Hallo, Besucher der Thread wurde 8877 aufgerufen und enthält 36 Antworten

letzter Beitrag von Einrad ()

Kräuterecke

  • Hallo

    Bärlauch und Schnittlauch im Kisterl

    Als erstes gleich mal Butterbrot mit Schnittlauch gemacht

    Dann ein paar Bärlauchkrapferl

    Eine Joghurt/Topfen Knetteig mit Feta/Bärlauch gefüllt.

    Zutaten für ein Belch

    120g Joghurt/Topfen

    60 ml Wasser

    50ml Wasser

    1 Eiklar

    1El Zitronensaft

    1Tl Salz

    1Tl Backpulver

    350 g Mehl

    Rasch verkneten

    Füllen mit allen was man mag ( mit Feta schmeckt alles besser)

    Krapferl formen und mit Dotter-Öl Gemisch bestreichen

    Heißluft 180Grad 20-30 min backen (je nach Größe)


    Lg Felix

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • hallo martina...


    maaah des schaut lecker aus :top:

    ich muß noch ne weile warten bis mein bärlauch soweit ist....

    aber die krapferl muß ich probieren...


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • hallo


    In der Südsteiermark startet der Bärlauch jetzt auch.

    Noch ist nicht viel da, aber es reicht, um sich mal über eine erste kleine Portion zu freuen.


    Ich war an einem überlaufenen Platz, wo traditionell sehr stark gesammelt wird und habe daher darauf geachtet auch noch welchen stehen zu lassen.

    Sammeln geht später auch noch, wenn's dann mehr ist.


    lg harald

  • Sammeln geht später auch noch, wenn's dann mehr ist...

    ... wenn man nicht auf den falschen Platz fährt.

    Etwas neues zu probieren, klappt halt nicht immer.


    Schön war's aber trotzdem. So war heute halt ein Schwung junge Brennnessel in den Kartoffeln und einen Gefangenen habe ich auch aus der Umklammerung befreit.




    Herzliche Grüße allseits, Harald

  • hallo harald...


    es ist wie bei den pilzen....

    der richtige platz zum glücklichen zeitpunkt ;)


     


    die ersten blütenknospen sind schon da....

    ich werde morgen mal einen grobschnitt

    machen für mein pesto..

    die nüße habe ich heute schon gemahlen..


    je länger man wartet desto mehr verliert sich der geschmack

    weil die pflanze ihre kraft in die blüten__ samen investiert


    wünsche allen viel freude beim sammeln__ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Hallo


    Hab die Kochaufgabe des Teen im Haus genutzt und Bärlauch statt Spinat verwendet, super gut geworden.

    Aufgabe war ein Ostermenu

    Eierhahn

    Palatschinken Körbchen mit Topfen-Bärlauchfülle

    Topfenteigosterhasen

    Den Eierhahn glaub ich schafft ihr ohne Rezept 😉

    Palatschinkenrezept hat wohl eh jeder seines das gut geht.

    Die Körbchen werden so gemacht:

    Im Rohr bei 150 grad ca 20 min nachbacken, damit die stabile sind.


    Fülle:

    30g Kräuter

    (1 Knoblauchzehe)

    250 Topfen

    1 Karotte

    1 Frühlingszwiebel

    1 Ei

    Salz, Pfeffer, Muskat

    100 g geriebenen Käse

    Optional Schinken /Speck

    Alles vermischen, in die Körbchen füllen, mit Käse bestreuen und 15 min bei 200 grad Heißluft backen.

    Mit einen Klecks Sauerrahm servieren.


    Interesse am Rezept der Nachspeise?


