Hallo, Besucher der Thread wurde 138901 aufgerufen und enthält 394 Antworten

letzter Beitrag von wepa ()

Aktuelle Lage im OÖ. Flachland

  • Liebe Freunde,

    Nach tagelanger Arbeit einen kurzen Spaziergang in den Wald gemacht um "auszlüften". Nach wie vor steht wenig im Wald, nix Essbares, aber 2 Hoffnungsschimmer:


    Es müsste aber jetzt wirklich ganz doll regnen und dann warm bleiben.... schau ma moi.... ;)


    LG Roland

  • Liebe Freunde,

    Nicht viel Neues im Zentralraum....

    Keine Speisepilze mehr, der einzige Parasol war schon hinüber:

    Die zeigen mir an, dass das Ende der Saison da ist, Hallimasche (gibt aber auch nur sehr wenige):

    Noch ein paar Fliegenpilze:

    Ein schöner Erdstern:

    Voriges verlängertes Wochenende waren wir in der Südsteiermark, beim Heimfahren über die Weststeiermark viele Kastanien gefunden :) .... und 2 Rotkäppchen, eine noch verwertbar obwohl Schnecken dran waren:

    LG Roland

  • Liebe Pilzfreunde,

    Heute nochmals kurz Nachschau gehalten im nahen Wald.


    Die Hallimasche haben das Kommando übernommen, dür die kam die Rettung in Form von Regen scheinbar nicht zu spät.

    Sind ganz schön viele....


    Meine Favoriten gibt's nimmer... außer dem Hoffnungsschimmer hier:



    Wir bräuchten höhere Temperaturen jetzt, so um die 15 Grad.... Die sind aber leider nicht mehr in den Wetterkarten X/ .

    Somit schwindet leider die Hoffnung auf eine letzte Speisepilzernte.


    Aber immerhin tut sich wieder was im Wald.


    Kleiner Nachtrag:

    Beim Laub rechen im Garten neben den beiden Champignons von gestern, die ein wenig gewachsen sind, noch 2 weitere entdeckt:

    Die von gestern:



    Heute:


    Den hätte ich fast übersehen ^^



    Freigelegt:

    Wird's doch noch was? :/

    Die nächsten Tage werden es mir zeigen ..


    LG Roland

  • Servus Roland,


    es ist mir ein Rätsel was bei euch los ist, aber auch der Wienerwald macht es spannend. Jedenfalls profitieren wir aktuell von derselben Wärme, die das Pilzwachstum lange verhindert hat. Das Glück mit den Niederschlägen teilen wir anscheinend. Das Pilzwachstum bschrenkt sich bei uns vorwiegend auf die Laubwälder, in meinen Suchgebieten ist in den Nadelwäldern tote Hose.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du noch ein paar Kandidaten für die Freude und Pfanne findest und vielleicht wird es ja heuer im Dezember wieder spannend mit dem letzten Steini.


    Alles Liebe und lg, Csaba

  • Lieber Csaba,


    danke dir, ihr hattet den Riesenvorteil mit dem Niederschlag am 9./10. Oktober (ich glaube mit den gut 20 Liter am m²), den hatten wir nicht, daher war's bei uns dann viel schwieriger. So einen richtig "schönen" Laubwald habe ich leider nicht in meiner Umgebung, dort wäre es sicher besser als im Nadelwald.

    Der (eventuell ausreichende) Niederschlag mit rund 20 Liter kam erst rund um den Feiertag (26.10.) bei uns, der richtig tolle Regen dann erst zwischen 31.10. und 3.11. (mit über 40 Liter), das ist schon extrem spät, und die Champignons und Hallimasche waren die ersten, die darauf reagiert haben. Für Röhrlinge und Parasole (auf die ich noch gehofft hätte) war es wahrscheinlich zu spät, weil es - nach meiner Einschätzung - schon ein wenig zu kalt geworden ist. Aber da habe ich mich ja schon oft genug geirrt... :D

    Aber wie gesagt, ich schaue heute noch nach und werde sicher berichten. Recht viel erwarte ich mir halt nimmer.

