Hallo, Besucher der Thread wurde 1525 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Sepp ()

Pilzausstellung und -beratung in Graz-ABGESAGT

  • Hallo miteinander,


    auch heuer veranstaltet unser steirischer "Arbeitskreis heimische Pilze" wieder einen Pilz-Aktionstag unter dem Motto "Vielfalt und Schönheit, Genuss und Gefahr" mit Pilzausstellung, Pilzberatung und Präsentation von Pilzliteratur. Die Mitarbeiter des AK heimische Pilze freuen sich über jeden Besuch, Eintritt frei.
    Wenn jemand selbst gesammelte Pilze bestimmen lassen möchte, bitte mitbringen (ganze Fruchtkörper).


    Termin: Sonntag, 13.09.2020


    Treffpunkt: Auditorium im Joanneumsviertel, Graz, Eingang Kalchberggasse


    Weitere Info siehe Link:


    https://www.museum-joanneum.at…nheit-genuss-und-gefahr-1


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.

  • Das hört bzw. liest man nicht gern. Woran liegt es? Kein konkretes Konzept zur Umsetzung der Maßnahmen?


    lg David


    PS: Sind die Pilzwanderungen gefährdet?

    Für "Gespräche unter Freien und Gleichen" möge gelten:
    "Die Beteiligten stimmen darin überein, nicht übereinstimmen zu müssen und nutzen die Möglichkeit, im Dissens zu sein, ohne deshalb gleich verfeindet zu sein". (Wiglaf Droste)

  • Hallo,


    ich kenne die Details zu wenig, aber mit Maskenpflicht, ohne Vorträge, ohne Mikroskopievorstellung, ohne Kinderprogramm, weil all das untersagt ist, lohnt wahrscheinlich der Aufwand nicht. Schade, aber das Joanneum möchte sicherlich auch auf der sicheren Seite sein...


    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • Im Nachhinein hoffe ich, dass mein Post nicht wie ein Vorwurf geklungen hat?! :(
    Ich persönlich würde da auch kein Risiko eingehen, mich hätte nur interessiert woran es konkret scheitert. Ob nun die Behörden verbieten, "weil nicht so wichtig"; ob Vorgaben NICHT eingehalten werden können; oder man eben kein Konzept vorlegen konnte, WIE Vorgaben eingehalten werden können.


    Ich empfinde Geduld generell, aber gerade in der jetzigen Situation, als eine der wichtigsten Tugenden. Darum habe ich mit den momentanen Einschränkungen, da sie ja alle, auf irgendeine Art und Weise, dem Schutz der Allgemeinheit dienen, absolut keine Probleme.
    Jedes Jahr wachsen (mehr oder weniger) Pilze, und jedes Jahr wird man sich treffen und darüber sprechen können (hoffentlich).


    lg David

    Für "Gespräche unter Freien und Gleichen" möge gelten:
    "Die Beteiligten stimmen darin überein, nicht übereinstimmen zu müssen und nutzen die Möglichkeit, im Dissens zu sein, ohne deshalb gleich verfeindet zu sein". (Wiglaf Droste)

  • Hallo zusammen,


    hier von unserem Arbeitskreisleiter die Gründe, warum man sich zu einer Absage entschlossen hat:


    Liebe MitarbeiterInnen des Arbeitskreises Heimische Pilze,
    liebe PilzfreundInnen!


    Wir hatten den Termin zwar angekündigt, müssen nun aber nach reiflicher Überlegung den für 13. Sept. 2020 im Grazer Joanneumsviertel geplanten Pilz-Aktionstag 2020 „Vielfalt & Schönheit, Genuss & Gefahr" absagen.


    Die Rahmenbedingungen sprechen gegen eine Durchführung:


    • der Besuch des Museums wäre nur mit Mund-Nasen-Schutz  erlaubt (was Pilzbestimmungen mit der Nase unmöglich machen würde),
    • am Eingang müssten von allen BesucherInnen Namen, Mailadresse sowie Telefonnummer bekanntgegeben werden,
    • es wäre kein Kinderprogramm möglich,
    • eigenes Mikroskopieren bzw. die Arbeit mit der Stereolupe wäre ebenfalls nicht möglich
    • und das Betreuungsteam müsste laufend auf die Abstände achten.
    • Aufgrund der unklaren Corona-Entwicklung ist auch die Anzahl der BesucherInnen schwer abschätzbar.


    Wir ersuchen um Ihr/euer Verständnis für diese Entscheidung und  möchten außerdem darauf hinweisen, dass bis Jahresende ALLE Indoor-Veranstaltungen im Studienzentrum ebenfalls abgesagt sind. Die Freiland-Exkursionen werden aber wie geplant durchgeführt!


    Soweit die Gründe, die letztlich zur Absage führten.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!