• Hallo liebe Pilzfreunde,

    Heute bin ich ohne große Hoffnung in den Wald gegangen. Die große Röhrlingsschwemme war gestern vorbei. Es war wenig los und ich dachte, ein bisschen traurig, dass die Saison bei uns zu Ende gehe. Heute war eine schöne Überraschung! Mein Pilzkorb war nie so voll und ich durfte neue Pilze bewundern!

    1. Gestreifter Teuerling

    2. Trichterling?

    3. Grünspan Träuschling

    4. Hallimasche

    5. Stockschwämmchen

    6. Gezuckerter Tintlinge

    Heute Abend gibt's Hallimasche :)

    Liebe Grüße,

    Carole

    Einmal editiert, zuletzt von Carole (25. September 2022 um 14:58)

  • Guten Tag,

    Hier ein paar Eindrücke:

    1. Koralle und Holzzersetzer

    2. Pustelpilz?

    3. Geflecktblättriger Flämmling

    4. Hier sind viele Sterne auf die Erde gefallen 😉 weiße

    und rote...

    5. Sparriger Schüppling

    6. Violettlicher Schwindling

    7. Viele Holzbewohner!

    8. Zottiger Birken-Milchling

    9. Birkenpilz

    10. Helmling

    11. Ein Fuchs?

    11. ?

    12. Mohrenkopf-Milchling

    13. Amiant-Körnchenschirmling

    14. Goldgelber Zitterling

    15. Stäubling

    Ein schöner Korb für das Mittagessen 🙂

    Liebe Grüße,

    Carole

    Einmal editiert, zuletzt von Carole (2. Oktober 2022 um 20:11)

  • Guten Abend,

    Noch ein paar Fotos vom Monat Oktober.

    1. Täubling

    2. Kegelschuppiger Stachelschirmling

    3. Nebelkappe

    4. Gelber Knollenblätterpilz

    5. Risspilz?

    6. Rehbrauner Dachpilz

    7. Gesäte Tintlinge und alte Hallimasche

    8. Amanita und langgestielte Holzkeule

    9. Graublättriger Schwefelkopf

    10. Fuchsiger Röteltrichterling

    11. Kaffeebrauner Gabeltrichtrling

    12. Hallimasch

    13. Krauser Kraterel

    14.

    15. Violetter Schleierling

    16. Violettbrauner Schwefel-Ritterling

    17. Geweiförmige Holzkeule

    Der Rest kommt später...

    Liebe Grüße,

    Carole

    Einmal editiert, zuletzt von Carole (17. Oktober 2022 um 14:59)

  • Hallo Carole

    Also Nummer 8: ist eine Amanita, kein Stäubling, das schwarze eventuell was in Richtung Erdzunge 🧐

    Nr 16: mit der Hutoberseite kein Schwefelritterling.

    Nr. 17 Geweiförmige Holzkeule

    Eine schöne Vielfalt zeigtet für uns da🤩

    Lg Martina

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Und hier geht's weiter...

    18. Violetter Rötelritterling

    19. Schmetterlings-Tramete

    20. ?

    21. Herbstrotfußröhrling

    22. Hallimasch im Hofgarten

    23. ?

    24. Alte gesäte Tintlinge

    25. Braunscheibiger Schneckling

    26. Geflecktblättriger Flämmling

    27. Gifthäubling

    28. Rehbrauner Dachpilz und ...

    29. Horngrauer Rübling

    30. Hallimasch

    31. Grünspan Träuschling

    32. Koralle

    33. Tonblasser Schüppling

    Liebe Grüße,

    Carole

  • Hallo Carole

    Also Nummer 8: ist eine Amanita, kein Stäubling, das schwarze eventuell was in Richtung Erdzunge 🧐

    Hallo,

    ich sehe bei 8 einen Fliegenpilz und Langstielige Holzkeulen (Xylaria longipes).

    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    Bei uns sind die Winterpilze angekommen...