    Lg Felix

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Hallo,

    So einmal Bärlauch geht noch 🙈

    Bärlauchpesto mit Sonnenblumenkernen

    Zu gleichen Teilen

    Sonnenblumenkernen -trocken rösten

    Bärlauch- miteinader pürieren

    Olivenöl- mitmixen

    Parmesan- fein gerieben unterrühren

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Ja, war dann gleich das Mittagessen


    Lg Felix

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • hallo mitnand...


    heute gibt`s bärlauch kapern :)


    ich hab`s schon mal angesprochen...

    je reifer der bärlauch wird desto mehr verlieren die blätter an geschmack

    weil die pflanze ihre kraft für die blütenknospen braucht...


    für die kapern werden nur junge verschlossene knospen verwendet...

    die knospen kurz blanchieren und mit schnittknoblauch in gläser füllen...


     


     


     


    senfkörner... eine messerspitze zucker

    und mit heissen einlege aufguß füllen...


    gutes gelingen wünscht euch ___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Grüß Euch,


    gestern war ich (leider ganz ohne Pilzausbeute) Bärlauch sammeln.


    Dabei habe ich dann auch Hopfensprossen geerntet. Diese nehme ich gerne als Gemüsebeilage.

    Roh sind sie ein wenig stachelig und ganz zart bitter.

    2-3 Minuten in kochendem Wasser blanchiert, sind die Stacheln nicht mehr spürbar und man hat eine gute Beilage.


    Zu finden ist der Hopfen leicht, weil man schon von weitem die alten Triebe des Vorjahrs sieht, die vom Baum, Strauch, Gartenzaun, .... noch nicht runtergefallen sind. Wo also altes Klettergrünzeug in Mengen dranhängt, lohnt sich's näher hinzuschauen.


    LG, Harald

  • hallo mitnand...


    hopfenspargel__ sprossen gibts es mehr als genug...

    die austriebe der männl pflanzen sind etwas stärker als die der weiblichen...

    verwendet werden nur die spitzen nach dem dritten blatt__ austrieb


     


     


    einfach uns soo lecker ____

    RE: s`Pfanderl von heute


    Dominik

    geerntet wird so lange du sie stehend erreichst ;)


    liebe grüße___ armin

    _____________________________________________________________________


    Bei jedem Schritt mit der Natur bekommt jemand weit mehr als er sucht (John Muir)

  • Hallo Armin,

    Hallo Dominik,


    Gute Bilder, Danke. Man sieht die passenden Stellen oft von weitem, weil man die alten Ranken aus dem Vorjahr als "weisse Wand" irgendwelche Büsche, Zäune, Hecken, hoch wachsen sieht...


    Bequemer wird's, wenn man die Zäune nimmt, weil's dann schon in Griffhöhe wächst.

    Du wirst derzeit wahrscheinlich keinen Flußradweg entlangradeln können, ohne Hopfen zu finden... :)


    LG, Harald


    PS:
    Ich habe zuletzt vom Sammeln in der Gegend von Mureck 7 Zeckenstiche mitgebracht. :(

    Das größte Exemplar ist beim Kochen plötzlich am Schneidbrett entlang gekrabbelt.

  • Hallo Harald


    Oh nein, diese Viecher.

    Kann mich nicht erinnern in meiner Kindheit das es soooo viele Zecken gab.

    Wenn wir von draußen reinkommen, werden vorallem die Kinder penibelste nach Zecken abgesucht.


    Lg Felix

    Pilze gibt es groß und klein. Du sollst stets ein Glückspilz sein.

  • Ich mag z.B. seit langem das Wiesenschaumkraut.

    Leicht zu finden, aber weil's ein dünnes Pflanzerl ist, braucht das Sammeln ziemlich lange.
    Letztes Jahr bin ich dann auf das Bittere Schaumkraut gestoßen.
    Für mich geschmacklich gleichwertig und viel leichter zu sammeln, weil's größer ist und in Mengen an passenden Bachläufen wächst.

    Das Wiesenschaumkraut gestern war so hübsch:


    Die Beurteilung von oben muss ich noch erweitern:
    Im direkten Vergleich von gestern war das bittere Schaumkraut deutlich intensiver und für mich besser.


    Nur ca. 30 Eschen am unteren Wiesenrand waren leider ein Trauerspiel...

       


    LG, Harald

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und genieße unser Forum werbefrei!