Hangausrichtung ab (Nord/Süd). Im Sommer/Herbst ist Hochsaison für Herrenpilze im Waldviertel, im Juni/Juli z.B. für Pfifferlinge im Murtal.
 Schau auch auf die Seite des Pollenwarndienstes, dort siehst Du die aktuelle Belastung durch Pilzsporen in Österreich. Ein guter Hinweis ob gerade wenig los ist oder ob es voll abgeht mit Fruchtkörpern. (gilt aber auch für nicht Speisepilze).
Viele Pilzseminare (outdoor) finden von Mitte Juli bis Ende September statt - damit kannst Du die Zeit schon mal grob eingrenzen!
Bestimmte (rare) Arten bilden nicht regelmäßig einen Fruchtkörper aus. Es gibt Berichte über Arten die man nur alle 5-20 Jahre finden kann. 

  Tipp 2: Niederschlag ist wichtig. Punkt aus. Regelmäßiger Niederschlag noch besser, da kommt die Feuchte tiefer in den Boden rein. (Schau am Besten mal die Niederschlagsanomalie-Karten der ZAMG an, das ist schon mal ein guter first guess ob es in einem bestimmten Gebiet normal feucht oder viel zu trocken ist. Am besten Du beobachtest Niederschlagskarten der ZAMG (aktuelles und letztes Monat) 1x pro Woche. https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/klim...monitoring
Und aus.

lG T
Zitieren
#10

Hallo T.
Jetzt wissen wir alle Bescheid.
Herzlichen Dank.Lg.o.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste