Hallo, Besucher der Thread wurde 79998 aufgerufen und enthält 224 Antworten

letzter Beitrag von Oma Eva ()

Aktuelle Lage im OÖ. Flachland

  • Servus Jan,


    schöne Fotos, danke für's Teilen!


    Ja, momentan schaut es echt traurig aus.

    Heute in der Früh hatte ich ein wenig Zeit in den Wald zu schauen.

    Ein paar Spätherbstpilze gibt's (die ich allesamt nicht kenne).

    Ein halbwegs fotogener Fliegenpilz.


    Dann noch ein junger Pilz, den ich vorerst nicht wirklich erkannt habe. Die Vermutung lag beim gelben Knollenblätterpilz, nach der "Ausgrabung" und Riechprobe war bzw. bin ich mir sehr sicher dass es einer ist (muffig nach Kartoffel). Leider sind die Bilder unscharf, sorry....



    Und ein "schönes Büscherl"...eventuell Flaschenstäublinge (?). Den Einzelpilz der gleich daneben wuchs, kenne ich nicht.


    Das war's... man wäre ja geneigt zu sagen, da kommt nix mehr.

    ABER:

    Mein Bauchgefühl sagt, dass es das noch nicht gewesen ist heuer - wir bräuchten halt ein paar sonnige Tage mit 15 Grad Plus, dann bin ich davon überzeugt, dass wir noch was kriegen - auch Parasole, da war's heuer mehr als bescheiden, ich hatte glaube ich grade mal 2 Stück....


    LG

    Roland


  • Servus Roland,

    ich glaube wir hoffen alle, dass Dein Bauchgefühl recht hat. Ein Pilzberater im ORF hat diese Woche allerdings gemeint, wenn es im Frühjahr zu trocken ist, dann kommt auch im Herbst wenig. Er verglich dies mit Obstbäumen und Frost. ... ich hoffe aber auch lieber auf Deinen Bauch ... :)

    Liebe Grüße - Fritz

  • Servus Fritz,


    .... und der Bauch ist schön rund ^^. Vielleicht gilt das dann ja auch noch für den Wald.

    Schau' ma mal....

    Außerdem war's heuer eigentlich im Frühjahr gar nicht sooooo trocken (außer zur Morchelzeit, da hätten wir mehr Niederschlag gebraucht).


    Ich denke eher, dass der Grund für die ausbleibenden Herbstpilze die lange Trockenphase des Septembers bis inclusive der Vorwoche ist.

    Ende der Woche hat's ja dann fest geregnet - und normalerweise braucht es nach einer langen Trockenphase 1 - 2 Wochen, bis wieder etwas nachkommt.

    Hoffentlich ist es dann noch nicht zu kalt.

    Lassen wir uns überraschen.


    Danke und


    LG

    Roland

  • Liebe Freunde,


    kurzes Update:

    Es tut sich ein bisschen was im Wald (und auch im Garten).

    Dennoch könnte es besser sein, man muss wirklich nach Pilzen "suchen" (eigentlich gehört's sich ja so, oder? :/).


    War gestern Radfahren, ein paar Bilder sind zusammengekommen, weil ich doch immer wieder in den Wald "gespechtelt" habe.

    Einen anderen Pilzsucher habe ich auch getroffen, der hatte gar nix im Körberl, da war ich ja noch immer "hochweis".


    Endlich wieder mal ein Steini:


    Dabei blieb's aber leider....


    Zu meiner Verwunderung ein Eierschwammerl, höchst selten bei uns:


    Trompetenpfifferlinge:


    Ein unbestimmter Täubling (mit einem kleinen zweiten):


    Ein Baumbewohner:


    Die gibt's nach Jahren auch wieder mal (zumindest denke ich dass es ein Kahler Krempling ist):


    Gelbe Knollis gibt's noch immer:


    Ein Mini-Safranschirmling, stecken geblieben:


    Erdsterne:


    Vom Garten habe ich auch noch was zu berichten:

    Seitdem Benni nicht mehr ist, kommt immer Nachbars Kater zu uns, der hat fast ein Benehmen wie mein verstorbener Hund.

    Sogar die Champignons interessieren ihn (Benni hat sie ja sogar gefressen):


    Noch 2 sind nachgekommen:


    Und als Offtopic der Feigenbaum, den hat's heuer im Frühjahr ordentlich durchgefroren, drum sind die Früchte viel zu spät gekommen, ausschauen tut's aber super wie ich meine:


    So, das war's, mein Bauchgefühl wird immer stärker, dass da diese Woche noch was kommen mag - schau' ma mal....


    LG

    Roland

  • Liebe Freunde,


    das Bauchgefühl hat leider getäuscht - es ist nach wie vor sehr mau im Wald.

    Ein paar Spätherbstpilze gibt's, v.a. den gelben Knolli finde ich noch immer.


