Hallo, Besucher der Thread wurde 2753 aufgerufen und enthält 48 Antworten

letzter Beitrag von Habicht ()

Das Rennen um den 1. Steini 2022

  • Liebe Pilzcommunity,


    nachdem schon von einem ersten Birkenpilzfund berichtet wurde (obwohl die Morchelsaison teilweise noch immer nicht zu Ende ist), wird's höchste Zeit, die Suche nach dem ersten Steini >:steini:< des Jahres 2022 zu beginnen.


    Die große Krone gibt's für den allerersten Steinpilz, aber es gibt auch "kleine" Kronen für

    - den ersten Sommersteinpilz,

    - den ersten Kiefernsteinpilz,

    - den ersten Schwarzhütigen Steinpilz und

    - den ersten Fichtensteinpilz


    Ich selbst bin ja da meistens von Haus aus raus aus diesem Rennen, aber mitmachen werde ich trotzdem.... :D


    Zur Einstimmung ein paar Fichtensteinis (was Anderes finde ich hier bei mir nicht) des Vorjahres:






    Und ein Foto aus besseren Tagen (2019) mit meinem leider viel zu früh gegangenen Benni:


    Hoffe auf eure rege Beteiligung - alles Gute für die Suche :top:

    LG

    Roland

  • Einen Rekord halte ich bereits für dieses Jahr,


    sieben Zecken, 8o


    lgpeter

    Das kann ich toppen 🙈 bin schon 2 stellig 😬 . 10 bis jetzt. Mein kleiner hat den selben Stand wie du. Den ersten hatte der kleine Chef am 12. März hinterm Ohr. Ich hab ihn beim beim entfernen abgerissen. Klassiker am Wochenende. Sicherheitshalber diensthabenden Arzt angerufen. Sagt der zu mir sind sie sicher dass das eine Zecke war. Die gibt's doch so früh gar nicht......

  • Hatte nach meiner Tour mit Mamba 30 auf einmal.

    Hi Andi,


    als ich noch ohne Lesebrille scharf gesehen habe, habe ich mir die Biester einfach unterwegs (mit kurzen Hosen) von den Beinen entfernt. Da krabbeln sie noch und man ist sie sofort los.


    Jetzt nehme ich lieber lange Hosen und Autan o.ä. an der Hose und den Socken.

    Wenn ich dann nach Hause komme, ab in die Dusche. Mit Seife hilft das anscheinend die noch krabbelnden Zecken zu entfernen.


    Aus 3 Stück komme ich 2022 bisher dennoch...


    LG, Harald

  • Hallo Pilzfreunde,


    ich hatte heuer im Februar die ersten Zecken auf der Hose, ab diesem Zeitpunkt grabe ich die Zeckenschutzhose nach der Winterzeit wieder aus und bin nur mehr damit im Wald unterwegs. Damit kam ich mit null Zecken über die durchaus intensive Morchelsaison. Hier und da kontrolliere ich die Schutzhose wo sie gerade krabbel und herumtänzeln, nach kurzer Zeit lassen sie sich aber wieder fallen. Das entspannt mich als Zeckenhysteriker sehr8o.


    Die Dusche und ein :bier: gehören nachher ebenso zu einem vernünftigen Ritual.


    lg, Csaba

  • Hey,


    ist wohl nicht mein Jahr heuer, sogar bei der Zeckenernte werde ich übertrumpft, 8o


    Eine 'Zeckenschutzhose' habe ich nicht, mehr so eine für Forstarbeiter vom Lagerhaus. Etliche Taschen hat's, was praktisch ist. Dauert keine fünf Minuten und ich habe Zigaretten & Feuerzeug gefunden. A bissale schwer ist sie schon und im Sommer anscheinend auch luftdicht.

    Also reite ich lieber in einer Jean aus, die Schuhe und ordentlich mit Autan eingedieselt. Ist den ganz kleinen Zecken egal, wenn ich am Boden liegend fotografiere. Knapp 80 hat mir Martina einmal vom Rücken geholt, in einem Bad am Wörthersee. Borreliose hat ich schon vorher und gegen FSME bin ich geimpft.


    lgpeter

    Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!