Hallo, Besucher der Thread wurde 660 aufgerufen und enthält 13 Antworten

letzter Beitrag von Hannes2 ()

Meine Pilzsaison 2020 (1): Speisepilze

  • Hallo!

    Ist ja schon fast eine Tradition bei mir geworden, einen Pilzjahresrückblick zu gestalten.

    Meine Pilzsaison 2019 (2): Weitere Pilze

    Meine Pilzsaison 2019 (1): Speisepilze

    Meine Pilzsaison 2018


    2020 war für mich ein großartiges Pilzjahr, weil ich zum einen im Urlaub in Kärnten in neue Pilzregionen vorgestoßen bin, zum anderen, weil ich mir auch rund um Linz neue Wälder erschlossen habe und es generell einiges zu finden gab.

    Bin nicht so viel zum Posten gekommen, dafür hole ich jetzt manches nach - freu mich auf eure Kommentare!


    Ah ja, und dieses Mal wird der Jahresrückblick vielleicht sogar dreigeteilt.


    Hier also alles, was ich gefunden und "verfuttert" habe, in chronologischer Reihenfolge (auch wenn die Bilder dieses Mal teilweise von einem späteren Fund im Jahr stammen):


    1) Judasohren (16.2.)

    In dieser Qualität persönlicher Erstfund (1x davor 2 alte gefunden), erstes Mal in der Pfanne.


    2) Morchelbecherling (22.3.)

    Persönlicher Erstfund.


    3) Rotfußröhrling (21.6.)

    Spät im Herbst fand ich dann die schönstes Exemplare (z.B. die am Bild).


    4) Russula spec. (21.6.)

    Auch heuer wieder hab ich ein paar unbestimmte Täublinge gegessen, stellvertretend der erste hier.


    5) Perlpilz (21.6.)

    Der Massenpilz der letzten Jahre war heuer Mangelware bei uns.


    6) Grüngefelderter Täubling (6.8.)

    Im Urlaub in Kärnten fand ich gleich 3 Exemplare an 2 Standorten.


    7) Brätling (6.8.)

    Persönlicher Erstfund.


    8) Harter Zinnobertäubling (6.8.)

    Mir schmecken die ...


    9) Eierschwammerl

    9a) Cantharellus cibarius (6.8.)

    Strenggenommen ein persönlicher Erstfund, denn daheim finde ich sonst nur 9b).

    Nach Kärnten fand ich heuer auch noch einige in der Obersteiermark bei einer Bergtour.

    Leider das letzte Foto mit meinem Messer, das ließ ich in den Wäldern Kärntens liegen ...


    9b) Cantharellus cibarius var. amethysteus (4.9.)

    In meinem Lieblingswald eine 4. Stelle gefunden, was mich wirklich happy gemacht hat.


    10) Totentrompete (7.8.)

    Und noch ein persönlicher Erstfund im Urlaub!


    11) Frauentäubling (spätestens 7.8.)


    12) Roter Heringstäubling (27.8.)

    Nächster persönlicher Erstfund, Obersteiermark.


    13) (Fichten-)Steinpilz (27.8.)

    Das Foto ist vom Oktober.


    14) Violettstieliger Pfirsichtäubling (4.9.)

    Nach den Massenfunden von vorigem Jahr heuer ein eher seltener Gast.


    15) Parasol (11.9.)


    16) Fichtenreizker (20.9.)

    Mit dem neuen Pilzmesser ...


    17) Apfeltäubling (20.9.)

    Und der nächste persönliche Erstfund, hier beschrieben.


    18) Maronenröhrling (20.9.)


    19) Goldröhrling (20.9.)

  • 20) Flockenstieliger Hexenröhrling (20.9.)


    21) Krause Glucke (16.10.)

    Über diesen persönlichen Erstfund hab ich mich wirklich riesig gefreut!


    22) Violetter Lacktrichterling (18.10.)

    Massenfunde im Spätherbstwald 2020 ...


    23) Speisetäubling (27.10.)

    Neben vielen weiteren Roten Heringstäublingen standen ein paar Speisetäublinge in einem kleinen jungen Fichtenwald ...


    24) Samtfußrübling (28.10.)


    25) Flaschenstäubling (?) (31.10.)

    Nachdem ich sie einige Tage zuvor stehengelassen hatte, probierte ich sie doch aus. Persönlich zum ersten Mal verspeist. :-)


    26) Birkenpilz Wollstieliger Raufußröhrling (7.11.)

    Persönlicher Erstfund, der letzte von 8 oder 9 im Jahr 2020 (je nachdem ob ich die Judasohren dazuzähle)!


    2017: 6 essbare Pilze gegessen - 2018: 11 - 2019: 16 - 2020: 26 (davon 8 verschiedene Täublinge)!!! Ich glaubs selber fast nicht. Eine Steigerung ist wohl nur mehr schwer möglich, obwohl ... es warten noch viele essbare Pilze auf mich, solche, die ich schon gegessen habe (z.B. Schopftintlinge), und solche, die ich gern finden würde (z.B. frische Austernseitlinge, verschiedene Täublinge ...).


    Auf ein gutes Pilzjahr 2021!

    LG Rainer

  • hallo rainer....


    gratulliere zu deiner stolzen saison 2020 :top:

    ich habe noch nie flaschenstäublinge in der küche versucht....

    wie hast du sie zubereitet ??

    .. und wie würdest du sie geschmacklich beschreiben ??


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • hallo armin,

    danke!

    einfach in der pfanne mit anderen pilzen zubereitet, 1x mit, 1x ohne speck, als zuspeise (was schon spätherbst und wenige pilze gefunden).

    geschmacklich interessant. :-) das innere ist ein bisschen so wie marshmallows, aber nicht süß, je kleiner die stücke, desto mehr durch schmecken sie. durchaus reizvoll, aber jetzt nicht die große geschmacksexplosion...

    lg rainer


  • hallo rainer...


    du hast es geschafft mich neugierig zu machen ;)

    ich werde bei nächster gelegenheit einen geschmacks versuch starten...


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • ich werde bei nächster gelegenheit einen geschmacks versuch starten...

    Hallo Armin

    Wir mischen die Flaschenstäublinge schon seit Jahren unter die Mischpilze. Das passt schon gut zusammen.

    Überall wird geschrieben, wenn die Flaschenstäublinge innen weiß sind, dann sind die essbar. Das stimmt so, aber ich möchte es noch erweitern. Die Flaschenstäublinge müssen auch noch sehr fest sein.

  • hallo uwe...

    wenn die Flaschenstäublinge innen weiß sind, dann sind die essbar. Das stimmt so, aber ich möchte es noch erweitern. Die Flaschenstäublinge müssen auch noch sehr fest sein

      


    natürlich wird nur beste frischware in der küche verwendet :top:


    liebe grüße__ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • danke, rudi, uwe, josef, jörg, für eure beiträge!


    jörg, auch so ist es ein erstfund! da kann ich mich dann noch auf den birkenpilz freuen! ;)

    ich stelle noch ein 2. foto von dem pilz rein - ist das mit dem stiel sicher ein wollstieliger raufuß?


    ich hab nur die frischesten, kleinsten stäublinge genommen, und daheim sogar noch welche weggeschmissen, die nach dem transport "letschert" waren. auf jeden fall danke euch allen, man lernt nie aus!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!