Beiträge von LinzerTaeubling

    Ja, jede/r hat andere Versuchsobjekte ... die einen wollen klonen, die anderen Fliegenpilze sammeln, wieder andere nur :bier: trinken ... Und das alles nur weil die >:steini:<>:steini:< heuer ein bisschen weniger rauskommen...

    ;):P:D

    LG Rainer

    Danke, Oma Eva!

    Ich wünsche mir eigentlich nicht viele meiner Lieblingspilze, sondern viele verschiedene. So wie letztens den Büscheligen Rasling, den ich noch nie gegessen hatte. Bin heuer auf Diversitätstrip :D:love:

    Disco mag ich auch nicht, aber gute Lokale, da versteh ich dich gut!!!

    Lass dir alles schmecken, was du noch so an Gutem essen wirst heuer in Wien!!!!!

    LG Rainer :rain:

    Ich hab nicht mehr die Zeit zu warten.Ich kenn denn Wald und hier ist schon die ganze Saison Schlecht.

    Hallo Oma Eva, das alles klingt traurig. Hoffentlich kannst du dann zumindest die Diskos und anderen Lokale in Wien genießen!! ;):D


    Bei uns wird es noch was, das sagt mir mein linker kleiner Zeh. :/8o

    WENN es diese Woche richtig regnet. Oder diese Woche ein bisschen regnet und dann spätestens nächste Woche es so richtig runterknallt. :rain::rain::rain:


    Völlig unerwartet hab ich heute im Norden von Linz etwas gefunden. Bei einem Abendspaziergang. Ich komme meinem Ziel näher...

    LG Rainer


    Hallo Roland,

    komisch ja, aber andererseits auch nicht, denn es hat in Linz und Umgebung im letzten Monat so gut wie nix geregnet. Braucht viel Wasser jetzt damit nochmal einiges kommt. Aber ich bleibe zuversichtlich.

    Wünsche dir heuer noch viele Sucherfolge!

    LG Rainer

    Grüß euch!

    Gestern war ich in der Nähe von Vöcklabruck unterwegs, in einem unbekannten Waldstück.

    Grund für diese Gegend war für mich der Niederschlagsvergleich:

    https://wetter.orf.at/oberoesterreich/linzstadt/#woche

    https://wetter.orf.at/wien/wienjubilaeumwarte/#woche

    https://wetter.orf.at/oberoesterreich/stwolfgang/#woche

    https://wetter.orf.at/oberoesterreich/voecklabruck/#woche


    Nach einigen Minuten Forststraße stolperte ich über ein paar Eierschwammerl (schon wieder, nicht fotografiert), einen Speitäubling und über diese netten Teuerlinge:



    Fängt ja gut an! Fröhlich stieg ich vom Weg runter. Alles war ziemlich feucht, das Moos griff sich gut an, keine Spur von vertrocknet.

    Es ließen sich ein paar Täublinge sehen, ein paar Amanita citrinas, aber das wars dann auch schon wieder...



    Solls das wirklich gewesen sein? So feucht und nix los? Je länger ich suchte, umso ratloser wurde ich...

    Dann tauchten zumindest alte, nicht mehr essbare Pilze auf, ein Goldröhrling, eine einzelne Marone. Hm. Aber dann wars das auch schon wieder.

    Ok, viele Baumpilze und kleine, unbestimmbare (für mich). Aber Speisepilze? Fehlanzeige!

    Also genoss ich dann mal die Natur!



    Ah ja, fast hätte ich die vielen Hallimasch vergessen ... alle in diesem wundervollen Zustand:



    Doch rund um die Mittagsjause war ich plötzlich wieder besser gelaunt - siehe dieser Beitrag über Amanita fulva.



    Später noch dieser Scheidenstreifling, der Graue?



    Ich schwenkte langsam in den Rückwegmodus ein, sah nur mehr was fürs Auge:



    Ok, dachte ich, dann muss ich heute mit Amanita fulva zufrieden sein. Fast am Ausgangspunkt zurück, dann noch folgende Überraschungen - Netzhexe und Büscheliger Rasling :



    Die Tour hat sich auf einmal voll ausgezahlt! Auch wenn es über weite Strecken mau war. Ein kleiner Rotfuß und eine Marone sind zwischendurch auch noch in den Korb gewandert...

    LG Rainer


    Hallo!

    Und noch eine Bestimmungsanfrage:


    Neben Wegrand gefunden, ich glaub dort waren Buchen und Fichten; büschelig wachsend; weißes Sporenpulver - hat sich teilweise auf anderen Hüten abgelagert.

    Schaut sehr frisch aus 🙃

    Kann daheim noch mehr Fotos machen wenn notwendig.



    LG Rainer

    Hallo Forum!

    Angesichts fast gähnender Leere im Wald war ich froh, bisher Unbestimmtes mitnehmen zu können. Ich bin mir hier 100%ig sicher; aber doppelt sicher ist noch besser...


    Also:

    Reiner Fichtenwald, moosig, ca. 500m ü.M., Nähe Vöcklabruck, alle im gleichen Waldgebiet gefunden; rotbrauner Hut, starke Riefung des Hutrandes; Stiel innen unten hohl und leicht zerdrückbar; keine Knolle, aber Teilhülle unten noch sichtbar bei manchen, hab auch 2 extra ausgegraben; riechen werde ich daheim noch...


    Exemplar 1 (das ich eingepackt hab):


    Exemplare 2-4:


    Die hab ich stehen gelassen:


    Den wieder mitgenommen:


    Ah ja, und davor wollte ich den allerersten nur fotografieren:


    Mangels anderer Pilze hab ich dann meine Faulheit überwunden und nachgeschaut, obwohl ich wusste wie Scheidenstreiflinge aussehen und dass sie essbar sind.

    6 sind in meinem Pilzkorb gelandet :)


    Freu mich über eure Anmerkungen!

    LG Rainer


    Nachtrag: Stiel mitessen? Rezepte? Einfach in die Mischpfanne?

    Guten Abend!

    Der Ausflug in den Wald heute war seeehr angenehm, heute keine Pilztour weil nicht alleine unterwegs, aber überraschend feucht an einigen Stellen. Und Pilze am Weg!

    Reichte nur für eine Feinschmecker-Nachspeise, 3 Eierschwammerl, 2 Täublinge, 1 Flaschenstäubling.

    Sonst noch ältere Hallimasche entdeckt, an einer Stelle viele Cortinarien (Fotos 3 und 4), viele alte Lila Lacktrichterlinge, ein paar ältere Täublinge, einen alten Perlpilz, einen alten Rotfußröhrling, die Flaschenstäublinge kommen gerade heraus, die Grünblättrigen Schwefelköpfe sind in allen Stadien zu finden, und schöne alte rosa Rettichhelmlinge entdeckt (letztes Foto). Und ich hab sicher einige Arten vergessen. Ach ja da war auch etwas Büscheliges. Schaute essbar aus ;-)


    Aber eindeutig schon Herbstwald und nicht mehr Sommerwald!

    Wenn diese Woche der versprochene Regen ergiebig ausfällt, dann schaut es, denke ich, bei uns bald ganz gut aus.

    LG Rainer