    1. Judasohr

    2. Samtfußrübling

    3. Graublättriger Schwefelkopf

    4. Viel Hallimasch!

    5. Gesäter Tintling

    6. Violetter Rettichhelmling

    Liebe Grüße,

    Carole

  • Guten Abend,

    Heute hatte ich das Glück drei Rotkappen am Rand des Fahrradwegs zu finden. Ich musste dann in den Wald und tatsächlich waren einige frische Pilze zu sehen! Dabei auch eine Hundsrute, die ich zuvor noch nie gesehen hatte!

    1. Espenrotkappe

    2. Hundsrute

    3. Buchenaderzähling

    4. Fliegenpilz

    5. Espenrotkappe

    6. Raufußröhrling...

    7. Raufußröhrling...

    8. Jungfernschirmling

    Liebe Grüße,

    Carole

    Einmal editiert, zuletzt von Carole (6. November 2022 um 17:23)

  • Hallo Carole,

    vergleiche die unbekannte Nr. 3 in deinem letzten Beitrag mit dem Krausen Adernzähling/Buchenaderzähling (Plicaturopsis crispa).

    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.

  • Guten Abend,

    Es hat endlich geregnet und ich hatte Heute eine schöne Ernte von Judasohren! Hier ein paar Funde aus den letzten Tagen.

    1. Gelbstieliger Muschelseitling

    2. Samtiger Schichtpilz

    3. Fleischroter Gallertbecher

    4. Steifstieliger Faserling (psathyrella conopilus)?

    5. Gemeiner Spaltblättling

    6. Tintling

    7. Haselbecherling

    8. Winterporling?

    9. Graublättriger Schwefelkopf

    10. Maronenröhrling

    11. Kreiseldrüsling

    12. Judasohr

    Liebe Grüße,

    Carole

    2 Mal editiert, zuletzt von Carole (19. November 2022 um 09:10)

  • hallo carole....

    nr 5__ hast du dazu noch nähere angaben ??

    nr 7__ sehe ich den __schwarzbraunen pappelbecherling (encoelia fascicularis)

    nr11__ könnte ein __abgestutzter drüsling (exidia glandulosa) sein

    lg__ armin

    _____________________________________________________________________

    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Ich wusste bisher nicht, dass der gefährlich sein kann...

    https://www.dl.begellhouse.com/journals/708ae68d64b17c52,2cbf07a603004731,060e30fc563490d6.html

    Zitat

    The cosmopolitan wood-loving mushroom, Schizophyllum commune, is used as a traditional food throughout Southeast Asia and India.

    In Südostasien und Indien steht er offenbar traditionell auf dem Speisezettel. wie kann der tödlich giftig sein?

    Offenbar wird er auch medizinisch verwendet

    https://scholar.google.at/scholar?q=Schizophyllum+commune+medicinal&hl=de&as_sdt=0&as_vis=1&oi=scholart

    Da wären die Quellen, warum der Pilz bei uns giftig sein soll, schon interessant.

    Nachtrag

    Zitat

    Bei immungeschwächten Personen soll sich sein Myzel (Sporenpulver eingeatmet) in den Lungen, Gehirn oder anderen Organen entwickelt haben; die Folgen waren schwere Gesundheitsstörungen.


    Das klingt aber schon sehr nach Räuberpistole.

    Hoffentlich ist da der Pilz nicht aus den Ohren rausgewachsen. :S

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzkopferl (6. November 2022 um 21:56)

  • Hallo

    4. zu wenig erkennbar

    5 ganz sicher der Spaltblättling

    7 ganz sicher der Haselbecherling

    11 ganz sicher Kreiseldrüsling

    Das klingt aber schon sehr nach Räuberpistole.

    Hoffentlich ist da der Pilz nicht aus den Ohren rausgewachsen. :S

    ^^ ^^ ^^

    Da wird wieder mal maßlos übertrieben. Man muß ja nicht als todkranker Mensch in den Wald gehen und die Spaltblättlinge der Reihe nach "abschnüffeln"! Außerdem ist der Pilz auch ohne Geruchsprobe sicher zu bestimmen. Kein zweiter sieht von unten so aus.

    Grüße von der Insel Rügen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!