Österreichisches Pilzforum - Pilzforum.at


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trockenes Oberösterreich
#1
Liebe Pilzfreunde,

was sich im April abgespielt hat, wird scheinbar jetzt auch im Mai wiederholt.
Im OÖ. Zentralraum will einfach kein Regen fallen.
Die gemeldeten starken Niederschläge für heute sind auch nicht bis zu uns gekommen, statt versprochenerweise 20 - 40 Liter Regen pro m² ist grade mal ein Liter gefallen - viel zu wenig, um die vertrockneten Felder, Wiesen, Gärten und Wälder anständig mit Wasser zu versorgen...

Wir müssen daher leider weiterhin warten und hoffen.....
In nächster Zeit wird es pilztechnisch wohl von mir nichts zu berichten geben (hätte aber zugegebenermaßen für die Pilzsuche eh relativ wenig Zeit).

Allen Schwammerljägern, welche reichlich mit Niederschlag in ihren Gebieten versorgt wurden, wünsche ich viel Erfolg bei der Suche.

LG

Roland
Antworten
#2
Hallo lieber Leidensgenosse.
Ja, ist wirklich ein Trauerspiel bei uns zur Zeit mit dem Wetter. Hier im oberen Innviertel ist auch nicht viel mehr als 1L/m² runtergekommen, das reicht hinten und vorne nicht. Momentan ist weit und breit absolut nichts pilziges in Sicht.

Da hilft nur geduldiges Warten.

lg
fungi
Antworten
#3
Hallo ihr beiden,

kaum zu glauben, dass es da bei Euch so trocken ist, wo doch die meisten Niederschlagsfronten immer vom Norden oder Nordwesten in unser Land hereinziehen, am nördlichen Alpenhauptkamm hängen bleiben und daher oft wir im Süden am "Verdursten" sind.

Zur Zeit sind wir jedoch in der glücklicheren Lage, dass es in letzter Zeit und vor allem auch in der Nacht von Montag auf Dienstag und am Dienstags tagsüber bei uns im Südosten Österreichs ausreichend geregnet hat, unser steirischer Hauptfluss, die Mur, ist angeschwollen wie schon länger nicht mehr und der Kalkboden meines Sammelgebietes ist sehr gut durchfeuchtet. Pilztechnisch also gute Voraussetzungen für die nächste Zeit.

Ich hoffe, dass auch für die derzeit niederschlagsmäßig Benachteiligten bald bessere Zeiten anbrechen mögen.

LG Sepp
Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste