Beiträge von Hannes2

    Hallo,


    zum Abschluß habe ich nun schon zum dritten Mal diese Saison an der selben lebenden Buche welche entdeckt.



    Das wird es aber nun gewesen sein. Ich glaube kaum, daß noch etwas nachkommt.


    VG Jörg

    Hallo,


    ich habe heute auch noch ein paar gefunden.


    Bei denen hier könnte es sich auch um Lungenseitlinge handeln. Die waren mir irgendwie zu mikrig und rochen auch nicht wie Austern.



    VG Jörg

    Hallo Johann,


    warum stellst Du deine Funde in einen Bestimmungsthread eines anderen Forianers ein? Das paßt hier überhaupt nicht herein. Mach dafür einfach einen eigenen Thread auf.


    VG Jörg

    Hallo,


    hier geht es jetzt weiter mit meinen Funden der letzten 3 Tage.


    Maronenröhrling (Imleria badia)



    Stockschwämmchen (Kuehneromyces mutabilis)



    Violetter Lacktrichterling (Laccaria amethystina)



    Rosascheckiger Milchling (Lactarius controversus)



    Birkenmilchling (Lactarius torminosus)



    Ein unter Hasel stehender, sehr scharfer Milchling, vermutlich der Scharfe Haselmilchling (Lactarius pyrogalus).



    Pappel-Raufuß (Leccinum duriusculum)



    Espen-Rotkappe (Leccinum leucopodium)



    Schwarzhütiger Birkenpilz (Leccinum melaneum)



    Gemeiner Birkenpilz (Leccinum scabrum)



    Beutelstäubling (Lycoperdon excipuliformis)



    Breitblattrübling (Megacollybia platyphylla)



    Eselsohr (Otidea onotica)



    Kahler Krempling (Paxillus involutus)



    Behangener Faserling (Psathyrella candolleana)



    Grasgrüner Täubling (Russula aeruginea) seltsamerweise unter Fichte



    und der unvermeidliche Ockertäubling (Russula ochroleuca).



    Ich hoffe das euch der Fundbericht aus einer Großstadt interessiert und verabschiede mich bis zum nächsten Mal.


    Teil 1 gibt es hier.


    VG Jörg

    Hallo Pilzfreunde,


    ich möchte euch hier einmal ein paar Funde zeigen, die ich in den letzten drei tagen in meinem Wohngebiet machen durfte.


    Laubwald-Blutegerling (Agaricus fuscofibrillosus)



    Grauer Wulstling (Amanita excelsa)



    Rotbrauner Scheidenstreifling (Amanita fulva)



    Perlpilz (Amanita rubescens)



    Ein Trio mit dem Fliegenpilz (Amanita muscaria), dem Pfefferröhrling (Chalciporus piperatus) und dem Birkenpilz (Leccinum scabrum)



    Einer der grauen Scheidenstreiflinge (Amanita spec.)



    Steinpilze (Boletus edulis) vom Samstag





    und wie sie heute aussahen.




    Hier auch noch ein paar jüngere Exemplare.



    Klebriger Hörnling (Calocera viscosa)



    Schopftintling (Coprinus comatus)



    Schleierlinge (Cortinarius spec.) von denen ich keine Ahnung habe



    und einen kleinen Trupp Saftlinge die ich wegen ihres schleimigen Stieles wegen Schleimfußsaftling (Hygrocybe glutinipes) nennen würde.



    Es kann natürlich auch eine andere Art sein.


    Das war es erst einmal mit dem ersten Teil. Den zweiten gibt es hier.


    VG Jörg

    Hallo,


    heute kann ich noch ein paar nachliefern.


    Eine Espenrotkappe, die so klein war daß man zweimal hinschauen mußte um sie einmal zu sehen.



    Pappel-Raufüße, deutlich größer



    und der Gemeine Birkenpilz, der aber überhaupt nicht gemein war.



    Außerdem gab es noch diesen hier den ich gern Schwarzhütiger Birkenpilz (Leccinum melaneum) nennen würde.



    VG Jörg