    Wenig Essbares, hier die Fotos:


    Safranschirmling (leider sehr unscharf):


    Perlpilz:



    Marone mit vorne unbekannt:


    Noche eine Marone:


    Violett (und unbekannt):



    Fliegenpilze:



    Also ein paar "Ausreißer" gibt's immer, die Hoffnung auf "Mehrfunde" stirbt wie immer zuletzt....


    LG

    Roland

  • Liebe Freunde,

    Der Pilzherbst war heuer leider keiner.

    Gestern wohl meine letzte Nachschau gehalten.

    2 Safranschirmlinge gefunden, daneben noch die schon letztes Mal gefundenen Trompetenpfifferlinge fotografiert und ein letzter Fliegenpilz. Nebelkappen gibt's relativ häufig.

    Und ein Gartenchampignon.

    Leider nicht alle Bilder hochladbar....

    LG Roland

  • Servus Roland,


    Nebelkappen und Violette Rötelritterlinge sind momentan so ziemlich das Einzige, was bei uns halbwegs gut zu finden ist. Von letzterer Art konnte ich vor 2 Tagen eine ganzes Cluster aus Hexenringen entdecken - ein paar vergammelte Täublinge und der eine oder andere Flaschenstäubling/Kartoffelbovist kamen mir noch unter, aber ansonsten ist der Wald wirklich absolut leergefegt.

    Ich warte nun auf die Samtfüße, als Holzbewohner sollten die mit der Trockenheit hoffentlich etwas besser zurechtkommen.


    lg

    Jan

  • Servus Jan,

    Ein paar Wollige Milchlinge habe ich gestern noch gesehen sowie ein paar vergammelte Täublinge und Kartoffelboviste.

    So ähnlich wie bei dir und alles leider sehr überschaubar.

    Hoffe, dass dein Plan mit den Rüblingen aufgeht.

    So schwierig wie heuer war's noch nie finde ich....


    LG Roland

  • Liebe Freunde,


    gestern nochmals kurz im Wald gewesen.


    Ergebnis: 1 Riesenschirmling, 1 Safranschirmling und 1 Marone.

    Besser als nix - aber für ein Essen zu wenig....


    Sonst gibt's aber wieder mehr zu sehen - viele Spätherbstpilze, die ich nicht kenne.


    Das hier sollten jedenfalls Schwefelköpfe sein - eventuell der ziegelrote....

    Foto folgt.....


    LG

    Roland

  • Vergangenen Samstag bei Linz... vielleicht gibt es Aufklärung für das eine oder andere ?. Danke! LG Rainer


    ?


    Schöne Nebelkappen


    langstieliger Knoblauchschwindling


    ? an Holz


    Keine Ahnung, was dieser Schönling ist:


    Teuerlinge


    An einer einzigen Stelle 4 alte Fliegenpilze


    Lepista nuda zu alt an 2 Stellen


    Auch keine frischen Rotfußröhrlinge mehr :'(


    Dafür gab's schöne Rosa Rettichhelmlinge zum Anschauen ... sowie Flaschenstäublinge



    ?

  • Liebe Leute.


    a bisserl was geht immer - trotz stark eingeschränkter Artenvielfalt ließen sich bei uns im Innviertel vergangenes Wochenende nochmal einigermaßen braubare Funde machen. Mit den Rötelritterlingen geht es zwar langsam zu Ende, dafür stehen jetzt aber die graublättrigen Schwefelköpfe und die Samtfußrüblinge in den Startlöchern. Ein paar Maronen, Safranschrimlinge und Rotfüße waren auch noch dabei.


    Frostschnecklinge ließen sich bis jetzt leider noch keine finden, allerdings ist deren Zeit noch nicht vorbei somit werde ich weiter Nachschau halten und auf das beste hoffen.


    Hier ein paar Bilder von den Funden der letzten Tour:



    lg

    Jan

  • Hallo liebe Steinpilzfreunde ,


    habe meine letzten Steinpilze am 14.September heuer gefunden.

    Habe so sehr gehofft noch einen versöhnlichen Abschluß 2021 machen zu können, leider nein.

    LG.Johann

  • Liebe Freunde,


    danke für eure Inputs.

    Ein paar feine Funde habt ihr uns noch gezeigt.

    Der letzte Steini von Johann gefällt mir besonders gut....


    Ich hab's mittlerweile aufgegeben zu suchen, aber ich denke ein Waldspaziergang sollte sich diese oder nächste Woche nochmals ausgehen (habe leider momentan viel zu viel Arbeit).

    Da es mittlerweile doch sehr kalt geworden ist (mit Frost in der Früh und einer nur mäßigen Tageserwärmung) erwarte ich mir jetzt nicht unbedingt noch was....


    LG

    Roland

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!