Hallo, Besucher der Thread wurde 2671 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Oma Eva ()

Schwammerlreis / Pilzreis

  • Hallo,


    bei der Durchsicht meiner Bilder ist mir aufgefallen, dass ich den Schwammerlreis nie gepostet habe, und der geht mir hier einfach ab ...


    Zutaten: Barboiled Reis, Pilze, Zwiebel, Wasser, Salz, Pfeffer, Petersilie, Knoblauch, Schnittlauch



    Dieses einfache Gericht besteht aus angerösteten Pilzen und Zwiebel, wenn die Flüssigkeit verdampft ist würzen und mit Wasser oder Gemüsesuppe aufgießen. 2 Teile Wasser, 1 Teil Reis. Petersilie und gepressten Knoblauch dazu geben, auf die mit dem Schöpfer geformte Kugel eignet sich beim Servieren ein wenig Schnittlauch.


    Etwas Safran bringt Farbe in den Reis, ein wenig Gemüsebrühe statt Wasser sorgt für intensiveren Geschmack.



    Ziemlich zeitgleich habe ich Schwammerlreis in einem Gasthaus gegessen, dort hat er so ausgesehen:


    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

  • hallo jürgen...


    herrrliche gerichte die du uns da zauberst :top:
    ich denke du arbeitest wieder intensiv an deinen kochbuch ;)


    ich hab deine gasthaus portion mal vergrößert..
    und tatsächlich ein pilzchen gefunden :D



    liebe grüße___armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Hallo,


    genau, zb 1 Tasse Reis und 2 Tassen Wasser. Wenn es kocht einfach klein weiterköcheln lassen, bis dir die Konsistenz passt, ca. 20 Minuten.


    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

    Einmal editiert, zuletzt von juergenhold ()

  • Servas Jürgen,


    dieses flott zubereitete Gericht ist schlicht der Hammer und steht bei mir ganz oben auf der Liste.


    Zum Anbraten der Pilze nehm' ich Butter, ordentlich ;.) , lass den Knobi weg und koche den Reis separat.
    Der kommt in die Pfanne zu den Pilzen, Petersillie darunter, jamjam.


    Probier mal einen schlutzigen Kartoffelsalat dazu, ohne Zwiebel, dafür mit Schittlauch. Harmoniert, auch wenn's
    ungewöhnlich klingen mag.


    Ob ein Schilcher-Sturm dazu passt wird aktuell in der warmen Stube nicht diskutiert, auch nicht, was wir morgen unternehmen werden.
    Das hat Frauchen im Alleingang entschieden, wir fahren über die Soboth und holen uns welchen. Und stopfen uns den Bauch voll, mit leckern Kestn.
    Allein das Spektakel, wie Esskastanien über offenem Feuer in einer nicht gerade kleinen Pfanne Funken sprühen spricht dafür,


    LG
    Peter

    Es reicht ein Hut aus Fomfom als Statussymbol. Wenn der Blitz einschlägt brennt nur der Kopf.

  • Hallo,


    heute wieder einmal den Klassiker zubereitet - Schwammerl-Reis, einfach wirklich köstlich. Da brauch ich kein Fleisch dazu ...



    Liebe Grüße Jürgen

    "Sorgfältig muß man wahrnehmen, daß nicht giftige P. unter die zu genießenden kommen, indem sonst der Genuß für die Gesundheit höchst nachtheilige Folgen haben, ja selbst den Tod bringen kann.", Pierer's Universal-Lexikon, Band 13. Altenburg 1861, S. 137-138

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!