    Nächste Woche könnte es kurzfristig nochmals wärmer werden, ich gebe sicher nicht auf.... (das mache ich ja nur mit Briefen). ;)


    LG

    Roland

  • Servus Roland,


    super, da könnte doch noch was gehen! Nadelwald hat natürlich den Nachteil der fehlenden Laubschicht, aber ohne Frost könnte noch was passiern. Genau, die Pilze machen was sie wollen, also lass uns irren und hol dir die Überraschung ab! -!!-)


    Bei uns gab es seit dem 10.10. immer wieder 10 L, 20L, 30L und Anfang November dann knappe 40 L und immer wieder kleine Schauer über Nacht, also da haben wir Glück gehabt sowohl mit der Wärme und dem Niederschlag.


    Viel Erfolg,

    glg,

    Cs

  • Lieber Johann, lieber Csaba,

    Nach einem extrem langen und harten Arbeitstag mit einer kurzen Unterbrechung im Wald muss ich leider von einem schwachen Ergebnis berichten.

    Schön war's trotzdem durch den Wald zu gehen und frische Luft zu schnappen.


    Bei uns wollen die Pilze halt heuer nicht so richtig, aber was soll's..... eine gesunde Pause ist ja auch nicht so schlecht.


    Röhrlinge null, Parasole null, ja nicht mal Safranschirmlinge sind zu sehen habe ich mir gedacht. Am Ende der Tour dann doch einer der danach aussah:


    Ausnahmsweise entnommen, Jawohl also doch zumindest einer...


    Die Hallimasche sind nun auch schon ziemlich durch, ein paar feine Fliegenpilze haben sich noch gezeigt, der fast ganz weiße hat mir besonders gut gefallen:



    Noch ein gelber Knolli:


    Und Erdsterne:


    Das wars.


    Nächste Woche schau ich trotzdem nochmals nach ...


    LG Roland

  • Lieber Johann,

    Habe im anderen Thread gesehen, dass du nochmals fündig geworden bist. :top:


    Ich habe gestern bei leichtem Regen meine letzte Runde gemacht.

    Wie so oft heuer war die Ausbeute unterdurchschnittlich....


    Zumindest ein paar Safranschirmlinge habe ich noch entdeckt:




    Ein letzter Fliegenpilz:


    Verschiedene Spätherbstpilze, die ich nicht benennen kann:


    Die hier haben mir besonders gefallen:


    Kahle Kremplinge hat es mehr als genug gegeben:


    Ein Birkenporling wie ich meine (was sollte es sonst sein?):


    Einen allerletzten Röhrling hatte ich auch noch, eine Marone:


    Das dürften wohl 2 ganz junge gelbe Knollenblätterpilze sein:


    Schwefelköpfe:


    An einem Platz wachsen immer wieder eigenartige Champignons, den konnte ich noch nicht bestimmen, ein junges Exemplar ist sogar noch nachgekommen:


    Wollige Milchlinge:




    Ich glaube, dass das nochmals Schwefelköpfe sind, aber eine andere Art (ziegelrot?):


    Ein paar Boviste:


    Und noch was Unbekanntes, obwohl ich mir einbilde, dass ich den schon mal reingestellt habe, mir der Name gesagt wurde und ich es nur wieder mal vergessen habe:



    Zum Abschluss wars eine echt schöne Tour mit einer ganz schönen Artenvielfalt, nicht mehr "meine" Pilze, aber trotzdem hat's gutgetan.


    Jetzt heißt's "Warten auf die Morcherl" :P


    LG Roland

  • Hallo Roland.

    Versuche alles mitzubekommen aber wenn man nicht mitspielen kann übersieht man vieles.

    Ich weiß du hattest auch oft Durststrecke aber dadurch Das du immer wo anders schaun kannst ,ist halt doch auch Abwechslung drinn.Ja

    Warten wir auf die Morcheln.Die Abstände werden ja eh immer kürzer.Und ich schau mal ob ich noch mal mitmachen darf.Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit für dich und deine Familie.

    Liebe Grüße Eva.

  • Servus Eva,


    Herzlichen Dank für deine lieben Zeilen.


    Du hast Recht, beklagen darf ich mich nicht, weil heuer im Sommer in der Steiermark so richtig die Post abging.


    Ich hoffe doch schwer, dass du bei den Morcheln wieder dabei bist und idealerweise auch noch die Moderation für den Morchelthread übernimmst - das würde uns - glaube ich - alle extrem freuen :) .


    Wünsche dir einen wunderschönen Advent, vor Weihnachten werden wir ja doch wieder voneinander hören bzw lesen.


    LG Roland

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!