Hallo, Besucher der Thread wurde 289 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Felix ()

Rekawinkl, 17.10.2020

  • Hallo Pilzfreunde,


    kurze Info zur heutigen Pilzwanderung der ÖMG in Rekawinkl.

    Nach dem in Coronazeiten erforderlichen Eintragen in die Anwesenheitslisten und der Einführung durch Frau Greilhuber ging es in den richtig feuchten Wald.


    Die reichlichen Funde wurden auf einem großen Tisch zwischengelagert.


    Eine schöne Auswahl, aber nicht alle Pilze schafften es auf die Bestimmungstische. Bei der fachkundigen Vorstellung gab es viele Infos über wichtige Bestimmungsmerkmale und die feinen Unterschiede zu den Doppelgängern. Insbesondere wurde darauf hingewiesen nur frische, knackige Pilze zu verwenden!


    Eine kleine Auswahl:

    Grauer Erdritterling wurde gezeigt.


    Dieser auch:


    Immer wieder schön zu sehen:

    Selbst erst 1x gefunden.


    Schirmlinge waren extrem mit Wasser vollgesogen.

    Der durfte im Wald bleiben.


    Andere sind in den Sammelbehälter von Chris gehüpft:


    Pilzbestimmung im Teamwork:

    Martina (FELIX) hat bestimmmt, ich war für's knippsen zuständig.


    Und da ist mir der Name wieder entfallen:

    Die leuchtende Farbe der Lamellen kommt am Foto leider nicht gut raus.


    Hat mich sehr gefreut zwei nette Forumsmitglieder persönlich kenennzulernen.


    LG.

    Josef

  • Lieber Josef,

    es hat uns sehr großen Spaß gemacht, mit dir im Wald Schwammerl zu suchen und deinen Körpereinsatz beim Fotografieren zu sehen.
    Danke auch für deine Großzügigkeit, du hast uns ja reichlich mit guten Speisepilzen versorgt! Ich hoffe, du hast heute wie geplant deine Rindsrouladen als Ausgleich serviert bekommen. ;)
    Anbei ein paar Fotos der schon geputzten Pilze (Perlpilze, Trompetenleistling, violetter Lacktrichterling, Eierschwammerl, verschiedene Reizker und ein saitenstieliger Knoblauchschwindling) Bei den Reizkern war ich zu faul, die Stoppel der Semmelstoppelpilze zu entfernen.
    Die Röhrlinge, Täublinge und Semmelstoppelpilze hatte ich schon kleingeschnitten - die werden getrocknet.
    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo,


    vielen Dank an euch für die schönen Berichte, und Bilder, der Tisch biegt sich ja ...


    Peppi50+: Bild 14, vergleiche mit Blutblättriger Hautkopf (Cortinarius semisanguineus).


    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • Hallo, tolle Dokumentation.

    War ein toller Tag, sehr nette Schwammerl begeisterte Menschen getroffen. An der Fotoausrüstung ist mir gleich wer in Auge gestochen😉.

    Wenn man sich austauschen kann ist das echt super.

    Jürgenhold hat es schon bestimmt, der Blutblättrige Hautkopf, hat am Fundtisch herausgeleuchtet.


    Lg Felix 🤗

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Lieber Josef,

    toll, wir haben die Lachsreizker gestern mit Öl, Knoblauch, Pfeffer und Salz scharf angebraten und Reis dazu gegessen. War sehr köstlich!

    Es freut mich, dass du dir heute auch welche besorgen konntest!
    Lg,

    Chris

    Meine Postings sind nicht als Bestimmungen oder Verzehrsfreigaben zu verstehen - diese gibt es nur bei Pilzsachverständigen vor Ort.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!