Hallo, Besucher der Thread wurde 1719 aufgerufen und enthält 16 Antworten

letzter Beitrag von Habicht ()

Gemeiner Samtfußrübling

  • Hallo Armin,


    vielen Dank für Dein Feedback, freue mich!


    Die geringe Anzahl der Fruchtkörper bei Fund 1 hat mich etwas verunsichert. Ich habe sie bis dato immer in Büscheln gefunden.


    Bei Fund 2 waren es die mitgenommenen Hüte bei den oberen auch jüngeren Fruchtkörpern, die mich zweifeln ließen. Sie sind ja frostunempfindliche Pilze, kann das dennoch vom Frost sein? Auch haben mich die matten Hüte irritiert, meinen bescheidenen Erfahrungen nach legen sie einen "glanzvollen" Auftritt hin. :)



    Lieben Gruß,

    Csaba

  • Hallo Csaba

    Wenn du weitere Funde machst, wirst du dich noch öfter wundern, wie verschieden die aussehen. Stiele von 1 bis 20 cm Länge sind möglich, ebenso ausgewachsene Hüte von 0,5 cm bis Handflächengröße. Klebrig und trocken, alles möglich.

    Wenn wir allgemein Samtfußrübling sagen, dann ist das nur die Gattung. Es gibt mehrere Arten, die teilweise makroskopisch nicht zu unterscheiden sind.

    Aber in der pilzarmen Jahreszeit sind es brauchbare Suppenpilze!

  • Hallo Uwe,

    vielen Dank auch Dir. Wieder sehr viel durch eine kleine Fragestellung gelernt:top:.


    Hallo rudigabi,

    WOW. Wirklich beeindruckend! Danke fürs Zeigen!


    Ich ging heute nochmals mit den Kindern zu den gestrigen Fundstellen zurück und wir fanden noch eine andere mitgenommene Gruppe mitten am Weg. 😁

    Ich denke sie kamen aus den Wurzeln eines abgestorbenen Baumes der ca. 1,5m vom Forstweg entfernt war.



    Liebe Grüße,

    Csaba

  • hallo rudi...


    gratuliere zu diesem imposanten foto :top:

    ich bin echt verblüfft über diesen fund...


    oder doch eine veredelung mit __oudemansiella radicata ;)


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Hallo


    Hab gestern doch endlich auch mal auf einer abgestorbenen Weide etwas leuchtendes gesehen.

    Jeeeaaaaa Samtfüßrüblingen ( Flammulina velutipes agg.)

    Und dass noch in allen Altersklassen🤩 hab sie mir gut anschauen können.

    Die Gruppe im Bild links unten haben auch einen Durchmesser von 7/8 cm gehabt😳


    Der dunke, samtige Stiel ist schon besonders schön.

    Hab so eine Freude, spring immer auf und ab😂


    Lg Felix

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Hallo


    Selbe Stelle, der Stamm gegenüber,

    Jaaaa sie sind wieder da🥰

    Der Geruch ist einfach Phantastisch, Hüte sehr schmierig, an der liegenden Weide gewachsen.

    Das Sporenpulver ist sehr hell, die Lamellen sind

    Untermischt und ausgebuchtet angewachsen.

    Hut in der Mitte dunkler, zum Rand hin heller werdend und schwach gerieft.

    Stiel an der Spitze gelblich, nach unten immer dunkler und samtiger werdend.


    Die Winterpilzsaison ist eröffnet


    Lg Martina

  • Hallo Martina,


    und sehr vorbildlich auch einen Sporenabdruck angelegt, viele Details beschrieben.


    Durch eure Motivation schaffe ich es am Wochenende auch in den Wald, thx. Wobei das nicht mehr meine Temperaturen sind ...


    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • Liebes Forum!

    Heuer die ersten (glaub ich; Anfang Jänner) und jetzt auch (vermutlich) die letzten Speisepilze für 2021: Samtfußrüblinge.

    Gefunden in einer Au Nähe Linz.

    Austernseitlinge würde ich zwar heuer noch gerne finden, aber derzeit wüsste ich nicht wo; bei uns hat es die letzten 4 Wochen nur sehr wenig geregnet ... und ich kenn auch nur 2 Standorte wo ich schon mal welche gesehen hab. Dort werde ich heuer eher nicht mehr hinkommen. Und ehrlicherweise hab ich heuer genug von Pilztouren. Heute war das nur ein Nebenprodukt von einer (fehlgeschlagenen) Suche nach einem bestimmten Ort.......

    LG Rainer


  • Hallo Rainer,


    ich zweifle, ob das Samtfüßrüblinge sind.


    Allerdings werden sich wohl noch Leute melden, die das besser einschätzen können.

    Ein Urteil traue ich mir nach den Fotos nicht zu.


    So heller Stiel? Wo ist der Samtfuß?


    Keine Zwischenlamellen?
    (Rechtes Bild von HIER kopiert.)


    So trockene, filzige Kappe auch bei den größeren?


    LG, Harald

  • Durch eure Motivation schaffe ich es am Wochenende auch in den Wald, thx. Wobei das nicht mehr meine Temperaturen sind ...


    Liebe Grüße Jürgen


    Schiebst halt deinen in Betrieb befindlichen Holzkohlengriller und das Zeugs, was zum panieren brauchst, vor dir her, durch den Wald ... 8o


    Diese Bestimmungsanfrage hat (meine) Martina von ihrer Freundin erhalten, eine Aufnahme, sonst nix,




    Für eine gute Bestimmung bedarf es einer Kollektion, die Pilze hätte ich abgeholt und kostenfrei bestimmt. mM (meiner Martina) hab' ich unvorsichtiger Weise eine Vorabmeinung dazu geschickt, aufgefuttert sind's, :S


    Morgen bin ich sicher im Wald, wenn auch nur einige hundert Meter hinein. Zarte Pilzchen begleite ich seit 2016, die zeigen sich um den 15. November herum. Nur an einem Standort in Kärnten,


    lgpeter

    Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.

  • Hallo Harald,

    voriges Jahr ließ ich die auch noch stehen weil der fehlende schwarze samtige Stiel mich irritierte. Dann hat irgendjemand im Forum gesagt dass sie jung so aussehen können bzw. dass es Varianten gibt. Weiß nimmer genau. Jedenfalls gibt es im gleichen Habitat (Au) zur gleichen Jahreszeit mit denselben Hutfarben nur den einen Pilz. War mir zumindest sicher.

    Sind gegessen. Als Suppeneinlage. Wie immer köstlich. LG Rainer

  • Hi Jörg,


    die Äuglein sind mit geeigneten Verstärkern ausgestattet. Weils nicht singen oder pfeifen hab' ich bisher auf's Ohrwaschzubehör verzichtetet.


    Die Dingens gibt es bei uns, ja. Da und dort, in spartanischen Mengen,


    lgpeter

    Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!