Beiträge von Felix

    Hallo Rainer


    Ja das mit dem Geruch ist so eine Sache, muss man sich auch erarbeiten.

    Aber nach Mehl liegst du gut in der Beschreibung, wenn für dich ranzig dan auch ok.

    Der Rest spricht auch dafür.

    Bei einen Querschnitt kann man auch noch gut das dicke Fleisch und dünne Lamellen erkennen.

    Wenn du welche mitgenommen hast, kannst ja noch schauen.


    Gratuliere zum Erkannten Erstfund.


    Das erste Foto ist ein Postkarten Motiv, Danke fürs zeigen.


    Lg Felix

    Hallo


    So das wollte ich noch frage, nachdem die Maipilze noch so richtig jung und knackig aussehen, seit ihr in höheren Lagen unterwegs?

    Oder noch bei uns im Flachland🤔


    Lg Felix

    Hallo Rudi


    Sag kann dein erstes Bild der Calocybe gambosa var flavida sein?


    Der letzte Pilz könnte der Frühe Ackerling -Agrocybe praecox sein.


    Hast ihn mitgenommen? Könntest einen Sorenabwurf machen. ( rostbraun)

    Bei Geruch steht intensiv gurken- bis mehlartig.

    Jung mit häutigem, vergänglichem, weißlichem, hängender Ring.

    Stielbasis oft mit weißen Myzelsträngen.

    Lamellen dicht stehend, untermischt, zuerst weißlich, bisweilen mit Lilaton, alt schmutzig bräunlich, schneiden wellig.

    Das würde mir zu deinen Fund gut als Beschreibung passen.


    Lg Felix

    Hallo Josef


    Ja bist du des Wahnsinns, das Bild mit der Blindschleiche ist der Hammer🤩

    Wie hast den das angestellt?


    Nächste Jahr gibts dann sicher Rahmsoße mit Maipilz😋


    Lg Felix

    Hallo


    Na endlich hab ich die auch selber gefunden, Standort mitten im Wald, gigantische Hexenringe mit über Hundert Pilzen.

    Leider war ich ein paar Tage zu spät dran.

    Platz für nächstes Jahr vorgemerkt oder gibts da einen zweiten Schub?

    Eng stehende Lamellen, starker Eigengengeruch nach Mehl.

    Calocybe gambosa — Maipilz


    Auf einen Baumstumpf noch einen schöne Kolonie vom

    Blutmilchpilz—Lycogala epidendrum


    Lg Felix

    Hallo Irbis


    Na schöne Funde aus Hainburg zeigst du uns da

    Nr 1 ist die Käppchenmorchel oder Halbfreie Morchel (Morchella seminilera)

    Im Schnittbild eindeutig zu bestimmen.

    Nr 2 und

    Nr 3 ja es gibt einige verschiedene Speise-Morchel. Die einen eher zeitiger, die grauen eher

    am Ende der Saison.

    Aufpassen das du keine alten, verdorbenen mitnimmst Und gut durchgarst.

    Das Morchella-Syndrom kann einen sonst erwischen.

    Nr 4 Etwas in Richtung Scheibchenlorchel

    Auf Laubholz - Schildförmige Lorchel (Gyromitra parma)

    Auf Nadelholz - Scheibchenlorchel ( Gyromitra ancilis)

    Zu Nr 5 kann ich nix sagen.

    Da wäre ein rausgenommener Fruchtkörper gut gewesen.


    Lg Felix

    Hallo Guntram


    Hast von der Porenschicht auch ein Bild.

    Immer ganz hilfreich zur Bestimmung nach Bilder

    Von der Hutfarbe her mal mit

    Zinnobertramete (Pycnoporus cinnabarius) abgleichen


    Lg Felix

    Hallo Peter und Rudi


    Das sind halt alles Klassiker und zeigen auch immer noch Wirkung.


    Auf mich trifft die Aussage wohl „zu jung“ zu😂 obwohl ich sicher nicht sooooo Jung bin🤭

    Was man auf jeden Fall bei der Vorgestellten Musik raushört , das es sich nicht um Mainstream handelt.

    Ich bin der Klassische FM4 Hörer und das seit Anbeginn an.

    Halt auch nicht Mainstream.

    Was mir zur Zeit gut gefällt ist Ferdinand (alter Ego „Left Boy“),

    Yung Hurn, hab ich schon gezeigt.

    Für mich muss Musik Tanzbar sein, einen Beat haben wenn noch in die Richtung Raga/Dancall dann kann ich nicht mehr sitzen bleiben.

    Eine Band die mich ebenso lange wie FM4 begleitet sind die

    Chemical Brothers, die dürft ihr euch anhören


    Lg Felix