Unsere Empfehlung: Herbertz Pilzmesser, rostfrei, Holz-Griff, inkl. Bürste und Karabiner
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unbekannter Rötling
#1

Hallo Pilzfreunde,

ich habe von letzter Woche noch einen Fund, den ich nicht bestimmen kann. Ich habe am Wegrand eine Gruppe Rötlinge gefunden und hätte zu gerne gewusst auf welchen Namen die hören. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

Standort: Mischwald, ~ 400 m, Boden, gleich neben dem Weg; 2 Eichen und eine Fichte in unmittelbarer Nähe;

Hut: hellgrau, Huthaut z.T. auffallend aufplatzend, rissig, dünnfleischig;

Lamellen: rosa, gekerbt;

Stiel: ca. 70x12 mm, hohl (etwas ausgestopft);

Geruch: schwach süßlich, nicht unangenehm;

           

       

Vielleicht kennt jemand im Forum den Rötling oder kann die Art eingrenzen.

Danke und herzliche Grüße

Günter
Zitieren
#2

Rötlinge ohne mikroskopische Merkmale bestimmen zu wollen, ist ein mehr oder weniger aussichtsloses Unterfangen...

Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!
Zitieren
#3

Hallo Günter!

Nur so eine Idee: Der Niedergedrückte Rötling (Entoloma rhodopilum). Habe ich auch letztens viel gefunden (und mikroskopisch bestimmt).

Die angegebenen Merkmale stimmen alle, natürlich kommen akroskopisch auch andere Arten in Betracht.

Viele Grüße,
Emil
Zitieren
#4

Hallo Harald, Emil,

danke für eure Kommentare. Ich dachte, möglicherweise ist der eigenartig aufgeplatzte Hut ein besonderes Bestimmungsmerkmal. Ich hab sowas sonst noch nicht gesehen. Einen Versuch was's jedenfalls wert.
Ich habe übrigens die Sporen des Rötlings mikroskopiert. Allerdings habe ich (noch) keine entsprechende Literatur um weiterzuforschen. Ich muss aber dazusagen, dass ich erst am Anfang meiner Mikroskopierkarriere stehe.
Werde mir demnächst mal den Entoloma rhodopolium im Internet genauer anschauen. Auf den ersten (kuzen) Blick könnte das vielleicht hinkommen.

Herzlichen Gruß
Günter
Zitieren
#5

Hallo Harald,

(23.09.2014, 11:46)zuehli schrieb:  Rötlinge ohne mikroskopische Merkmale bestimmen zu wollen, ist ein mehr oder weniger aussichtsloses Unterfangen...

Daumen hoch

- Und wenn man Pech hat, dann ist nicht einmal "M.E. NOORDELOOS" (Entoloma-Papst !!!) in der Lage, einen extrem auffälligen Frühjahrs-Rötling (hatte Fruchtkörper und eine detaillierte Beschreibung in der Hand) zu bestimmen.

Grüße
Gerd

Ich mache nur Bestimmungsvorschläge ohne Freigabe für Speisezwecke!!!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste